UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »div« → Rubriken-Übersicht → Special-Übersicht → "Rock Of Ages"-Festival 2011-Liveblog-Special last update: 14.07.2024, 22:35:51  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  "Rock Of Ages"-Festival 2011-Liveblog-Special

Date:  27.07.2011-30.07.2011 (created), 28.10.2023 (revisited), 11.01.2024 (updated)

Origin:  ''Rock Of Ages''-Blog

Status:  published

Task:  convert

Comment:

2007 wurde bei den Festivals der erste Versuch für einen Liveblog gestartet, doch gerade im ersten Jahr ließ die Technik noch eine Menge zu wünschen übrig. Dadurch war es immer ein enormer Aufwand, ein Posting in den weltweiten Orbit zu schießen. So mußte ich immer an einen der wenigen vorhandenen Computer flitzen, um von dort aus den Blog-Post zu verfassen, da ein WLAN, das diesen Namen verdiente, einfach nicht existierte. Und es war ja nicht so, als hätten die Blog-Autoren keine anderen Aufgaben gehabt.

Das hatte sich 2008 nicht nennenswert geändert, so daß die Blogs sowohl bei BYH als auch beim ROA noch schmächtiger ausfielen - und in den nächsten Jahren gar ersatzlos gestrichen wurden.

Erst 2011 lief die Sache dann amtlich, weil das WLAN flächendeckend vorhanden war und ich mobil auf dem Gelände mit einem Notebook agieren konnte. Auch der schnelle Transfer von Photos von der Kamera zum Notebook und der anschließende Upload ins Netz klappte weitgehend reibungslos. Beim "Bang Your Head!!!" hatte mir unser Soundmann Achim Köhler technisches Asyl hinter seinem Mischpult gewährt. Beim "Rock Of Ages" hatte ich mir sogar meinen eigenen Tisch im hinteren Teil der Bühne organisiert, so daß ich quasi direkt am Puls der Liveaction operieren konnte.

 


 

Beim ROA gab es gegenüber dem BYH einen riesigen Unterschied: Während Balingen von den Redaktionsräumen etwa 40 Kilometer entfernt war, so daß während des Festivals natürlich alle Mitarbeiter in örtlichen Hotels residierten, war Seebronn der Nachbarort von Ergenzingen, wo die HEAVY-Redaktion beheimatet war.

Das sieht man auch an diesem Blog, wo ich während des Aufbaus immer mal wieder kurzerhand zum Gelände fuhr, um ein paar Bilder zu schießen und dann an meinem PC in der Redaktion die entsprechenden Blog-Beiträge zu verfassen und hochzuladen.

Jepp, so sollte ein Liveblog aussehen! Ohne mich in Selbstbeweihräucherung zu ergehen, finde ich diesen Blog bis heute richtig gut. Ja, auf diesen Mix aus "Behind The Scenes"- und "normalen" Einträgen bin ich bis heute stolz, zumal ich bei dem Blick hinter die Kulissen meinen schrägen Humor kultivieren konnte. Die - nennen wir sie mal - blöden fiktiven Namen orientierten sich übrigens an den realen Namen der Mitarbeiter in Kombination mit einem bestimmten Attribut des betreffenden. So war "Hagen, der Freundliche" eben mein durch und durch sympathischer Kollege Stefan Hanus, "Arnold, der Langzöpfige" war Stagemanager Achim, der seine Glatze rückseitige in einen langen Zopf münden ließ, oder "Olipa, de Ehrlich-Schlumpfige" war Oliver Ehrlich, der Fels in der Produktionsoffice-Brandung, der in der Tat den Spitznamen "Papa Schlumpf" hatte.

Apropos: Da ich im nächsten Jahr nicht mehr zum Team gehörte (und das HEAVY-Magazin nicht mehr existierte) und ich lediglich noch einen Tag beim ROA aufschlug, um mich bei allen zu verabschieden, gab es meines Wissens auch keinen Blog mehr.

 

P.S.: Wie auch schon bei den Programmheften sind hier nur jene Beiträge zu finden, die ich geschrieben hatte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 


Es geht wieder los!
Geschrieben am 27.07.2011 um 14:51 von Stefan Glas

Nein, es ist schon längst losgegangen! Ein Kollege hat sich gerade auf den Weg gemacht, um ein paar Fahrzeuge abzuholen, mit denen wir in den kommenden Tagen die Künstler vom Flughafen zum Festivalgelände und zurück kutschieren können.

Derweil sieht man auch schon in Seebronn, daß fleißige Hände unermüdlich am Werk sind, um alles für Euch vorzubereiten: Wie man sieht, läuft der Aufbau der Bühne gerade.


Schließlich sollen die Damen und Herren, die wir da abzuholen gedenken, dann auch ein Plätzchen zum Spielen haben... :-)



Ein Nachschlag
Geschrieben am 28.07.2011 um 08:05 von Stefan Glas

Gestern Abend sind zu später Stunde noch einige Photos von den Aufbauarbeiten aus Seebronn eingetroffen:


Der Aufbau der Bühne ist also weiter fortgeschritten, so daß mittlerweile das Dach in luftiger Höhe flattert. Jetzt muß das nackte Skelett nur noch "bekleidet" werden...



All The World's A Stage!
Geschrieben am 28.07.2011 um 14:48 von Stefan Glas

Nachdem meinereiner mittlerweile den K(r)ampf auf deutschen Autobahnen unbeschadet hinter sich bringen konnte, war es erst mal an der Zeit ein Sonnenbad in Seebronn zu nehmen - und gleichzeitig festzustellen, daß die Bühne mittlerweile komplett steht:


Mittlerweile ist unsere Stagecrew damit beschäftigt, dieses "Zelt auf der Wiese" mit Leben zu füllen - will heißen: die gesamte Technik für die Bühne und den FOH-Soundturm an den Start zu bringen.

Demnächst gibt es weitere Impressionen aus Seebronn, doch meinereiner hat mittlerweile im Büro Stellung bezogen, wo das Telephon einfach nicht stillsteht. Kann sich also nur um Stunden handeln... ;-)



Behind the scenes - Volume 1
Geschrieben am 28.07.2011 um 15:48 von Stefan Glas

Es wird Zeit, Euch ein paar der Leutchen vorzustellen, die dafür sorgen, daß das ROA-Räderwerk fröhlich schnurrt und nicht wie ein alter rostiger Panzer aus dem Ersten Weltkrieg vor sich hinächzt. Willkommen zu unserem Blog-Blick hinter die Kulissen:


Wer ist wohl der Mann mit mehr Haaren im Gesicht als jeder skandinavische Viking Metaller, der sich hier so gedankenversunken seiner Aufgabe widmet? Nennen wir ihn doch einfach Hagen, den Freundlichen. Er ist der Meister aller Autoschlüssel und koordiniert den gesamten Transport der Künstler von a nach b. Wobei a beispielsweise mal Flughafen, mal Hotel, mal Bahnhof oder mal Bühne sein kann - und b ebenfalls. Allerdings sollten a und b niemals identisch sein, das haben wir schon irgendwann mal in Mathe gelernt...

Doch damit nicht genug: Im Nebenjob ist unser freundlicher Hagen auch noch oberster Türwächter von Valhalla, Außenstelle Seebronn. Daher können wir ihn hier zusehen, wie er seinen Lakeien für morgen und übermorgen die Arbeitsanweisungen bastelt, so daß diese wissen, welches Bändchen an welchem Punkt weiter lustwandeln darf, oder wer mit der ganzen Strenge des Gesetzes ein "Nein - hier kommst Du nicht rein!" entgegengeschmettert bekommt. Ja, ja, genauso sehen also die neu eingeführten Verkehrszeichen in Seebronn aus...


Demnächst mehr in diesem Theater - und wenn Ihr hier nicht ständig anrufen würdet, um den armen Blogerator von seiner Arbeit abzuhalten, dann würde es viel öfter solch gehalt- und wertvolle Updates geben...



Das Artist Village entsteht
Geschrieben am 28.07.2011 um 16:09 von Stefan Glas

Wenn man hinter der Bühne den Berg von Seebronn erklimmt (ernsthaft, wenn man den Weg im Verlauf des Festivals zum gefühlten fünfhundertsten Male hinter sich bringt, meint man in der Tat, man würde sich bei einer Mischung aus Marathonlauf und K2-Besteigung befinden...) dann erreicht man jenes Fleckchen Erde, das für unsere Künstler für einige Stunden zu ihrem Domizil werden soll. Demzufolge soll natürlich alles hübsch hergerichtet werden, so daß sie sich wohlfühlen und mit positiver Energie aufgeladen auf die Bühne gehen werden, um Euch die bestmögliche Show zu servieren.

Nun ja, vom kuscheligen Feeling, das das Artist Village morgen ausstrahlen wird, sind wir natürlich noch meilenweit entfernt, aber immerhin stehen schon mal die Container und verschiedene dienstbare Geister kümmern sich gerade darum, alles auf den Weg zu bringen, so daß das Artist Village morgen blitzt und blinkt.



Behind the scenes - Volume 2
Geschrieben am 28.07.2011 um 16:24 von Stefan Glas

Weiter geht es bei unserer Reise durch den ROA-Mikrokosmos und zu seinen Schlüsselfiguren. Dabei treffen wir auf jenen Mann, der dafür sorgt, daß alles, was die Bühne betrifft, problemlos funktioniert: Es ist unser Stagemanager, den wir einfach mal Arnold, den Langzöpfigen, nennen wollen. Während er hier noch in seinem Container sitzt, um Vorbereitungen zu treffen, wird er mittlerweile wohl peitscheschwingend und wie ein Piratenkapität brüllend die Stagecrew über die Planken hetzen, auf daß ja jedes Schräubchen am richtigen Platz ist.


Nein - ernsthaft: Unser langzöpfiger Arnold ist natürlich wie alle Mitglieder unserer gesamten Stagecrew ein echter Profi, die zudem über die Jahre zu einem eingespielten Team geworden sind, daß hier kein einziges lautes Wort fallen muß, sondern jeder sorgfältig seiner Arbeit nachgeht.

Unser Dank dafür, Jungs und Mädels, denn ohne Eure Arbeit könnten wir morgen die Musiker allenfalls mit 'ner Akustikklampfe in die grüne Wiese setzen, um uns mit ihren Weisen erfreuen zu können.



Kohldampf!
Geschrieben am 28.07.2011 um 17:05 von Stefan Glas

Wer fleißig arbeitet, schiebt früher oder später natürlich auch einen Bärenhunger. Demzufolge hat unser Kohldampfbekämpfungsteam natürlich auch schon längst in Seebronn Stellung bezogen, um den ausgemergelten Gestalten, die sich da mit letzter Kraft gen Futterkrippe schleppen, mit einem freundlichen Lächeln ein Portion Kraftnahrung zu offerieren, auf daß dann die Arbeiten weitergehen können.



...und keine Angst...
Geschrieben am 28.07.2011 um 17:07 von Stefan Glas

An Euch haben wir natürlich auch gedacht! Mal abgesehen davon, daß die ersten Jungs draußen auf dem Platz schon ihre Stände aufbauen, hat sich der Blogerator auch schon mal versichert, daß genügend flüssige Munition vorhanden ist, um eine reibungslose Durstbekämpfung beim "Rock Of Ages" zu gewährleisten:



Schießübungen...
Geschrieben am 28.07.2011 um 17:19 von Stefan Glas

Besagte Munition könnt Ihr Euch morgen natürlich wieder wie immer unter anderem in der "Rock Of Ages"-Bar einverleiben.


Selbige ist nämlich auch schon in der Entstehung begriffen, so daß Ihr morgen hier wieder vor der Sonne abtauchen könnt, aber trotzdem auf den Blick Richtung Bühne nicht zu verzichten braucht.


Den etwas standhafteren Knappen unter Euch werden wir auch wieder unsere Stehtische zur Verfügung stellen, die momentan noch etwas einsam vor der "Rock Of Ages"-Bar herumstehen.



Behind the scenes - Volume 3
Geschrieben am 28.07.2011 um 17:30 von Stefan Glas

Um den Themenblock rund um das leibliche Wohl vorerst mal abzuschließen, soll Euch hiermit jener Mann vorgestellt werden, der die Regentschaft über die "Rock Of Ages"-Bar führen wird und mit seinem Team für Euch die herrlichsten Drinks mixen wird. Nennen wir ihn einfach mal Mondragon, den Durstigen.


Doch man könnte ihn auch Mondragon, den Schüchternen, nennen, denn er jammerte gar mitleidserregend, als der Schuß aus der gnadenlosen Kamera des Blogerators ihn traf: "Ich seh' doch auf Photos immer so komisch aus!" Mitnichten, holder Knappe an der Zapfpistole, wenn Du uns mit diesem starken Arm ab morgen mit Deinen Tränken beglückst, dann werden wir Dir huldigen und vielleicht sogar einen Mondragon-Fanclub gründen...



Ein Leuchtturm - und kein Meer in Sicht...
Geschrieben am 28.07.2011 um 17:50 von Stefan Glas

Zwischenzeitlich lohnt sich mal wieder ein Blick neben die Bühne, wo man in einem Container allerhand Technik erspäht, die früher oder später noch ihre Verwendung finden wird. Wie man sieht ist der Container schon kräftig geleert, da ein Teil des Materials bereits auf der Bühne Verwendung gefunden hat. Allerdings erspäht Ihr auch die große Lampe, die später in luftiger Höhe aufgehängt wird, um Euch nach Ende der Veranstaltung dann den Weg gen Ausgang zu weisen und Euch sozusagen sicher heimleuchten wird...



Behind the scenes - Volume 4
Geschrieben am 28.07.2011 um 18:05 von Stefan Glas

Wir nähern uns nun dem Allerheiligsten des "Rock Of Ages": dem Produktionsleiter, dem chef de la machine, dem Big Cheese schlechthin. Wir nennen ihn einfach mal Jesuka, den Fliegenden. Er ist es, der alle Fäden in der Hand hält und dafür sorgt, daß alle Enden korrekt miteinander verknüpft werden.


Verständlicherweise konnten wir keine Audienz bei seiner Durchlaucht erhalten, doch immerhin er würdigte uns eines Blickes als er mit seinem Papamobil à la ROA an uns vorbeiflog und uns zudem fröhlich mit seinen Champagner-Pappbecher zuwinkte. Sein Chauffeur war derweil so gnädig, uns nicht über den Haufen zu fahren, sondern gab uns die Gelegenheit, voller Demut in den Staub zu sinken und Jesuka I. zu huldigen. Derweil ging - nein: flog! - der Erhabene seiner nächste Mission entgegen, auf daß diejenigen, die da morgen und übermorgen kommen und nach Rock dürsten werden, mit feinsten Klängen gespeist werden können.



Bitte nicht füttern!
Geschrieben am 28.07.2011 um 18:21 von Stefan Glas


Nein - keine Angst! Wir mußten unsere Security heuer keineswegs in den Käfig stecken. Die Jungs sind so freundlich und hilfsbereit wie immer. Dieser Herrn von der Wachmannschaft versieht allerdings seinen Dienst an der Backstage-Zufahrt, so daß wir ihm lediglich sicherheitshalber einen vergitterten Arbeitsplatz gegeben haben. Man weiß ja nie, was geschieht, wenn die wilden Groupiehorden versuchen, sich zu den Künstlern vorzuarbeiten... ;-)



Behind the scenes - Volume 5
Geschrieben am 28.07.2011 um 18:46 von Stefan Glas

Nun lernen wir einen weiteren Meister aller Klassen kennen - jenen Mann, an den sich alle wenden, wenn sie nicht mehr ein noch aus wissen; ja, auch der Blogerator... Nennen wir ihn einfach mal Jagobus, den Bemalten. Ständig rufen die Funksprechgeräte unseres Teams sein Namen, dürsten nach seinem Rat und seiner Allwissenheit. Nichts kann ihn aus der Ruhe bringen - außer vielleicht ein neuer CANNIBAL CORPSE-Brecher, bei dem er dann gerne einen privaten Moshzirkel eröffnet. Für uns war der Bemalte so nett, einen Teil seiner Körperkunst zu enthüllen, während er sich gelassen einen Entspannungsglimmstengel illuminierte...


Damit soll vorerst mal eine Blogpause eintreten, dann der Blogerator wird sich nun gen Festivalgelände aufmachen, um sich für morgen ein lauschiges Plätzchen zu suchen, auf daß er Euch dann auch wieder mit seinen Blogheiten erfreuen kann. Außerdem sollte früher oder später noch ein Kontrollblick erlaubt sein, was die Tofutöpfe von Seebronn bereithalten. Schließlich ist auch der Blogerator nur ein Mensch. Und manchmal eben auch ein sehr hungriger...



Der Deal mit Petrus steht!
Geschrieben am 29.07.2011 um 09:54 von Stefan Glas

Nachdem der christliche Wetterobermotz uns schon beim ROA-Schwesterfestival "Bang Your Head!!!", das vor zwei Wochen in Balingen über die Bühne gegangen war, wohlgesonnen war und uns während des Festivals mit jeglichem Regen verschonte, haben wir auch jetzt wieder einen Deal mit Petrus eingefädelt. Kurz: Das Bestechungsgeld ist bezahlt, und derzeit sieht es wettertechnisch richtig gut aus in Seebronn:


Wir freuen uns also drauf, daß in etwa sieben Stunden der Startschuß fällt! Für alle Kurzentschlossenen sei hinzugesagt, daß es an der Tageskasse genügend Tickets gibt, so daß jeder kommen und mitfeiern kann!



Behind the scenes - Volume 6
Geschrieben am 29.07.2011 um 10:18 von Stefan Glas

Wollen wir uns mal wieder der Abteilung "Wenn es Euch hungert und dürstet, dann kommet zu mir" widmen. Wenn unsere Künstler von einem solchen Ansinnen geplagt werden, dann sind sie bei dieser Dame an der richtigen Adresse. Nennen wir sie einfach mal Sevginosa, die Versorgende.


Aus dem reichhaltigen Speiseplan, den wir im Vorfeld ersonnen haben, wird sie charmant denen, die Euch später von der Bühne aus geistig-musische Nahrung offerieren werden, allerlei Leckerbissen zukommen lassen.



Stairway To ROA-Heaven
Geschrieben am 29.07.2011 um 10:46 von Stefan Glas

Das ist er - der Aufgang hinauf zur Bühne, den später die Künstler benutzen werden, um Seebronn zwei Tage lang für uns alle zum Rockhimmel auf Erden zu machen. Und man sieht sogar auf dem Photo wie ein Lichtstrahl vom Himmel herabfällt, um diesen Aufgang ganz besonders zu kennzeichnen. Magie in Seebronn? Man könnte es fast meinen. Rockmagie in Seebronn? Auf alle Fälle!


Behind the scenes - Volume 7
Geschrieben am 29.07.2011 um 11:04 von Stefan Glas

Doch damit nicht genug der Personen, die sich um das Wohlergehen der Künstler kümmern. Ein weiterer guter Geist ist emsig bemüht, die Container, in denen sich die Musiker auf ihre Auftritte vorbereiten, so kuschelig wie das heimische Wohnzimmer zu gestalten. Nennen wir sie einfach mal Anatonka, die Bringerin. Gemeinsam mit ihrem ebenfalls bringenden Kollegen Johernandus sorgt sie dafür, daß von Couchdeckchen bis hin zu Haarbürsten alles in den Dressing Rooms der Künstler vorhanden ist, auf daß sie ihren Aufenthalt in Seebronn in vollen Zügen genießen können.


Und kaum hatten die Photohäscher des Blogerators sie abgelichtet, da strebte sie auch schon wieder rastlos dem nächsten Container zu, um sich zu versichern, daß dort auch noch genügend ROA-Gummibärchen vorrätig sind...



Am Palmenstrand zu Seebronn
Geschrieben am 29.07.2011 um 11:34 von Stefan Glas

Zudem lohnt mittlerweile ein Blick in den Arbeitsbereich von Anatonka, der Bringerin, denn das Artist Village nimmt mittlerweile Gestalt an: So sind über Nacht Palmen gewachsen, was sicherlich nicht nur Botaniker faszinieren würde, sondern auch unseren Künstlern ein wenig Urlaubsflair vermitteln soll.


Wir lassen uns überraschen, ob sie dann vielleicht von Seebronn aus Postkarten mit Urlaubsgrüßen an ihre Lieben daheim schreiben werden... :-)



Behind the scenes - Volume 8
Geschrieben am 29.07.2011 um 11:56 von Stefan Glas

Da aber die Musiker und unsere Crew nicht rund um die Uhr auf dem Festivalgelände verweilen können, kommen wir zu einer weiteren Schlüsselfigur im Räderwerk des Festivals - sozusagen der Königin des ROA-Schachspiels. Nennen wir sie einfach mal Ingtraud, die Anmutige. Ihr obliegt es, für alle eine Bleibe zu finden, in der sie nächtigen können, um dann erquickt gen Seebronn zu streben und dort ihren Job - welcher Natur er auch immer sein mag - zu versehen.


Da die anmutige Ingtraud während des Festivals ihren Arbeitsplatz neben Jagobus, dem Bemalten, wähnt, können aufmerksame Beobachter feststellen, daß ein wenig von dessen Hautkunst auf sie abgefärbt hat.



Das ist Bodo mit dem Bagger...
Geschrieben am 29.07.2011 um 12:10 von Stefan Glas

...und der ist gerade damit beschäftigt, den Fahrwegen hinter der Bühne, die die Trucks nutzen werden, um die gesamte technische Ausrüstung der Bands zu bringen, den letzten Schliff zu verpassen. Und das macht er mit einer Hingabe, daß selbst Mike Krüger stolz auf ihn wäre.


Erfreulicherweise können wir für das Gelände vor der Bühne im wahrsten Sinne des Wortes grünes Licht geben, denn in diesem Jahr hielten sich die Regenfälle im Vorfeld in Grenzen, so daß wir kein Stroh ausbreiten mußten, sondern Euch in diesem Jahr wieder eine saftige Wiese offerieren können.



Behind the scenes - Volume 9
Geschrieben am 29.07.2011 um 12:28 von Stefan Glas

Wenn wir uns besagte Wege, die hier in Seebronn allesamt nicht nach Mekka, sondern natürlich zur Bühne führen, etwas genauer widmen, dann ist es klar, daß jemand den zugehörigen Plan im Sack - oder zumindest an der Pinnwand haben muß:


Dies ist im Falle der großen ROA-Community ein junger Mann mit prachtvollem Haar von Scheitel bis zum Kinn. Nennen wir ihn einfach mal Olipa, den Ehrlich-Schlumpfigen. Falls jemand eher eine gewisse Affinität zu "Herr der Ringe" aufweist, darf ihn auch gern Gandalf, den Weißen, nennen (wobei er glücklicherweise nicht erst Saruman stürzen mußte, um an diesen Titel zu kommen...)


Auf alle Fälle hält er stets die Stellung in unserem Produktionsoffice und zückt zur Not auch schon mal die Fernsprechmuschel, um wichtige Arbeitsabläufe anzustoßen.



Die Sonne lacht wieder mit uns!
Geschrieben am 29.07.2011 um 16:17 von Stefan Glas

Während CHINA just ihren Soundcheck beendet haben, verwöhnt uns die Sonne wieder mit ihren wärmenden Strahlen. Leider hatte zwischenzeitlich Petrus geweint - was wir uns überhaupt nicht erklären können, denn wir hatten ihm nicht nur einen All Area-Paß, sondern auch noch ein Meet & Greet mit Eric Burdon, Ian Anderson und Martin Turner versprochen.

Die Zwischenzeit hatte der Blogerator genutzt, um Nahrung zu tanken, diverse Aushilfsjobs zu erledigen und dann endlich seinen Standort mittendrin statt nur dabei zu beziehen, um Euch weiterhin lückenlos von den Festivitäten in Seebron zu berichten.



Behind the scenes - Volume 10
Geschrieben am 29.07.2011 um 16:37 von Stefan Glas

Auch unsere kleine Reise durch die Abgründe der ROA-Maschinerie geht jetzt endlich weiter, und wir gelangen zu jenem Mann, der die gesamte Bandbetreuung koordiniert. Nennen wir ihn einfach mal Thorator, den Duldsamen. Seit Monaten sammelt er die Listen, auf denen die Bedürfnisse der Musiker dokumentiert werden, um diese dann zu sortieren und strukturiert an die Bandbetreuer weiterzugeben.


Diese setzen dann die Strategiepapiere des duldsamen Thorators in die Tat um - und kommen gelegentlich mit kurzfristigen Zusatzforderungen: "Der Triangelspieler der siebtzehnten Band will plötzlich doppelt so viele Gummibärchen wie im Rider angefordert! Hilfe! Was tun wir jetzt?" Doch der Duldsame ist nicht nur duldsam, sondern weiß auch stets Rat: "Kein Problem, ich hab' hier noch 'ne Extrakiste ROA-Gummibärchen. Wir schaffen das!" brummt er gemütlich und generös zugleich. Denn: Trotz des partiellen Schattenansatzes im Kinnbereich auf unserem Photo ist Thorator, der Duldsame, weit davon entfernt, ein Nachtschattengewächs zu sein! Außerdem formiert er gemeinsam mit den Blogerator den ROA-internen Verein der "Spargelvernichter, die stattdessen lieber die armen Schweine verschonen"...



Auf die Plätze...
Geschrieben am 29.07.2011 um 17:00 von Stefan Glas

Gerade haben noch Martin Turner und seine WISHBONE ASH-Jungs ihre Instrumente hier auf der Bühne abgeladen, da erklingen auch schon die ersten Töne des CHINA-Intros, und die Schweizer kicken das sechste "Rock Of Ages" nun auch endlich in musikalischer Hinsicht in die rockende Umlaufbahn!

Herzlichen willkommen beim "Rock Of Ages" 2011!



Und das erste Bild vom ROA 2011
Geschrieben am 29.07.2011 um 17:09 von Stefan Glas

Damit Ihr uns auch wirklich glaubt, daß hier der Bär steppt, gibt es zu den Klängen von ›Rock City‹ das erste Belastungsphoto vom ROA 2011. Bittschön: CHINA in action:



Behind the scenes - Volume 11
Geschrieben am 29.07.2011 um 17:24 von Stefan Glas

Während CHINA-Sänger Eric St. Michaels just die weisen Worte "I think the sun's coming!" geäußert hat, um die Nummer ›Shout It Out‹ vom CHINA-Erstlingswerk anzusagen, haben wir nun ein wenig Zeit, uns jenen Planeten zuzuwenden, die im Orbit um den Fixstern mit Namen Thorator, der Duldsame, kreisen. Natürlich wäre es unmöglich, alle diese Damen und Herren einzeln vorzustellen, so daß wir uns exemplarisch den Mann zur Linken zur Brust nehmen wollen. Nennen wir ihn einfach mal Migolos, den Korrektfahrenden. Er ist einer von jenen, die sich persönlich um eine Band kümmern und ihnen helfen, daß ihre ROA-Experience möglichst angenehm und erfolgreich zu gestalten.


Darüber hinaus ist der korrektfahrende Migolos auch Mitglied unseres Street Teams, ebenso wie der junge Herr neben ihm, den wir einfach mal Tomatenos, den Seelenheilenden nennen wollen. Zudem sind die beiden harte Konkurrenten um den Titel "ROA-Poser mit dem schönsten Beckenschwung"...

Desweiteren sei an dieser Stelle allen Mitgliedern unseres Street Teams Dank gesagt, daß sie mithelfen, den Ruf unseres Festivals in die Welt hinauszutragen! Danke, Jungs und Mädels! Ihr rockt!



Und das war auch schon die erste Band...
Geschrieben am 29.07.2011 um 17:43 von Stefan Glas

Tja, die erste von 13 Bands hat tatsächlich schon ihren Set beendet und wurde verdientermaßen mit "Zugabe"-Rufen verabschiedet. Danke an CHINA für einen toll rockenden Auftritt! Unsere Stagecrew wird nun blitzschnell die Bühne stubenrein für die POODLES machen, so daß die Party weitergehen kann. Auch der weitere Fortgang des Abends ist schon gesichert, denn just sind einige Roadies von SLADE auf der Bühne eingetroffen, um die Instrumente ihrer Chefs einsatzklarzumachen. Doch zuerst wird es jetzt mal schwedisch und unverschämt eingängig auf dem ROA!



Das alte Rein/Raus-Spiel...
Geschrieben am 29.07.2011 um 18:08 von Stefan Glas

...wird auch beim ROA gespielt - wie dieses Photo beweist:


Hier sehen wir nämlich wie die Musiker von CHINA ihre Instrumente wieder verstauen, während sich zugleich einige POODLES mental auf ihren Gig vorbereiten. Sänger Jakob Samuel sollte während des Intros sogar eine kleine Schattenboxeinlage absolvieren.



Gut gekläfft!
Geschrieben am 29.07.2011 um 18:20 von Stefan Glas

Und schon befinden wir uns mitten im POODLES-Set, der flüssig von der Hand geht. Einzig Bassist Pontuis Egberg wurde schon recht früh von allen guten Sendern verlassen, so daß er auf Kabelbetrieb umstellen mußte, was seinen Aktionsradius allerdings nicht einschränkt.


Noch agiler zeigt sich indes Frontmann Jakob, der regelmäßig die Rampe benutzt, um möglich intensiv in der Menge zu baden. Wir freuen uns, daß schon so viele von Euch den Weg nach Seebronn gefunden haben, um hier heute Abend zu rocken!



Nebel und fliegende Hitze
Geschrieben am 29.07.2011 um 18:39 von Stefan Glas

Während jemand momentan besonders viel Spaß am Knöpfchen für die Nebelmaschine hat, so daß man meinen könnte, hier würde demnächst das - erneute! - Remake des John Carpenter-Films "The Fog - Nebel des Grauens" gedreht werden, scheint es auf der Bühne auch zu einigen Hitzewallungen zu kommen: So hat sich Bassist Pontus mittlerweile seines Hemds entledigt, und Sänger Jakob hat bereits sein erstes Stageoutfit durchgeschwitzt, so daß er just wie Lee Aaron in ihren besten und attraktivsten Zeiten zum Kostümwechsel hinter den großen schwarzen Vorhang kam... Nein - davon gibt es natürlich keinen photographischen Beweis, ebenso wie wir Euch nicht die Farbe seiner Boxershorts verraten werden, aber Pontus' Rock'n'Roll-gestählten Oberkörper dürft Ihr gerne bewundern:


Und jetzt bitte weiterhin fleißig bei den POODLES mitsingen!



Die gingen ab wie Schmidts Pudel...
Geschrieben am 29.07.2011 um 18:56 von Stefan Glas



›The Warrior‹ of Seebronn
Geschrieben am 29.07.2011 um 19:31 von Stefan Glas

Derzeit stehen Martin Turner's WISHBONE ASH auf der Bühne und werden von uns mit "Argus"-Augen beobachtet. Leider hat Petrus uns zwischenzeitlich einen neuerlichen Schauer geschickt, doch den intensiven Klängen, die Martin und seine Mannen zelebrieren (in diesem Moment spielen sie gerade ›The Warrior‹), tut dies keinen Abbruch.


Kompliment an Euch da draußen, die Ihr in dem mittlerweile glücklicherweise nachlassenden Regen ausharrt! Ihr seid die wahren Kämpfer für den Rock!



Mit Regenbogenpower durchs Set!
Geschrieben am 29.07.2011 um 19:41 von Stefan Glas

Wer hat da gesagt, Batikshirt seien out..?



...und außerdem...
Geschrieben am 29.07.2011 um 19:51 von Stefan Glas

...und außerdem noch ein Kompliment an unsere großartige Stagecrew, die gerade eben wie eine "windelerprobte" Mutter die Bühne in Windeseile wieder trockengelegt hat!



Cum on feel the SLADE
Geschrieben am 29.07.2011 um 20:28 von Stefan Glas

Das Festival schreitet in rasantem Tempo voran: Es ist mittlerweile bereits der Co-Headliner SLADE auf der Bühne, um uns mit seinen Hits einzuheizen.


Und so können wir aus voller Seele "Mama we're all crazee now" grölen - mal sehen, ob SLADE diese Nummer im Verlauf ihres ROA-Auftritts spielen werden.


Doch zunächst ist jetzt mal Blogpause angesagt, denn der Blogerator muß sich äußerlich trockenlegen und dafür innerlich etwas befeuchten... :-)



Warten auf den Meister mit der Flöte
Geschrieben am 29.07.2011 um 21:44 von Stefan Glas

Noch eine gute Viertelstunde müssen wir warten, bis JETHRO TULL den ersten Abend des diesjährigen "Rock Of Ages" abschließen werden. Während unsere Crew die Bühne für den Headliner bereitet, haben wir noch gerade genügend Zeit, uns in "Aqualung"-Stimmung zu versetzen.

Morgen geht es dann in die zweite ROA-Runde 2011. Nachdem uns Petrus heute zweimal kräftig geärgert hatte, wollen wir hoffen und Daumen drücken, daß die Wetterfrösche, die für morgen einen trockenen Tag vorhersagen, recht behalten.

In diesem Sinne: Wir sehen uns morgen, wenn dann eine noch größere Portion Rock auf uns wartet!



Man bringt uns die Flötentöne bei!
Geschrieben am 29.07.2011 um 22:24 von Stefan Glas

Ian Anderson und JETHRO TULL verzaubern just den kompletten Festplatz in Seebronn - mit einem Album, das mittlerweile fast 40 Jahre auf dem Buckel hat! Was kann noch klarer die Magie verdeutlichen, die der Rockmusik innewohnt?


Eben jene Macht, die uns alle hier zusammengeführt hat, um dem Unbill der Witterung zu trotzen und einem solchen Auftritt entgegenzufiebern. Einem Auftritt, wie jenem mit dem JETHRO TULL den heutigen Abend für viele von uns unvergeßlich machen wird.


Und wer weiß, was der morgige Tage hier in Seebronn bringen wird... Lassen wir uns überraschen!



Frühstart
Geschrieben am 30.07.2011 um 11:28 von Stefan Glas

Gerade hat die örtliche Band BEATFYRE, die momentan eine LYNYRD SKYNYRD-Nummer schmettern, die Bühnenaction vor dem offiziellen Beginn eröffnet.


Zugleich stehen aber auch schon die schwäbischsten aller Schotten bereit, die Euch traditionsgemäß demnächst gewaltig einen dudeln werden



Behind the scenes - Volume 12
Geschrieben am 30.07.2011 um 11:52 von Stefan Glas

Während hier die Bühne für VOODOO CIRCLE, unseren "offiziellen" Opener, bereitet wird, soll mal wieder ein Blick hinter die Kulissen erfolgen, und wir treffen auf einen Mann wie ein Schweizer Taschenmesser. Nennen wir ihn einfach mal Bombi, den Multifunktionalen.


Er gehört hier unter anderem zu jenen, die unter der Fuchtel von Hagen, dem Freundlichen, stehen, und auf dessen Geheiß die Künstler aus ihren Luxusgemächern gen Festivalgelände transportiert. Derzeit ist der Multifunktionale allerdings damit beschäftigt, sein Videoequipment aufzubauen, um die ROA-Auftritte für die Nachwelt festzuhalten. Doch er hat selbstredend noch mehr Eisen im Feuer, doch es würde zu weit gehen, selbige an dieser Stelle ebenfalls zu schmieden...



Die Stimmung schäumt über!
Geschrieben am 30.07.2011 um 12:10 von Stefan Glas

Kalli von unserer Stagecrew hat sogar schon sein Feuerzeug gezückt - in ganz moderner Variante versteht sich...


Gründe für Freudenarien gibt es genug, denn zum einen liefern VOODOO CIRCLE hier gerade einen tollen Set ab, und zum anderen ist es bislang trocken geblieben, und die Sonne spitzt sogar immer wieder verstohlen zwischen den Wolken raus.



Reger Durchgangsverkehr
Geschrieben am 30.07.2011 um 12:38 von Stefan Glas

Hier im hinteren Bereich der Bühne geht's schon jetzt zu wie im Taubenschlag: Just waren CIRCLE II CIRCLE hier, um ihre Instrumente abzuliefern und ihr Drummer bringt gerade sein Set in Schuß, da sind auch schon die Mädels von GIRLSCHOOL durchgeflattert, um sich "dienstbereit" zu melden.


Kein Wunder, daß da die Polizei angerückt ist, um den Verkehr zu regeln... Warum die Ordnungshüter allerdings einen derart weiten Anreiseweg in Kauf genommen haben, konnte nicht eindeutig geklärt werden.



Paule, der "Turnaround-Spezialist"
Geschrieben am 30.07.2011 um 12:52 von Stefan Glas

Unser HEAVY-Photograph Paul entwickelt sich langsam aber sicher zum "Turnaround-Spezialisten": Nachdem er gestern die POODLES mit Euch, dem Publikum, im Rücken abgelichtet hat, mußten nun VOODOO CIRCLE dran glauben:


Wenn Ihr mehr solcher Photos sehen wollt, dann müßt Ihr Euch die nächste Ausgabe unseres HEAVY-Magazins zur Brust nehmen, die Ende August an den Kiosk kommen wird und sowohl den "Rock Of Ages"- als auch den "Bang Your Head!!!"-Festivalbericht mit vielen Photos enthalten wird.



Von einem CIRCLE zu CIRCLE II CIRCLE...
Geschrieben am 30.07.2011 um 13:14 von Stefan Glas

Die Zeit der Legenden ist in Seebronn angebrochen! CIRCLE II CIRCLE haben gerade ihren speziellen SAVATAGE-Set begonnen, mit dem sie uns beim ROA erleuchten werden. In diesem Moment erschallen die letzten Töne des grandiosen ›Edge Of Thorns‹, jenes Keyboardthema, das niemand mehr vergißt, wenn er es einmal gehört hat.


Wie man sieht fungiert Zak Stevens als auffälliger Farbklecks im Bühnenbild, doch wie immer ist die unvergleichliche Stimme das hervorstechendste Merkmal des C II C-Sängers.


Da SAVATAGE ja mittlerweile seit Jahren auf Eis liegen und ein Wiedererwachen der Metaltitanen mehr als ungwiß ist, haben wir immerhin dank einer solchen Show die Möglichkeit, einige der unsterblichen SAVATAGE-Klassiker nochmal zu hören und einem seiner Schöpfer, dem vor vielen Jahren verstorbenen Criss Oliva, die Ehre zu erweisen. Danke an alle von Euch, die Ihr da vor der Bühne mitmacht und gepflegt die Matte schüttelt, und: Rest in Peace, Criss!



Die Helden sind müde!
Geschrieben am 30.07.2011 um 13:41 von Stefan Glas

Wer fleißig arbeitet, muß zwischenzeitlich natürlich auch mal ausruhen - klare Sache. Leider können wir unserer Stagecrew zu diesem Zweck keine weichen Betten mit feiner Daunenbettwäsche zur Verfügung stellen, aber die Jungs und Mädels wissen sich trotzdem zu helfen:



"Kinder brauchen Frieden" auch beim ROA
Geschrieben am 30.07.2011 um 14:04 von Stefan Glas

Beim "Bang Your Head!!!" hatte die gemeinnützige Organisation "Kinder brauchen Frieden" eines der wertvollen Reliefs mit den Autogrammen aller auftretenden Musiker verlost, wo man etwa 3500 Euro durch den Losverkauf sammeln konnte.

Die Mitarbeiter der Organisation sind auch beim ROA anwesend, um erneut ein Relief zu verlosen. Die Lose könnt Ihr am Stand der Organisation auf der rechten Seite der Bühne erwerben.


Also: Für 5 Euro habt Ihr die Chance, dieses ROA-Relief zu gewinnen - und solltet Ihr nicht gewinnen, dann habt Ihr immerhin 5 Euro für einen guten Zweck gestiftet. Mitmachen!



Aufgemerkt! Blätter raus! Rocktest!
Geschrieben am 30.07.2011 um 14:17 von Stefan Glas

Herzlichen willkommen in der GIRLSCHOOL! Ja, die britischen Ladies, die vor einigen Jahren schon das "Bang Your Head!!!" nach Strich und Faden gerockt hatten, sind heuer in Seebronn eingefallen, um Eure Rockkenntnisse zu überprüfen. Und daß mir hinterher niemand von wegen ›Emergency‹ und so jammert...


Also - fleißig mitklatschen und kräftig mitsingen, so daß es keine Patschhändchen gibt... :- ) Der Blogerator schwänzt derweil mal die Unterrichtsstunde, um dem Personal der Schulmensa einen Besuch abzustatten. Wenn die Jungs von TREAT indes nicht vorsichtig sind, könnten sie noch ein Aufgabenblatt vorlegt bekommen, denn die Schweden sind gerade im hinteren Bühnenbereich eingetroffen, um die nötigen Vorbereitungen zu treffen, die für ihren Auftritt, der dann in etwa einer Stunde stattfinden wird, zu treffen.



Prima Klima!
Geschrieben am 30.07.2011 um 15:48 von Stefan Glas

Dat is' mal 'n Bandklima: Nachdem die Jungs von TREAT noch ein Aufwärmbierchen genascht und sich anschließend gegenseitig kräftig geherzt hatten, stürmten sie gemeinsam mit ›The War Is Over‹ auf die Bühne, um Seebronn eine Lehrstunde in Sachen beste Schwedenmelodien zu erteilen.


Doch auch das "Festivalklima" hat sich mittlerweile deutlich entwickelt: Die Sonne läßt sich immer häufiger blicken, während der Wind für eine erfrischende Brise sorgt. Fast perfektes Festivalwetter! So läßt sich's auf alle Fälle rocken und rollen!



Fahrer, zur ROA-Bühne bitte!
Geschrieben am 30.07.2011 um 16:13 von Stefan Glas

Wir wollen Euch noch ein ganz heißes und exklusives Geschoß vorstellen: unser ROA-Bühnenshuttle. Ob der Tatsache, daß wie zuvor schon mal erwähnt zwischen der ROA-Bühne und dem Artist Village eine immense Distanz liegt, wird dieses Gefährt eingesetzt, damit die Künstler nicht völlig entkräftet auf der Bühne ankommen.


Doch das ist noch nicht alles, denn man sollte auch mal einen Blick auf die Verzierung des Bühnenshuttles werfen: Hier sieht man nämlich sämtliche Unterschriften der Musiker, die beim ersten "Rock Of Ages" aufgetreten waren (die fehlenden Autogramme befinden sich freilich auf der anderen Fahrzeugsseite). Selbige wurden dann mit Siegellack konserviert und für die Ewigkeit - oder zumindest bis zur Schrottpresse... - bewahrt.



Behind the scenes - Volume 13
Geschrieben am 30.07.2011 um 16:43 von Stefan Glas

Kommen wir zu einem Spezialfall in unserer Serie: Wir treffen hier auf einen Mann, der mit dem Festivalräderwerk zwar nicht direkt verbandelt ist, aber es mit Adleraugen beobachtet. Es handelt sich um einen der Schreiber unseres HEAVY-Magazins, von dem ein Teil des kommenden Festivalberichts stammen wird. Nennen wir ihn ihn einfach mal Petroviczko, den Descriptiven.


Er steht in diesem Augenblick, da ich diese Zeilen verfasse, neben mir und sorgt dafür, daß ihm kein Detail entgeht, so daß er später allumfassend für Euch Bericht erstatten kann - wirklich kein Detail, außer eben der Tatsache, daß er gerade zum Ziel des Blogerators geworden ist. So spielt das Leben eben manchmal...



Bühne wegen Überfüllung geschlossen...
Geschrieben am 30.07.2011 um 17:28 von Stefan Glas

Nein, nicht etwa, weil MOLLY HATCHET üblicherweise mit etwas mehr als der klassischen Gitarre/Baß/Schlagzeug-Besetzung anrücken - im Gegenteil: Gegenüber den aktuellen Bandphotos ist die Truppe sogar mit einem Mann weniger in Seebronn aufgeschlagen. Vielmehr ist just unser Co-Headliner THIN LIZZY eingetroffen und hat einen ganzen Truck voller Überraschungen mitgebracht, die nun in irgenDeiner Form im hinteren Teil der Bühne deponiert werden müssen, so daß unsere Stagecrew gerade erwägt, die Bühne mit einer gemütlichen Souterrain-Wohnung auszubauen, um mehr Platz gewinnen.


Derweil lassen MOLLY HATCHET von diesen logistischen Problemen unbeeindruckt im vorderen Teil der Bühne die Sporen klirren, daß es eine wahre Pracht ist. Kein Wunder, Obercowboy Phil McCormack hat gerade verraten, daß er heute sein Wiegenfest begeht und daß er am Abend zuvor mit seinem Hilfssheriff Ted Nugent schon ein wenig "reingefeiert" hat. Doppelter Grund für eine zünftige Party also! The south will rise again, oh yeah! Zumindest sofern Ted Nugent sie nicht versehentlich über den Haufen schießt...



Behind the scenes - Volume 14
Geschrieben am 30.07.2011 um 17:47 von Stefan Glas

Wollen wir uns nun jener Abteilung zuwenden, die die Festivalvorgänge in Bild und Ton festhält. Für diese unzähligen Mannen haben wir einen Zeitgenossen herausgepickt, der für die Tonaufnahmen, die sowohl hier in Seebronn als auch in Balingen beim "Bang Your Head!!!" anfertigen, verantwortlich zeichnet. Nennen wir ihn einfach mal Rüdengar, den Tönenden, den wir hier übrigens mit einem Azubi sehen.


Doch der Tönende ist nicht nur hier für uns tätig, sondern er gibt beispielsweise auch der »Metal Crusade«-CD, die regelmäßig unserem HEAVY-Magazin beiliegt, den finalen soundtechnischen Schliff. Eingeweihte wissen gar, daß er einst als fahrender Künstler die halbe Welt bereist hat.



Trommeln gehört zum Handwerk
Geschrieben am 30.07.2011 um 18:05 von Stefan Glas

Natürlich auch bei THIN LIZZY - und deswegen baut die Crew just das Lieschen-Schlagzeug auf, das Brian Downey in gut zwei Stunden bearbeiten wird, während Brians Rhythmuspartner Marco Mendoza nur wenige Meter entfernt steht, um sich noch einige Minuten MOLLY HATCHET livehaftig reinzufönen. An dieser Stelle auch eine kleine Korrektur zum Programmheft, wo wir versehentlich die Aufgabenbeschreibungen der beiden altgedienten LIZZY-Mitglieder Scott Gorham und Brian Downey vertauscht haben. Disziplinarische Maßnahmn gegen den Verfasser des Textes und die korrekturlesende Brigade wurden bereits eingeleitet. Denn: Wer bei THIN LIZZY für den Beat sorgt, kann man ja wohl einwandfrei hier lesen, oder?



Tierisch!
Geschrieben am 30.07.2011 um 19:19 von Stefan Glas

Seit jenem Song über ein gewisses Haus in New Orleans, den jeder kennt und der bestimmt im Laufe des Sets noch erklingen wird, ist Eric Burdon eine Legende. Und heute ist er mit seinen derzeitigen ANIMALS in Seebronn zu Besuch.


Dabei startete der Auftritt mit einer technischen Komplikation, denn die Gitarre beziehungsweise der schmuck aussehende VOX-Verstärker wollte partout keinen Ton ausspucken. Erst als ein Roadie geistesgegenwärtig einen MARSHALL-Verstärker aus dem Hut zog und schnell einige Kabel umsteckte, sollte die Klampfe wieder zu hören sein. Doch oh Schreck, Mister MARSHALL war noch auf Metal-Modus konfiguriert, so daß die Gitarre plötzlich tierisch verzerrt über die weiten Ebenen von Seebronn schmetterte. Doch einige Sekunden und viele Knöpfchdrehs später sollte die Sechssaitige so klingen, wie man es von einem animalischen Stück gewohnt ist.


Die Band ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen - im Gegenteil: Eric Burdon kam zwischenzeitlich mal vorbei, um sich vor Ort über den Stand der "Gitarrenreparaturarbeiten" zu informieren, während er - ganz Profi! - locker weitersang. Und ihre Spielfreude gab die Band schon mal gar nicht auf. That's live - so muß es sein!



2.000 Euro für die Rottenburger Tafel
Geschrieben am 30.07.2011 um 20:01 von Stefan Glas

Ihr erinnert Euch: Die Ticketbesteller hatten die Möglichkeit, Tickets mit einem Aufpreis zu kaufen, wobei das extra bezahlte Geld der Rottenburger Tafel (www.rottenburger-tafel.de) zugute kommen sollte. Vor wenigen Minuten konnte unser Chef, ROA-Veranstalter Horst Franz, einen Scheck über 2.000 Euro an den Verantwortlichen der Rottenburger Tafel übergeben.


Danke an alle von Euch, die bei der Aktion mitgemacht haben, und mitgeholfen haben, daß dieser Betrag zustandegekommen ist!



Whole Lotta LIZZY!
Geschrieben am 30.07.2011 um 20:38 von Stefan Glas

Zack, zack, zack! ›Are You Ready‹, ›Waiting For An Alibi‹, ›Jailbreak‹ - drei göttliche Nummern des unvergessenen Phil Lynott zum Auftakt der Show. Keine Frage - der Abend ist jetzt schon gerettet, und THIN LIZZY werden hier als Sieger vom Platz gehen!


Doch erfreulicherweise haben wir noch eine satte Stunde mit ähnlich famosen Nummern vor uns. Wer also geglaubt hatte, THIN LIZZY würden nach dem Ausstieg von John Sykes ernsthaft in Schwierigkeiten kommen, hat sich also rundum getäuscht. Und jetzt hält der Blogerator die Klappe und genießt lieber das Lieschen in vollen Zügen! Genau das gleiche tun hier übrigens auch die GIRLSCHOOL-Mädels, die hier auf der Seite der Bühne kräftig mit THIN LIZZY mitgrooven.


Apropos: Wie habt Ihr denn beim GIRLSCHOOL-Test abgeschnitten..?



Behind the scenes - Volume 15
Geschrieben am 30.07.2011 um 21:40 von Stefan Glas

Es gibt noch so viele in dieser kleinen "Rock Of Ages"-Familie, die wir Euch hätten explizit vorstellen und mit seltsamen Namen bestücken können, doch wir können die Augen nicht vor der Realität verschließen: Das "Rock Of Ages" 2011 strebt schon seinem Ende entgegen, so daß wir Euch betreffs der zu schließenden Lücken nur auf das nächste Jahr vertrösten können, wenn das Motto wieder "Blog till you rock" lauten wird.

Doch zuvor wollen wir nicht vergessen, jene Person ins Rampenlicht zu rücken, ohne die wir alle nicht hier wären; jene Person, die in unzähligen schlaflosen Nächten das Konzept für diese Rockparty mit Namen "Rock Of Ages" ersonnen hat und diese Idee dann auch in der Realität zum Leben erweckt hat. Nennen wir ihn zum großen Finale einfach mal: Er, dessen Name zu nennen wir nicht würdig sind - und schweigen demzufolge einfach nur noch... :-)


Doch halt - bei dem Stichwort "Big Boss" fällt mir noch etwas ein: Da sollen doch später noch WesternBOSS Papa Cartwright mit seinen Söhnen HOSS, Adam und Little Joe im wilden Galopp über die Seebronner Prärie reiten - der Ponderosa-Ranch entgegen, denn ihr Koch Hop Sing hatte kurz zuvor hektisch ausgerufen: "Mistel Caltwlight, Mistel Caltwlight, die Lanch blennt!" Mitnichten, mein guter Hop Sing, Du kannst Dich beruhigen! Was da blitzt und funkelt wird nur das traditionelle ROA-Abschlußfeuerwerk sein, das wie immer den Schlußpunkt unter das Festival setzen wird.

Doch ich merke, daß ich den Geschehnissen vorgreife und vor allem, daß zudem der Bluzuckerspiegel des Blogerators bedenklich in den Keller gegangen ist, so daß er gar töricht zu faseln beginnt. Ergo: Blogpause, Essenfassen!



Mister Ed Jumps The What?
Geschrieben am 30.07.2011 um 23:30 von Stefan Glas

Nicht wundern, daß BOSSHOSS auf diesem Photo auf der Rampe sitzen, um ihre Klepperweisheiten an den Mann zu bringen: Sie werden schon nicht kielholen gelassen. Das machen nur Piraten. Und von RUNNING WILD ist weit und breit keine Spur. Hier geht's vielmehr um den Wilden Westen. Aber: Don't ha-ha!


Doch jetzt wird es schon Zeit für den Blogerator, sich ein lauschiges Plätzchen zu suchen, um noch einige Photos von Feuerwerk zu machen.

Zuvor noch ein herzliches Danke an alle, die den Weg nach Seebronn gefunden haben. Wir haben uns gefreut, Euch beim ROA 2011 begrüßen zu können. Kommt gut nach Hause, und wir hoffen, daß Ihr im nächsten Jahr wieder unsere Gäste sein werdet. Und daher zum Abschluß gemeinsam im Chor wie DEF LEPPARD es uns gelehrt haben:

"Rock Of Ages, Rock Of Ages
Still rollin', keep a-rollin'
We got the power, got the glory
Just say you need it and if you need it, say yeah!"


Danke Euch allen!



Stefan Glas

"Rock Of Ages"-Festival im Überblick:
"Rock Of Ages"-Festival – Heavy 94-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Heavy 104-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
"Rock Of Ages"-Festival – Heavy 114-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
"Rock Of Ages"-Festival – Heavy 124-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2009)
"Rock Of Ages"-Festival – Heavy 130-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2010)
"Rock Of Ages"-Festival – Heavy 136-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2011)
"Rock Of Ages"-Festival – ''Y-Files »div«''-Special (aus dem Jahr 0000)
"Rock Of Ages"-Festival – ''Y-Files »div«''-Special (aus dem Jahr 0000)
"Rock Of Ages"-Festival – ''Y-Files »div«''-Special (aus dem Jahr 0000)
"Rock Of Ages"-Festival – ''Y-Files »div«''-Special (aus dem Jahr 0000)
"Rock Of Ages"-Festival – ''Y-Files »div«''-Special (aus dem Jahr 0000)
"Rock Of Ages"-Festival – ''Y-Files »div«''-Special (aus dem Jahr 0000)
"Rock Of Ages"-Festival – ''Y-Files »div«''-Special (aus dem Jahr 0000)
"Rock Of Ages"-Festival – ''Y-Files »div«''-Special (aus dem Jahr 0000)
"Rock Of Ages"-Festival – ''Y-Files »div«''-Special (aus dem Jahr 0000)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 32-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 32-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 32-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 32-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 32-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 32-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 32-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 32-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 32-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 36-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 36-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 36-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 36-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 36-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 36-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 36-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
"Rock Of Ages"-Festival – Online Empire 36-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
© 1989-2024 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here