UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 28 → Rubriken-Übersicht → ''Living Underground''-Artikel-Übersicht → THE SWEET-''Living Underground''-Artikel last update: 02.07.2017, 09:33:50  

THE SWEET

beim
"Rock Of Ages"-Festival 2006

Rottenburg-Seebronn, Festplatz

29.07.2006

Kontrastprogramm: Nach ein paar Damen, die offensichtlich keinen Wert darauf legen, ihr reales Alter offen zu zeigen, kommen THE SWEET. Da ich mich bei Festivals auf Bands, die ich noch nicht live gesehen habe, nicht sonderlich vorbereite, fing ich erst am Morgen an, meine Mitmenschen auszuquetschen, ob sie SWEET und SLADE auseinander halten und mir sagen könnten, von wem ›Fox On The Run‹ sei. Irgendwie habe ich die falschen Leute gefragt, weil: Sie konnten es nicht. ;-)

THE SWEET-Liveshot

Angekündigt werden THE SWEET vom am Samstag zeitweise als Ansager fungierenden Dee Snider als Helden seiner Jugend. Außerdem bemerkt er, daß man von der Bühne aus nach rechts freien Blick auf die Pinkelstände hat (offensichtlich fiel das am Abend vorher im Dunkeln nicht so auf) und bittet seine Geschlechtsgenossen, zumindest bei den Balladen von der Benutzung Abstand zu nehmen. Eine der ersten Ansagen, mit denen uns Andy Scott (geb. 1949, Gitarre, seit 1970 bei THE SWEET) beglückt, ist die Behauptung, daß er der älteste Mensch auf der Bühne dieses Festivals sei. Dem widerspreche ich zwar prompt, da sich allein in den Reihen von URIAH HEEP in Gestalt von Lee Kerslake und Mick Box (beide 1947 geboren) schon zwei etwas ältere und in Trevor Bolder und Phil Lanzon (geb. 1950) zwei nur unwesentlich jüngere Herren befinden, aber egal. ;-)
Später gibt es noch eine lobende Erwähnung der Original-Mitglieder Brian Connolly (1945-1997) und Mick Tucker (1947-2002). Auch wenn Andy nicht erwähnt, warum diese nicht mehr mit ihm auf der Bühne stehen, scheint ein großer Teil des Publikums das zu wissen. Damit hat Andy Scott zumindest die beste "Ausrede" des Festivals, mit nur einem Originalmitglied noch unter dem alten Bandnamen zu firmieren! Ansager Dee Snider hat seine am Vorabend als Sänger von TWISTED SISTER vorgetragene Tirade, daß es viel zu viel Bands gäbe, die mit nur einem Originalmitglied unter dem alten Namen wieder auf Tour sein, zwar unterlassen, aber irgendwie war klar, daß damit u.a. SWEET gemeint waren... Die neuen Mitglieder (leider scheint es keine Website zu geben, die sich mit deren Personalien beschäftigt, obwohl die aktuellen Tourdaten an diversen Stellen zu finden sind...) werden übrigens von Andy nett vorgestellt ("Es ist gar nicht so einfach, so schnell Baß zu spielen und dabei zu singen wie ein Mädchen!"). Und solieren dürfen sie auch - nur warum der Keyboarder dabei erst die BEATLES und dann ELP zum besten gibt, bleibt inkognito...
Zu den gespielten Nummer-1-Hits, die sogar ich "Expertin" erkannt habe, gehören: ›Wig Wam Bam‹ (1972), ›Blockbuster‹ (1973), ›Ballroom Blitz‹ (1973), ›Teenage Rampage‹ (1974) und der ›Fox On The Run‹ (1975). Außerdem schien dem Großteil des Publikums ein gewisses ›Love Is Like Oxygen‹ (1977) sehr geläufig zu sein, auch wenn das die Top 10 nur angekratzt hatte.
Insgesamt muß man den Herren lassen, daß sie die Kurve sehr gut kriegen und das Publikum im Sturm erobern. In Sachen Stimmung sollte der Nummer 5 im Billing an diesem Tag nur noch der Co-Headliner URIAH HEEP den Rang ablaufen! Man nennt so was wohl auch Überraschungserfolg.


Catrin Thul

Photo: Stefan Glas

THE SWEET im Überblick:
THE SWEET – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
THE SWEET – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
THE SWEET – News vom 15.01.2006
THE SWEET – News vom 09.02.2006
THE SWEET – News vom 06.05.2008
siehe auch: Cover der SWEET-Nummer ›Ballroom Blitz‹ im Film "Smokin' Aces 2 - Assassins' Ball"
siehe auch: Die Filmband CRUCIAL TAUNT covert ›Ballroom Blitz‹ von THE SWEET in "Wayne's World"
siehe auch: Musik von THE SWEET im Film "Catch .44"
siehe auch: Musik von THE SWEET im Film "Der Kindergarten Daddy"
siehe auch: Musik von THE SWEET in einer Episode der dritten Staffel der TV-Serie "Alarm für Cobra 11"
unter dem späteren Bandnamen SWEET [II]:
SWEET [II] – News vom 21.02.2014
SWEET [II] – News vom 21.02.2014
andere Projekte des beteiligten Musikers Bruce Bisland:
PRAYING MANTIS – Only The Children Cry (Rundling)
PRAYING MANTIS – To The Power Of Ten (Rundling)
PRAYING MANTIS – News vom 09.09.2002
PRAYING MANTIS – News vom 11.01.2008
Playlist: PRAYING MANTIS-Album »Nowhere To Hide« in "Jahrescharts 2000" auf Platz 7 von Stefan Glas
PRAYING MANTIS & Paul DiAnno, Dennis Stratton – Live At Last (Re-Release)
STATETROOPER – Statetrooper (Re-Release)
STATETROOPER – The Calling (Rundling)
STATETROOPER – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
STATETROOPER – News vom 14.04.2004
STATETROOPER – News vom 18.05.2005
STATETROOPER – News vom 18.05.2005
TANK (GB) – Still At War (Rundling)
TANK (GB) – News vom 17.12.2008
TANK (GB) – News vom 17.06.2009
WEAPON (GB) – Set The Stage Alight (Rundling)
WEAPON (GB) – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
WILDFIRE (GB, London) – Brute Force And Ignorance (Re-Release)
WILDFIRE (GB, London) – Summer Lightning (Re-Release)
andere Projekte des beteiligten Musikers Steve Grant:
Steve Grant's BAROCKESTRA – Roll Over Beethoven (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Tony O'Hora:
HORAKANE – News vom 22.01.1999
Tony O'Hora – Escape Into The Sun (Rundling)
PRAYING MANTIS – News vom 09.09.2002
Playlist: PRAYING MANTIS-Album »Nowhere To Hide« in "Jahrescharts 2000" auf Platz 7 von Stefan Glas
SHY (GB) – News vom 23.01.2007
STATETROOPER – News vom 18.05.2005
andere Projekte des beteiligten Musikers Andy Scott:
Andy Scott's SWEET – Alive & Giggin' (Rundling)
Andy Scott's SWEET – News vom 06.05.2008
© 1989-2017 Underground Empire


Wir gedenken Leon Russell Wilkeson, heute vor 16 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier