UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer/Crash 9/90 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → OSIRIS (NL) – »Inextricable Reversal«-Review last update: 03.02.2023, 18:16:54  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  OSIRIS (NL)-Demo-Review: »Inextricable Reversal«

Date:  April 1990 (created), 01.08.2003 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER/CRASH

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Erst neulich konnten wir haarklein herausfinden, was die nächsten 13 Jährchen für OSIRIS brachten: ein weiteres Demo, eine CD, die Umbenennung in CIRCLE OF EMOTIONS und schließlich der Split nach einigen weiteren Aufnahmen.

Wer die ausführliche Version lesen möchte, kann sich gern zum C OF E-Interview rüberklicken. Dort kommt nämlich der ehemalige OSIRIS-Basser Rene Bronwasser zu Wort, der heute auf progcorigen Spuren wandelt und sich für seine neue Band als Signet die Abkürzung des einstigen Namens CIRCLE OF EMOTIONS ausgesucht hat.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

OSIRIS (NL)-Logo

Inextricable Reversal

OSIRIS (NL)-Bandphoto

So ärgerlich, nervig, beschissen, traurig, etc. der Casus JAG PANZER auch sein mag, wir wollen uns doch lieber wieder erfreulicheren Gedanken zuwenden. Schließlich gibt es auch heute noch sehr gute Bands, wie zum Beispiel OSIRIS, die gerade ein sehr interessantes Demo veröffentlicht haben. "False Insinuation", der erste Track, zeigt sofort, welche Richtung OSIRIS einschlagen, progressiv und zugleich thrashig, womit ein gewisser Fankreis schon gesichert sein dürfte.

Wer Musik mit Mitsingrefrains oder eingängigen Hooklines bevorzugt, ist mit OSIRIS sicher schlecht beraten. Wer's aber mal gern "anders" und originell hat, der ist bei OSIRIS an der richtigen Adresse. Auf diesem Gebiet haben die fünf Holländer ihre ganze Phantasie spielen lassen. Etwas mehr Melodie könnte OSIRIS zwar nichts schaden, aber wenn man bedenkt, daß die Musiker gerade mal zwischen 18 und 21 Jahren alt sind, muß man voller Respekt ein beachtliches, ausbaufähiges Potential bescheinigen.

Das Demo ist für 12.- DM bei folgender Adresse erhältlich:


Stefan Glas

 
OSIRIS (NL) im Überblick:
OSIRIS (NL) – Inextricable Reversal (Demo-Review von 1990 aus Metal Hammer/Crash 9/90)
OSIRIS (NL) – Underground Empire 5-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 1991)
OSIRIS (NL) – Metal Hammer 01/92-Special (aus dem Jahr 1991)
OSIRIS (NL) – News vom 24.09.1991
unter dem späteren Bandnamen CIRCLE OF EMOTIONS:
CIRCLE OF EMOTIONS – Plan: B (Demo-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
unter dem späteren Bandnamen C OF E:
C OF E – Heavy, oder was!? 63-Interview (aus dem Jahr 2002)
C OF E – Online Empire 10-Special (aus dem Jahr 2002)
C OF E – Online Empire 11-Interview (aus dem Jahr 2002)
Soundcheck: C OF E-Album »Protect Me From What I Want« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 63" auf Platz 69
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here