UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 08/92 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MANILLA ROAD – »The Circus Maximus«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  MANILLA ROAD-Rundling-Review: »The Circus Maximus«

Date:  27.06.1992 (created), 10.09.2011 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Es war das einzige Soundcheckreview, das ich zu dieser Ausgabe beigesteuert hatte, wobei ich aber leider nicht weiß, wie die Band im Soundcheck abgeschnitten hat, da ich nur die Seiten mit meinen Texten aufgehoben habe. Aber ich schätze mal, daß MANILLA ROAD ziemlich weit unten gelandet sind. Nicht umsonst hatte man mir erneut das Review angeboten... :-)

Heute wissen wir, daß es sich hierbei eigentlich gar nicht um ein MANILLA ROAD-Album handelt, denn Mark Shelton hatte die Band nach der '90er Scheibe »The Courts Of Chaos« aufgelöst und anschließend mit zwei neuen Musikern ein Projekt namens THE CIRCUS MAXIMUS ins Leben gerufen. Doch BLACK DRAGON RECORDS veröffentlichten es im Hinblick auf die Verkaufszahlen kurzerhand unter dem Namen MANILLA ROAD und verpaßten ihm den Titel »The Circus Maximus«. Das Ende der Band konnte dadurch allerdings nicht aufgehalten werden, so daß MANILLA ROAD erst wieder im Jahr 2000 beim "Bang Your Head!!!" in Erscheinung traten.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

MANILLA ROAD – The Circus Maximus

BLACK DRAGON RECORDS/BMG ARIOLA

Irgendwie scheine ich mittlerweile bei diesem HAMMER-Haufen zum MANILLA ROAD-Spezialisten mutiert zu sein, denn immer wenn ein neues Produkt dieses Trios aufliegt, kommt Soundcheck-Oberhämmerer Martin und fragt, ob ich mich nicht mal wieder betätigen wolle. Na, warum auch nicht! Schließlich ist mir diese Bande von Dickköpfen irgendwie total sympathisch. "Dickköpfe?", werft Ihr fragend ein? Na ja, wenn man schon seit mehr als zehn Jahren eine Mucke zelebriert, die niemals in irgendeiner Form "in" war, so gehört da schon eine Menge Halsstarrigkeit dazu. Es mag ja total am Markt vorbeigehen und absolut nicht den Zeitgeist treffen, aber zeigt weitaus mehr Profil als die mittlerweile sehr populär gewordene Wellenreiterei und hat zudem noch den klitzekleinen Vorteil, rundum ehrlich rüberzukommen.

So bearbeiten MANILLA ROAD im »Circus Maximus« wieder ihre Instrumente wie seinerzeit die Karossen der Ben Hur-Brüder ihre Kreise im Sande der antiken Arena zogen. "Panem et circenses" von damals ist zum "true epic metal" geworden, den man wieder so deftig serviert, daß nicht nur Cäsar begeistert ist. Alea iacta est, und dieser zeigt fünf Augen.

http://myspace.com/manillaroadofficial

gut, absolut hörenswert 5


Stefan Glas

 
MANILLA ROAD im Überblick:
MANILLA ROAD – Atlantis Rising (Rundling-Review von 2001 aus Online Empire 9)
MANILLA ROAD – Crystal Logic (Re-Release-Review von 2000 aus Online Empire 4)
MANILLA ROAD – Invasion/Metal (Re-Release-Review von 2005 aus Online Empire 22)
MANILLA ROAD – Mark Of The Beast (Rundling-Review von 2003 aus Online Empire 16)
MANILLA ROAD – Mysterium (Rundling-Review von 2013 aus Online Empire 54)
MANILLA ROAD – Open The Gates (Re-Release-Review von 1992 aus Metal Hammer 05/92)
MANILLA ROAD – The Blessed Curse/After The Muse (Rundling-Review von 2015 aus Online Empire 62)
MANILLA ROAD – The Circus Maximus (Rundling-Review von 1992 aus Metal Hammer 08/92)
MANILLA ROAD – The Circus Maximus (Rundling-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
MANILLA ROAD – The Courts Of Chaos (Rundling-Review von 1990 aus Metal Hammer 15-16/90)
MANILLA ROAD – To Kill A King (Rundling-Review von 2017 aus Online Empire 72)
MANILLA ROAD – Voyager (Rundling-Review von 2009 aus Online Empire 38)
MANILLA ROAD – Y-Files-Interview (aus dem Jahr 0000)
MANILLA ROAD – Online Empire 4-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2000)
MANILLA ROAD – Online Empire 19-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2004)
MANILLA ROAD – Online Empire 35-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
MANILLA ROAD – Online Empire 68-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2016)
MANILLA ROAD – Online Empire 73-Interview (aus dem Jahr 2017)
MANILLA ROAD – News vom 27.09.2000
MANILLA ROAD – News vom 07.07.2001
MANILLA ROAD – News vom 23.02.2004
MANILLA ROAD – News vom 12.10.2010
MANILLA ROAD – News vom 09.04.2011
MANILLA ROAD – News vom 11.12.2011
MANILLA ROAD – News vom 30.09.2016
MANILLA ROAD – News vom 31.08.2018
Soundcheck: MANILLA ROAD-Album »Atlantis Rising« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 59" auf Platz 4
Soundcheck: MANILLA ROAD-Album »Spiral Castle« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 67" auf Platz 2
Soundcheck: MANILLA ROAD-Album »The Courts Of Chaos« im "Soundcheck Metal Hammer 15-16/90" auf Platz 26
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here