UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 38 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DAWN OF WINTER – Â»The Peaceful Dead«-Review last update: 17.07.2018, 06:33:11  

last Index next

DAWN OF WINTER – The Peaceful Dead

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

Auch wenn es zehn verdammt lange Jahre her ist, seit DAWN OF WINTER ihr letztes Album »In The Valley Of Tears« in die Umlaufbahn geschossen haben, konnte sich die von den langjĂ€hrigen SACRED STEEL-Köpfen Jörg M. Knittel und Gerrit Mutz angefĂŒhrte Truppe, die vor gut zwanzig Jahren als CEMETERY ins Leben gerufen wurde, als Institution des mitteleuropĂ€ischen Doom Metal etablieren und hatte von daher auch ĂŒberhaupt keinen Grund zur Eile. Zwar schien die langjĂ€hrige Arbeitsgemeinschaft ein Ende gefunden zu haben, da Jörg bekanntlich SACRED STEEL vor lĂ€ngerer Zeit verlassen hat, um sich in erster Linie auf MY DARKEST HATE zu konzentrieren, doch unter dem Banner DAWN OF WINTER frönen er und sein alter Kumpel Gerrit, sehr zu unserer Freude, noch immer ihrer gemeinsamen Liebe, der musikgewordenen, majestĂ€tischen Langsamkeit.

Die Hingabe aller involvierten Musiker kommt auf »The Peaceful Dead« dermaßen intensiv zum Vorschein, daß man hier an sich gar nicht mehr nur von einer "aktuellen Veröffentlichung" sprechen darf, sondern bekommt ein sehr persönliches, berĂŒhrendes Exempel an Leidenschaft zu hören und auch zu spĂŒren. Manifestiert wird die emotionsgeladene Vortragsweise von DAWN OF WINTER zum ersten Mal im Opener â€șThe Music Of Despairâ€č, in dessen Lyrics jenen Bands gehuldigt wird, die fĂŒr diese KlĂ€nge Pate gestanden haben. Eingebettet in Gerrits elegischen Gesangstil, dem man jede einzelne Zeile davon voll und ganz abnimmt, da er den Doom Metal geradezu vorexerziert, starten DAWN OF WINTER mit einem Volltreffer in ihr aktuelles Album. Die Textezeile "Doom is the soul of Metal - primordial und pure - Doom is the true essence of living - Immortal, my cure" ist mehr als nur ein Lippenbekenntnis, sie stellt vielmehr die langjĂ€hrige, intensive und unerschĂŒtterliche "Beziehung" dieser Herrschaften zu derlei Sounds eindrucksvoll unter Beweis und lĂ€ĂŸt zudem schon nach den ersten Minuten Spielzeit keinerlei Zweifel an der Tatsache aufkommen, es erneut mit einem Volltreffer von Album zu tun zu haben.

Zwar kredenzen uns die Herrschaften aus dem Schwabenlande auf ihrem neuen Dreher nicht nur reinrassigen Doom Metal in purer ZĂ€hflĂŒssigkeit, sondern wissen obendrein auch, fĂŒr Abwechslung zu sorgen. Mitunter treten sie - fĂŒr ihre TempoverhĂ€ltnisse - das Gaspedal sogar amtlich durch, wie in â€șMournerâ€č, oder aber haben sogar kraftstrotzende Anleihen und Passagen anzubieten, die mich ein wenig an die Hymnen der einst gemeinsam verbrachten Vergangenheit bei SACRED STEEL erinnern, nachzuhören in â€șThe Oath Of The Witchâ€č oder auch â€șBurn Another Sinnerâ€č.

Aber im Endeffekt bleibt dennoch ganz klar die episch vorgetragene Langsamkeit die Essenz dieses Albums. Etwas ĂŒberraschend, da selbst fĂŒr DAWN OF WINTER regelrecht puristisch intoniert, kommt auch â€șHoly Bloodâ€č aus den Boxen. Die fĂŒr diese Band geradezu typische Melodik kommt hier nicht zum Tragen, viel eher lĂ€ĂŸt sich eine Schlagseite gen eher minimalistische Doomster der Kategorie REVEREND BIZARRE erkennen, allerdings klingen DAWN OF WINTER selbst damit noch deutlich zugĂ€nglicher als die Finnen.

FĂŒr mein DafĂŒrhalten ist »The Peaceful Dead« eine sehr imposante Huldigung der vier Musiker von DAWN OF WINTER an das Genre Doom Metal an sich geworden. Eine solche darf die Band dafĂŒr von jedem Liebhaber von derlei KlĂ€ngen nun ebenfalls erwarten, denn neben dem Opener haben DAWN OF WINTER mit â€șAnthem Of Doomâ€č und dem Titelsong meiner Meinung nach noch weitere zukĂŒnftige Meilensteine dieses Genres anzubieten, die an IntensitĂ€t nicht zu ĂŒberbieten sind.

http://www.dawnofwinter.de/

dawnofwinter@gmx.net

ĂŒberragend 16


Walter Scheurer

 
DAWN OF WINTER im Überblick:
DAWN OF WINTER – Celebrate The Agony (Do It Yourself)
DAWN OF WINTER – The Peaceful Dead (Rundling)
DAWN OF WINTER – The Skull Of The Sorcerer (Rundling)
DAWN OF WINTER – ONLINE EMPIRE 15-"Living Underground"-Artikel
DAWN OF WINTER – ONLINE EMPIRE 27-"Living Underground"-Artikel
DAWN OF WINTER – ONLINE EMPIRE 43-"Living Underground"-Artikel
DAWN OF WINTER – News vom 07.06.2001
Playlist: DAWN OF WINTER-Album »Path Of The Worm« in "Playboylist Underground Empire 6" auf Platz 5 von Gerald Mittinger
Playlist: DAWN OF WINTER-Album »The Peaceful Dead« in "Jahrescharts 2008" auf Platz 9 von Walter Scheurer
unter dem ehemaligen Bandnamen CEMETERY (D, Stuttgart):
CEMETERY (D, Stuttgart) – Perfect Solitude (Demo)
andere Projekte des beteiligten Musikers Jörg Michael Knittel:
MY DARKEST HATE – News vom 29.03.2006
MY DARKEST HATE – News vom 29.03.2006
MY DARKEST HATE – News vom 26.02.2007
MY DARKEST HATE – News vom 26.02.2007
MY DARKEST HATE – News vom 04.01.2009
MY DARKEST HATE – News vom 20.04.2009
MY DARKEST HATE – News vom 14.08.2014
MY DARKEST HATE – News vom 14.08.2014
SACRED STEEL (D) – Live Blessings (Rundling)
SACRED STEEL (D) – ONLINE EMPIRE 21-"Living Underground"-Artikel
SACRED STEEL (D) – News vom 20.12.2005
TRAGEDY DIVINE – Visions Of Power (Rundling)
TRAGEDY DIVINE – UNDERGROUND EMPIRE 7-"German Metal"-Artikel
VARIETY OF ARTS – Dreams Of Perception (Demo)
VARIETY OF ARTS – Y-FILES »UE«-"German Metal"-Artikel
VARIETY OF ARTS – News vom 19.11.1991
VARIETY OF ARTS – News vom 20.01.1992
andere Projekte des beteiligten Musikers Gerrit "Doomcult Messiah" Mutz:
ANGEL OF DAMNATION – News vom 23.12.2010
ANGEL OF DAMNATION – News vom 23.11.2013
BATTLEROAR (GR) – News vom 15.12.2012
BATTLEROAR (GR) – News vom 23.02.2017
SACRED STEEL (D) – Hammer Of Destruction (Rundling)
SACRED STEEL (D) – Heavy Metal Sacrifice (Rundling)
SACRED STEEL (D) – Live Blessings (Rundling)
SACRED STEEL (D) – The Bloodshed Summoning (Rundling)
SACRED STEEL (D) – ONLINE EMPIRE 21-"Living Underground"-Artikel
SACRED STEEL (D) – ONLINE EMPIRE 44-"Living Underground"-Artikel
SACRED STEEL (D) – ONLINE EMPIRE 56-"Living Underground"-Artikel
SACRED STEEL (D) – News vom 20.12.2005
SACRED STEEL (D) – News vom 20.12.2005
SACRED STEEL (D) – News vom 26.09.2016
TRAGEDY DIVINE – Visions Of Power (Rundling)
TRAGEDY DIVINE – UNDERGROUND EMPIRE 7-"German Metal"-Artikel
VARIETY OF ARTS – Dreams Of Perception (Demo)
VARIETY OF ARTS – Y-FILES »UE«-"German Metal"-Artikel
VARIETY OF ARTS – News vom 19.11.1991
VARIETY OF ARTS – News vom 20.01.1992
siehe auch: Gerrit Mutz als AushilfssĂ€nger fĂŒr SOLITUDE AETURNUS beim "Doom Shall Rise"
© 1989-2018 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier