UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 28 → Rubriken-Ăśbersicht → ''Living Underground''-Artikel-Ăśbersicht → Glenn Hughes-''Living Underground''-Artikel last update: 02.07.2017, 09:33:50  

Glenn Hughes

beim
"Rock Of Ages"-Festival 2006

Rottenburg-Seebronn, Festplatz

28.07.2006

Als wir pünktlich zu Glenn Hughes gegen 18 Uhr die diversen Staus auf A8 und A81 hinter uns gelassen und bei strahlendem Sonnenschein auf dem Gelände ankamen, hieß es, daß WISHBONE ASH gerade erst angefangen hätten. Also genug Zeit, um sich erst mal mit dem Gelände und seinen Möglichkeiten vertraut zu machen. Währenddessen verdichteten sich die Wolken deutlich und es fielen auch etliche Tropfen - als "The Voice of Rock" um 19:25 Uhr nach ausgiebiger Umbaupause (endlich) die Bühne betrat, blieb es aber trocken.

Glenn Hughes-Liveshot

Los geht es mit dem Titelsong des vorletzten Solo-Albums: ›Soul Mover‹ (2005), von Publikum freundlich empfangen. Dann gibt es den ersten Song aus ferner Vergangenheit: ›Might Just Take Your Life‹ (»Burn«, DEEP PURPLE 1973) - wesentlich mehr gefeiert, was nicht nur an der extrem hohen DEEP PURPLE-Shirt-Träger-Quote gelegen haben kann. Dann folgen zwei Songs aus dem aktuellen Album »Music For The Devine« (2006): ›Black Light‹ und ›Steppin' On‹, die kaum jemand kennt, aber das wird von geneigten Publikum noch mit Fassung getragen - schließlich will der Mann nicht nur seinen Backkatalog verkaufen.
Was folgt ist eine irgendwie seltsame (ergo: hervorragend zu diesem Mann passende) Ansage, die die Brücke von ›Global Warming‹ zur Mitsingaufforderung und Vorstellung des Gitarristen JJ Marsh schlägt. Daraufhin folgt dann aber nicht wirklich ein mitsingkompatibler Song, nämlich ausgerechnet ›Mistreated‹ (»Burn«, DEEP PURPLE 1973) - einem der wenigen DP-Songs aus der Hughes-Coverdale-Ära, die eben nicht im Duett, sondern nur von Coverdale (!) gesungen (und mit Blackmore auch nur zu zweit geschrieben) wurden. Auf den Gesang wird ein Doppelungseffekt gelegt - sehr gewöhnungsbedürftig. Na gut, wenigstens kennt die Meute den Song, was man vom folgenden ›Monkey Man‹ (wieder 2006) nicht behaupten kann. Die ebenfalls gedoppelte Ansage handelt davon, daß Mrs. Hughes deutsche Vorfahren hat - wie schön...
Richtig spannend wird es zum krönenden Abschluß: Wie sein Ex-Kollege Coverdale vier Wochen zuvor beim "Bang Your Head!!!" an fast selben Ort, beschließt nämlich auch Mister Hughes die Titelsongs der DEEP PURPLE-Alben von 1973 und 1974 zu bringen, nur in umgekehrter Reihenfolge und eben nicht als Opener: ›Stormbringer‹ und ›Burn‹. Instrumental gewinnen meiner Meinung nach eindeutig die Herren um Mister Hughes, auch wenn ich außer JJ Marsh niemanden erkenne - laut Photo-Vergleich diverser Websites müßten das Kjell Haraldsson (Keyboards/zweite Gitarre) und Sebastian Sippola (Drums) gewesen sein. Und nun kommt auch das Publikum in den hinteren Reihen in Fahrt - da kann schließlich fast jeder Rockfan zumindest die Titelzeilen mitgrölen ;-). In jedem Fall ein schlau gewählter Setabschluß!
Nur Songs von 2005/2006 und 1973/1974 - in Sachen kruder Setlistzusammenstellung dürfte Mister Hughes eindeutig die Nase vorn haben. Wem die Nase des männlichen Blondchens gehört, das da während des gesamten Sets ohne Instrument mitten auf der Bühne zwischen Drums und Keyboards rumstand, weiß ich allerdings immer noch nicht...


Catrin Thul

Photo: Stefan Glas

Glenn Hughes im Ăśberblick:
Glenn Hughes – Resonate (Rundling)
Glenn Hughes – ONLINE EMPIRE 22-"Living Underground"-Artikel
Glenn Hughes – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
Glenn Hughes – Y-FILES »UE«-"Metal Paper"-Artikel: »Die Autobiographie - Von DEEP PURPLE zu BLACK COUNTRY COMMUNION «
Glenn Hughes – Y-FILES »UE«-"Metal Paper"-Artikel: »Die Autobiographie - Von DEEP PURPLE zu BLACK COUNTRY COMMUNION «
Glenn Hughes – ONLINE EMPIRE 52-"Metal Paper"-Artikel: »Die Autobiographie - Von DEEP PURPLE zu BLACK COUNTRY COMMUNION«
Glenn Hughes – News vom 11.10.2006
Glenn Hughes – News vom 20.06.2007
Glenn Hughes – News vom 10.12.2007
Glenn Hughes – News vom 14.05.2009
Glenn Hughes – News vom 22.07.2010
Glenn Hughes – News vom 03.06.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Glenn Hughes:
Manfred Ehlert's AMEN – Amen (Rundling)
AMEN (CH) – Aguilar (Rundling)
Frankie Banali – News vom 10.10.2007
BLACK COUNTRY (GB/US) – News vom 14.01.2010
BLACK COUNTRY (GB/US) – News vom 06.03.2010
BLACK COUNTRY (GB/US) – News vom 23.04.2010
BLACK COUNTRY (GB/US) – News vom 08.06.2010
BLACK COUNTRY COMMUNION – Afterglow (Rundling)
BLACK COUNTRY COMMUNION – News vom 08.06.2010
BLACK COUNTRY COMMUNION – News vom 23.03.2013
BLACK COUNTRY COMMUNION – News vom 21.04.2016
BLACK SABBATH – Seventh Star (Re-Release)
Tommy Bolin & FRIENDS – Great Gypsy Soul (Rundling)
BRAZEN ABBOT – Live And Learn (Re-Release)
CALIFORNIA BREED – California Breed (Rundling)
CALIFORNIA BREED – News vom 06.02.2014
CALIFORNIA BREED – News vom 02.08.2014
CALIFORNIA BREED – News vom 02.08.2014
CALIFORNIA BREED – News vom 16.01.2015
DEEP PURPLE – Graz 1975 (Rundling)
DEEP PURPLE – This Time Around (Rundling)
siehe auch: DEEP PURPLEs ›Burn‹ als Musik im Film "Almost Famous"
Don Dokken & Glenn Hughes – News vom 02.02.2008
Geoff Downes & Glenn Hughes – Roads Of Destiny (Re-Release)
HEAVEN & HELL (US) – News vom 16.06.2010
Hughes/Thrall – News vom 05.06.2007
siehe auch: Musik von Glenn Hughes und Pat Thrall im Film "Schlappe Bullen beiĂźen nicht"
HUGHES TURNER PROJECT – ONLINE EMPIRE 19-"Living Underground"-Artikel
IOMMI – Fused (Rundling)
IOMMI – The 1996 Dep Sessions (Rundling)
KENS DOJO – News vom 25.06.2010
KINGS OF CHAOS – News vom 11.03.2013
Nikolo Kotzev – Nostradamus (Rundling)
MOONSTONE (I) – News vom 04.12.2004
MOONSTONE PROJECT – Time To Take A Stand (Rundling)
MOONSTONE PROJECT – News vom 21.02.2009
Gary Moore – Corridors Of Power/Run For Cover (Re-Release)
John Norum – Face The Truth (Rundling)
PHENOMENA (GB) – Project X (Rundling)
PHENOMENA (GB) – Psychofantasy (Rundling)
PHENOMENA (GB) – The Complete Works (Re-Release)
ROCK-N-ROLL ALLSTARS – News vom 25.04.2012
SHAPE 68 – News vom 24.09.2002
Stuart Smith – Heaven & Earth (Re-Release)
TRAPEZE – News vom 02.01.2008
VOODOO HILL – Waterfall (Rundling)
VOODOO HILL – Wild Seed Of Mother Earth (Rundling)
siehe auch: Autobiographie von Glenn Hughes erschienen
siehe auch: Glenn Hughes als neuer Bassist auf der kommenden Platte der MICHAEL SCHENKER GROUP bekanntgegeben, doch dieser streitet kurze Zeit später eine Beteiligung bei MSG ab.
siehe auch: Glenn Hughes arbeitet an der Musik zum Film "Highlander II" mit
andere Projekte des beteiligten Musikers Joakim "JJ" Marsh:
Tomas Bodin – I A M (Rundling)
BRIDGE TO MARS – Bridge To Mars (Rundling)
HUGHES TURNER PROJECT – ONLINE EMPIRE 19-"Living Underground"-Artikel
JJ Marsh – News vom 22.02.2005
Osssy – Serum (Rundling)
PHENOMENA (GB) – Psychofantasy (Rundling)
SPELLBOUND (S) – News vom 01.08.2014
andere Projekte des beteiligten Musikers Sebastian "Seb" Sippola:
FORTUNE (S, Stockholm) – News vom 06.11.2007
GRAND MAGUS – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
GRAND MAGUS – ONLINE EMPIRE 44-"Living Underground"-Artikel
GRAND MAGUS – News vom 20.04.2006
GRAND MAGUS – News vom 03.04.2012
Playlist: GRAND MAGUS-Album »Hammer Of North« in "Jahrescharts 2010" auf Platz 8 von Walter Scheurer
Playlist: GRAND MAGUS-Album »Hammer Of The North« in "Jahrescharts 2010" auf Platz 7 von Thomas Heyer
Playlist: GRAND MAGUS-Album »The Hunt« in "Jahrescharts 2012" auf Platz 4 von Stefan Glas
PLANKTON (S) – News vom 11.03.2009
© 1989-2017 Underground Empire


Neue Erkenntnisse zum Tod des ehemaligen TUFF- und PARADISE-Bassisten Danny Wilder! Mehr dazu in den News.
Button: News