UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 51 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – Â»Sharktopus«-Review last update: 11.04.2021, 19:51:58  


Movie

Sharktopus



SUNFILM ENTERTAINMENT

Blu-ray



Stefan Glas


Böcke auf einen Kinoabend der Marke "Hirn abschalten und ein lĂ€cherliches B-Movie reinpfeifen"? Der "Sharktopus" hilft Euch gern. Laßt Euch aber vom Cover nicht in die Irre fĂŒhren, wo man dem Sharktopus eine hĂŒllenlose Schönheit in die FĂ€nge retouchiert hat: Im Gegensatz zu vergleichbaren Streifen wie "Piranha 3D" wird hier die FĂŒtterung des Raubtieres nicht mit entblĂ€tterten StrandhĂ€schen durchgefĂŒhrt, sondern es gibt lediglich ein paar Bikini Girls zu sehen.

Doch was ist denn nun dieser Sharktopus, der im englischen Original ĂŒbrigens "Octoshark" heißt? Na ja, spĂ€testens jetzt ist die Katze - oder der Katzenhai - aus dem Sack, denn ein paar Balla-Balla-Wissenschaftler haben nicht nur den Vorderteil eines Hais mit dem Hinterteil eines Octopus zusammengeschraubt, sondern haben auch noch an seinem Genen rumgepfuscht. Daher hat dieser Haifisch nicht nur ZĂ€hne, sondern auch noch die acht Tentakel eines Kraken - und vor allem nicht mehr alle Tassen in der KombĂŒse, so daß er zu einer niedlichen Killermaschine wird.

Neben der herrlich sinnlosen Storyline glĂ€nzt "Sharktopus" vor allem mit miesen Computeranimationen (die Blu-ray ist da besonders entlarvend!), die in etwa so gelungen sind, wie das selbstgepinselte AC/DC-Logo, das bei einem Piratensender, der von einer Yacht aus sendet, in der Sendekabine rumhĂ€ngt. SpĂ€testens wenn der Sharktopus dann im zweiten Teil des Films regelmĂ€ĂŸig auf seinen acht FĂŒĂŸchen zu ausgedehnten Landpartien aufbricht, wird die ganze Angelegenheit doch arg lĂ€cherlich. Doch genau das ist der Grund, weshalb Profis wissen, daß sie sich vor dem Anschalten einer solchen Bildscheibe mit genĂŒgend Trinkbarem und Knabbereien eindecken mĂŒssen. Denn dann kann man herzlich mitlachen und vor allem lauthals mitsingen: "Fast as a Sharktopus, he'll cut out of the dark, he's a killer, he'll rip out your heart". Ach ja: Und ich hoffe, daß Ihr das "Heidi-Heido-Heida"-Intro nicht vergessen habt...

http://www.sharktopusmovie.com/

 
© 1989-2021 Underground Empire

Unser CoverkĂŒnstler von Ausgabe 34 war Jarno "Kaamos" Lahti. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier