UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 61 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → RIOT V – »Unleash The Fire«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

RIOT V – Unleash The Fire

STEAMHAMMER/SPV

Trotz mehrfach notwendiger Umbesetzungen, immer wiederkehrenden Labelwechseln und obendrein auch noch dem Umstand, daß die Formation Zeit ihrer Existenz niemals jenen Erfolg einfahren hat können, den ihre Fans RIOT seit den Anfängen Mitte der 70er Jahre vergönnt hätten, hat diese Band niemals aufgegeben. Dafür verdienen die Herrschaften schon mal gehörigen Respekt!

Zuletzt sah es sogar wieder wichtig gut aus für die Truppe, die sich 2009 im Line-up ihrer wohl - zumindest im Underground - mit Ehrfurcht gehandelten Scheiben »Thundersteel« und »Privilege Of Power« wieder zusammentat. Unzählige umjubelte Gigs, das lässige Album »Immortal Soul«, sowie Festivalauftritte wie beim legendären "Sweden Rock" folgten und haben RIOT abermals gehörig vorangetrieben.

Doch, wie schon desöfteren zuvor, war Fortuna dem Unternehmen alles andere als hold, als Gitarrist und Band-Oberhaupt Mark Reale am 25. Januar 2012 endgültig seinen Kampf gegen Morbus Crohn verlor. Nicht zuletzt dadurch völlig desillusioniert, zog sich auch Sänger Tony Moore aus dem Musikgeschäft zurück, und auch die Fans sahen sich zunächst mit der Tatsache konfrontiert, in Zukunft wohl auf diese Band verzichten zu müssen. Doch Bassist Don Van Stavern und Gitarrist Mike Flyntz nahmen allen Begleitumständen zum Trotz den Faden erneut auf, wohl auch, um das Vermächtnis ihres verstorbenen Band-Kumpanen mit Würde weiterzuführen. Mit Flyntz' früherem Gitarrenschüler Nick Lee, dem von VIRGIN STEELE bekannten Drummer Frank Gilchriest und dem neuen Sänger (dem fünften übrigens in der langjährigen Karriere der Band, daher auch der Zusatz "V" beim Bandnamen) Todd Michael Hall (der unter anderem auch bei REVERENCE das Mikro schwingt) konnte binnen relativ kurzer Zeit das Line-up komplettiert werden. In dieser Besetzung stellte man inzwischen mehr als nur einmal unter Beweis, daß mit RIOT V keineswegs eine Art "Coverband" am Werk ist, sondern fünf Musiker, die sich ihrer Aufgabe bewußt sind und die Klassiker aus dem Repertoire mit Anmut und Würde darzubieten wissen.

Von einem "Routine-Programm" kann hier also nicht die Rede sein, im Gegenteil die Motivation scheint regelrecht überschäumend, denn es wäre wohl wesentlich einfacher gewesen, als Standortbestimmung zunächst einmal mit einem "Best Of"- oder Livealbum an den Start zu gehen, um abzuchecken, wie man von den Fans angenommen würde.

Doch RIOT V liefern lediglich eine (dafür aber eine durch Mark und Bein flitzende, weil absolut gelungene) Liveversion von ›Thundersteel‹ als Bonus. Diese stellt jedoch nur das feine Finale des aktuellen Prunkstücks »Unleash The Fire« dar, das zudem ein gelungenes Covermotiv hat, das jede Menge Reminiszenzen an die Geschichte der Band beinhaltet. Zuvor darf der geneigte Fan insgesamt zwölf brandneue Kompositionen in Empfang nehmen, die allesamt mit jenen Trademarks versehen sind, für die RIOT über all die Jahre zu Recht gefeiert wurden. Der Fünfer kredenzt immer noch erlesenen Heavy Metal in traditioneller Form, weiß mit zwingenden Melodien ebenso zu glänzen wie auch mit Hooks, und hat einigen Tracks auch die schon in früheren Jahren permanent vorhandene Hard Rock-Schlagseite verabreicht.

Gesondert gelobt muß für seine Leistung Todd Michael Hall werden, denn von seiner beim "Bang Your Head!!!"-Festivalgig zu bemerkenden Nervosität ist auf dem Album nichts mehr zu erkennen. Im Gegenteil, der Kerl tiriliert mit dem sprichwörtlichen Selbstvertrauen eines sibirischen Berglöwen durch die Tracks und strahlt selbst in gefährlichen "Höhenlagen" Sicherheit aus. Darüber hinaus schafft er es, in den hurtigen Nummern mit kraftvollem Ausdruck zu überzeugen und in den balladesken Passagen mit einer Extraportion Gefühl für zentimeterdicke Gänsehaut. Yezzz!

Aber auch dem Duo Mike Flyntz und Nick Lee muß attestiert werden, mehr als nur gelungene Arbeit verrichtet zu haben und zu Ehren von Mark ein Werk mit wunderbaren, in der Tat unmittelbar an dessen Werk und Wirken anknüpfendes Album an den Start gebracht zu haben, das "offiziell" mit der an Mark Reale gerichteten, ergreifenden Huldigung ›Until We Meet Again‹ beendet wird, zu der man vor dem "geistigen Auge" tatsächlich ein zufriedenes Grinsen des verstorbenen Gitarreros vom Firmament her bemerken kann. Welcome back!

http://www.areyoureadytoriot.com/

super 14


Walter Scheurer

 
RIOT V im Überblick:
RIOT V – Armor Of Light (Rundling-Review von 2018)
RIOT V – Unleash The Fire (Rundling-Review von 2014)
RIOT V – ONLINE EMPIRE 60-"Living Underground"-Artikel
RIOT V – News vom 22.11.2013
RIOT V – News vom 17.01.2014
Playlist: RIOT V-Album »Unleash The Fire« in "Jahrescharts 2014" auf Platz 2 von Walter Scheurer
unter dem ehemaligen Bandnamen RIOT:
RIOT – Rock World - Rare & Unreleased 87-95 (Rundling-Review von 2020)
RIOT – Fire Down Under (Re-Release-Review von 2000)
RIOT – Born In America (Rundling-Review von 1990)
RIOT – Rock World - Rare & Unreleased 87-95 (Rundling-Review von 2020)
RIOT – Rock World - Rare & Unreleased 87-95 (Rundling-Review von 2020)
RIOT – The Privilege Of Power (Rundling-Review von 1990)
RIOT – Thundersteel (Re-Release-Review von 2016)
RIOT – Nightbreaker (Rundling-Review von 1994)
RIOT – Inishmore (Rundling-Review von 1998)
RIOT – Through The Storm (Rundling-Review von 2002)
RIOT – ONLINE EMPIRE 13-Interview
RIOT – News vom 30.10.2003
RIOT – News vom 30.10.2003
RIOT – News vom 04.05.2005
RIOT – News vom 30.08.2005
RIOT – News vom 30.08.2005
RIOT – ONLINE EMPIRE 27-"Living Underground"-Artikel
RIOT – News vom 01.01.2007
RIOT – Army Of One (Rundling-Review von 2007)
RIOT – News vom 05.05.2008
RIOT – News vom 04.12.2009
RIOT – Immortal Soul (Rundling-Review von 2011)
RIOT – News vom 29.09.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Mike Flyntz:
FAITH AND FIRE – Accelerator (Rundling-Review von 2007)
FAITH AND FIRE – News vom 07.04.2003
FAITH AND FIRE – News vom 02.10.2006
FAITH AND FIRE – News vom 04.12.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Frank "The Baron von Helmet/The Krakan" Gilchriest:
FÈANOR – We Are Heavy Metal (Rundling-Review von 2016)
FÈANOR – News vom 11.03.2016
FÈANOR – News vom 28.12.2018
FÈANOR – News vom 28.12.2018
GOTHIC KNIGHTS – Up From The Ashes (Rundling-Review von 2003)
GOTHIC KNIGHTS – News vom 02.05.2003
GOTHIC KNIGHTS – News vom 20.11.2003
GOTHIC KNIGHTS – News vom 10.04.2005
HOLY MOTHER – Agoraphobia (Rundling-Review von 2004)
Playlist: LIEGE LORD-Liveshow Würzburg, "Metal Assault VI"-Festival 30.01.2016 in "Jahrescharts 2016" auf Platz 4 von Stefan Glas
VIRGIN STEELE – Invictus (Re-Release-Review von 2014)
VIRGIN STEELE – The House Of Atreus - Act I & Act II (Re-Release-Review von 2016)
VIRGIN STEELE – The Marriage Of Heaven And Hell - Part II (Re-Release-Review von 2009)
VIRGIN STEELE – The Marriage Of Heaven And Hell - Part One & Part Two (Re-Release-Review von 2014)
VIRGIN STEELE – ONLINE EMPIRE 12-Special
V.O.X. – News vom 18.09.2013
V.O.X. – News vom 02.01.2016
andere Projekte des beteiligten Musikers Todd Michael Hall:
ALDARIA – News vom 16.01.2017
Jack Starr's BURNING STARR – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
Jack Starr's BURNING STARR – News vom 28.07.2008
Jack Starr's BURNING STARR – News vom 04.08.2012
Jack Starr's BURNING STARR – News vom 04.08.2012
Jack Starr's BURNING STARR – News vom 02.04.2019
ENTICE – News vom 20.03.2013
Todd Michael Hall – News vom 04.04.2021
REVERENCE (US) – Gods Of War (Rundling-Review von 2015)
REVERENCE (US) – News vom 06.11.2010
REVERENCE (US) – News vom 17.02.2011
REVERENCE (US) – News vom 31.05.2012
REVERENCE (US) – News vom 31.05.2012
REVERENCE (US) – News vom 25.04.2014
REVERENCE (US) – News vom 25.04.2014
REVERENCE (US) – News vom 28.12.2016
andere Projekte des beteiligten Musikers Don Van Stavern:
EVIL UNITED – News vom 12.02.2011
IRON ALLIES – News vom 10.09.2021
PITBULL DAYCARE – News vom 27.04.2003
S.A. SLAYER – News vom 05.09.2008
SLAYER (US, TX) – Prepare To Die (Re-Release-Review von 2004)
SLAYER (US, TX) – News vom 05.09.2008
SLAYER (US, TX) – News vom 05.09.2008
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Ein geniales, superwitziges Buch, das jeder Metaller kennen muß!
Button: hier