UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 85 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → AC/DC (AUS) – »Power Up«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

last Index next

AC/DC (AUS) – Power Up

COLUMBIA/SONY MUSIC

An entsprechenden Gerüchten mangelte es in den letzten Jahren zwar nicht, wirklich an die Band in dieser Form geglaubt haben aber nur noch ihre eingeschworenen Fans. Doch allen Unkenrufen zum Trotz hat sich die Formation schlußendlich dazu entschlossen, dem 2014 veröffentlichten »Rock Or Bust« zumindest dieses eine weitere Studioalbum nachfolgen zu lassen. Gründe dafür gibt es wohl so einige, als einer der wichtigsten muß eine offnebar neu entflammte Inspiration erwähnt werden. Mitunter hat man nämlich den Eindruck Angus und sein Neffe Stevie hätten es sich zum Ziel gemacht, mit »Power Up« dem vor mittlerweile drei Jahren verstorbenen Malcolm Young noch einmal die Ehre in Form eines Albums zu erweisen.

Doch nicht nur die beseelt intonierte Rhythmusgitarre läßt den Esprit früherer Glanztaten der australischen Rockikone vernehmen, auch der Umstand, daß sich mit Brian Johnson (in überraschend guter Form!), Cliff Williams und Phil Rudd auch ihre früheren Mitstreiter wieder zum Young-Clan gesellten, um an den Aufnahmen der zwölf neuen Tracks teilzuhaben, darf nicht nur, sondern muß als Hommage an Malcolm gedeutet werden, hat man dafür doch einiges an Material vom legendären Rhythmusgitarristen aus den Archiven gesichert und aufbereitet.

Die abermals von Brendan O'Brien produzierte Scheibe erweist sich in Summe als klassisches Bandalbum, wobei hinzugefügt werden muß, daß die Gitarren noch eine Spur deutlicher in den Vordergrund gerückt wurden als zuletzt.

Noch stärker in Szene gesetzt wird lediglich das Bandlogo in der "One-of-a-kind Deluxe Box", da es auf Knopfdruck zu leuchten beginnt, während die erste Single ›Shot In The Dark‹ (neben ›Demon Fire‹ und ›Money Shot‹ einer der Hitkandidaten des rundum gelungenen und permanent mitreißenden Drehers!) aus den integrierten Lautsprechern ertönt. Nettes Gimmick, der Traditionalist dürfte aber dennoch bevorzugt zur Vinyl-Edition greifen.

Sollte »Power Up« nun tatsächlich den Abgesang der Australier darstellen, verabschiedet sich die Szenelegende definitiv mit Würde!

http://www.acdcrocks.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
AC/DC (AUS) im Überblick:
AC/DC (AUS) – Power Up (Rundling-Review von 2020)
AC/DC (AUS) – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
AC/DC (AUS) – ONLINE EMPIRE 22-"Eye 2 I"-Artikel: »Let There Be Rock«
AC/DC (AUS) – News vom 26.02.2007
AC/DC (AUS) – News vom 10.02.2009
AC/DC (AUS) – News vom 22.02.2009
AC/DC (AUS) – News vom 01.02.2010
AC/DC (AUS) – News vom 09.05.2011
AC/DC (AUS) – News vom 20.06.2011
AC/DC (AUS) – News vom 16.04.2014
AC/DC (AUS) – News vom 30.09.2014
AC/DC (AUS) – News vom 07.10.2014
AC/DC (AUS) – News vom 06.11.2014
AC/DC (AUS) – News vom 07.02.2015
AC/DC (AUS) – News vom 07.03.2016
AC/DC (AUS) – News vom 17.04.2016
AC/DC (AUS) – News vom 30.09.2020
Soundcheck: AC/DC (AUS)-Album »The Razor's Edge« im "Soundcheck Metal Hammer 19-20/90" auf Platz 7
Playlist: AC/DC (AUS)-Album »If You Want Blood« in "Playboylist Underground Empire 5" auf Platz 2 von Thomas Heyer
siehe auch: "AC/DC Pinball Rocks" für iPhone erhältlich
siehe auch: AC/DC als Bestandteil der Storyline des Films "Beerfriends"
siehe auch: AC/DC als Bestandteil der Storyline einer Episode der vierzehnten Staffel der TV-Serie "Die Simpsons"
siehe auch: AC/DC als Bestandteil der Storyline in einer Episode der zwölften Staffel der TV-Serie "South Park"
siehe auch: AC/DC als Darsteller im Film "Howard Stern - Private Parts"
siehe auch: AC/DC-Flipper auf dem Markt
siehe auch: AC/DC-Logo als Requisite im Film "Die Nacht der lebenden Loser"
siehe auch: AC/DC-Poster als "Requiste" in einer Episode der ersten Staffel der TV-Serie "American Dad!"
siehe auch: AC/DC-Poster als Requisite im Film "Shock 'em Dead"
siehe auch: AC/DC-Wein erhältlich
siehe auch: Drew Barrymore trägt im Film "3 Engel für Charlie - Volle Power" ein AC/DC-Shirt
siehe auch: Musik von AC/DC im Film "Die Muppets"
siehe auch: Musik von AC/DC im Film "Die Schlümpfe"
siehe auch: Musik von AC/DC im Film "Kindsköpfe"
siehe auch: Musik von AC/DC im Film "Last Action Hero"
siehe auch: Musik von AC/DC im Film "Marvel's The Avengers"
siehe auch: Musik von AC/DC im Film "Megamind"
siehe auch: Musik von AC/DC im Film "Ritter aus Leidenschaft"
siehe auch: Musik von AC/DC im Film "Shoot 'em Up"
siehe auch: Musik von AC/DC in den Filmen "Iron Man" & "Iron Man 2"
siehe auch: Musik von AC/DC in einer Episode der 14. Staffel der TV-Serie "Alarm für Cobra 11"
siehe auch: Musik von AC/DC in einer Episode der dritten Staffel der TV-Serie "Dr. House"
siehe auch: Musik von AC/DC in einer Episode der zweiten Staffel der TV-Serie "Alias - Die Agentin"
siehe auch: Musik von AC/DC in einer Episode der zweiten Staffel der TV-Serie "The Unit"
siehe auch: Musik von AC/DC und Bestandteil der Storyline im Film "Garage Days - Aller Anfang ist schwer"
siehe auch: Musik von AD/DC in Werbespot der "Australian Football League"
siehe auch: Review zu Wolfgang "Bubi" Heilemanns Photoband "AC/DC"
siehe auch: Schauspieler trägt im Film "American Karate Tiger" ein AC/DC-Shirt
siehe auch: Schauspielerin trägt im Film "Der Babynator" ein AC/DC-Shirt
siehe auch: Selbstgemaltes AC/DC-Logo als Requisite im Film "Sharktopus"
siehe auch: Tim Allen trägt im Film "Born To Be Wild - Saumäßig unterwegs" ein AC/DC-Shirt
andere Projekte des beteiligten Musikers Phillip Hugh Norman Witschke "Phil Rudd" Rudzevecuis:
siehe auch: Phil Rudd kauft Restaurant
andere Projekte des beteiligten Musikers Cliff Williams:
BANDIT (GB) – News vom 25.07.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Angus McKinnon Young:
MARCUS HOOK ROLL BAND – News vom 04.02.2007
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here