UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Interview-Übersicht → METAL CHURCH-Interview last update: 19.02.2024, 12:29:24  

METAL CHURCH-Logo

METAL CHURCH-Headline

METAL CHURCH-Bandphoto 1

Die amerikanische Power Metal-Institution METAL CHURCH hat vor ziemlich genau zwei Jahren mit »The Weight Of The World« ein sehr sattes und mächtiges Comeback-Album vorgelegt und damit sämtlichen Kritikern bewiesen, daß mit Kurdt Vanderhoof und seinen Mannen noch immer zu rechnen ist. Runderneuert und nach etlichen internen Ungereimtheiten abermals erstarkt, präsentierten sich METAL CHURCH auf besagtem Album, das wahrscheinlich nur wenige Fans und Kritiker auf ihrer Rechnung hatten und noch weniger in derart starker Form erwarteten. Zwei Jahre später sollte es nun mit »A Light In The Dark« in genau dieser Art auch weitergehen, denn man schließt im Prinzip genau dort an, wo die Band mit »The Weight Of The World« aufgehört hatte.
Seit dem tragischen Tod ihres ehemaligen Sängers David Wayne, der im Mai letzten Jahres von uns gegangen ist, hat Kurdt wohl das alleinige Sagen in dieser Kirche, wenn er auch alles andere als ein Diktator ist. Als letztes verbliebenes Original-Mitglied zieht er aber die Fäden im Hintergrund und übernimmt auch die Pressearbeit. Entnehmt den folgenden Zeilen, was Kurdt zum aktuellen Album und zum Zustand der Band zu sagen hat:

Der Titel »A Light In The Dark« klingt wie ein Tribute an Euch selbst, zumindest aber an Euer vor 20 Jahren veröffentlichtes Album »The Dark«.

Diese Hommage war auch als solche gedacht. Welche Band kann schon von sich behaupten, nach so langer Zeit noch immer im Geschäft zu sein? Wir hätten es uns vor 20 Jahren auch nicht träumen lassen, in Interviews einmal danach gefragt zu werden. Wir haben mit »The Dark« ein Album abgeliefert, das als "Klassiker" bezeichnet wird, wer wäre nicht stolz auf einen solche Scheibe? So gesehen steht es uns wohl auch zu, uns darauf zu berufen. Da wir noch immer als METAL CHURCH auftreten ist auch selbstverständlich, daß sich das neue Album danach anhört, auch wenn die Besetzung mit Ausnahme von mir heutzutage eine andere ist.

Womit Du die nächste Frage gleich selbst gestellt hast. Steve Unger (b), Ronnie Munroe (v) und Jay Reynolds (g) waren ja schon auf »The Weight Of The World« mit dabei, am Schlagzeug sitzt nun aber Jeff Plate. Wie kam es denn dazu?

Da sich der Gesundheitszustand unseres Drummer Kirk Arrington mittlerweile derart verschlechtert hat, daß es ihm nun kaum noch möglich ist zu spielen, haben wir uns entschlossen, ihn zu ersetzen. Mit Kirk sind wir aber nach wie vor in Kontakt, es gab keinerlei persönliche Probleme. Da ich Jeff von der damaligen Tournee in Europa, bei der er noch bei SAVATAGE spielte und ich mit VANDERHOOF als Opener mit dabei war, kannte, kontaktierte ich ihn. Jeff ist im Moment ohnehin arbeitslos, da bei SAVATAGE wohl nicht viel passiert und auch TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA gerade Pause haben. Ich wußte von seinem präzisen und kraftvollen Schlagzeugspiel und habe auch die Person Jeff Plate zu schätzen gelernt, weshalb er meine erste Anlaufstelle war, als es darum ging, Kirk zu ersetzen.

METAL CHURCH-Bandphoto 2

Abgesehen von der sehr kraftvollen Performance der Band METAL CHURCH als Einheit ist auch der Sound der Scheibe diesbezüglich zu erwähnen.

Danke für die Blumen! Mittlerweile habe ich wohl reichlich Erfahrung gesammelt und weiß, wie meine Bands zu klingen haben. »A Light In The Dark« habe ich in Eigenregie aufgenommen, was nicht nur Kosten und Mühen erspart, sondern auch eventuelle Auseinandersetzungen mit Außenstehenden.

Dabei war aber nicht alles bestens im Studio...

Das kann man laut sagen! Zunächst haben meine Gitarrenverstärker gesponnen und den Geist aufgegeben und danach wollte auch die Bandmaschine nicht mehr funktionieren. Diese Tatsachen haben uns zwar einige Zeit gekostet, aber wir sind routiniert genug, um uns dadurch nicht weiter aus der Bahn werfen zu lassen.

Und weil die Stimmung innerhalb der "Kirche" eine derart gute war, habt Ihr Euch dazu entschlossen, ›Watch The Children Pray‹ in neuer Version einzuspielen?

Diese Version haben wir in erster Linie als Tribut an David Wayne aufgenommen. Obwohl es bereits einige Zeit her ist, daß David verstorben ist, wird sein Geist immer bei uns sein. Es war auch bestimmt in seinem Sinn, die Band weiterhin am Leben zu erhalten und Songs aufzunehmen. Ich bin sicher, daß David diese Version lieben würde.

Neuaufnahmen der alten Songs mit dem aktuellen Sänger, wie es ICED EARTH vor einiger Zeit gemacht haben, wird es aber nicht geben, oder?

Nein, das kommt nicht in Frage! Es wird wohl in Bälde keine weiteren Neueinspielungen geben, zumal ›Watch The Children Pray‹ eine Art Trademark von David war. Die Fans wissen, daß wir damals unsere beste Zeit erleben durften und daß David bei dieser Nummer eine seiner besten Leistungen überhaupt abgeliefert hat. Genau aus diesem Grund haben wir uns für die Neuaufnahme entschieden. Mit Musik Geld zu machen ist zwar eine ganz angenehme Angelegenheit, aber deswegen kommt es mir nicht in den Sinn, unsere alten Songs neu einzuspielen, vielleicht noch stilistisch zu aktualisieren oder so? Nein, so etwas kommt bei METAL CHURCH nicht in Frage!

Der Terminplaner des Herrn Vanderhoof war schon immer ein sehr dicht gefüllter. Wie man weiß, ist Kurdt nicht nur bei METAL CHURCH als Musiker aktiv, sondern auch in anderen Bands, die wohl im Moment Sendepause haben, oder doch nicht?

Keineswegs. Da ich es immer noch schaffe, ausschließlich von Musik zu leben, muß ich schon wesentlich mehr ackern als lediglich bei METAL CHURCH. Aber zum Glück läuft mein Studio recht gut und ich kann mich nicht über mangelnde Aufträge beschweren. Außerdem habe ich VANDERHOOF noch nicht zu den Akten gelegt und werde auch in Zukunft mit dieser Band Alben zu veröffentlichen. Als nächstes aber wird noch im Laufe dieses Jahres ein weiteres Album von PRESTO BALLET erscheinen. Nach dem Debut war ich ehrlich gesagt überrascht, wie gut die Scheibe angekommen ist, es scheint als ob der gute alte Progressive Rock noch immer ein Forum hätte, was auch gut so ist.

Kann man als Musiker eigentlich unterscheiden, für welche Band oder welches Projekt man gerade Songs schreibt, oder wie darf sich der Laie diesen Prozeß vorstellen?

Da gibt es kein Geheimnis. Wenn ich die Idee für einen Song habe und die Zeit es erlaubt, schreibe ich ein ganzes Stück. Wo dieses dann verwendet wird, entscheidet sich zumeist erst später. Allerdings kann ich mich sehr gut darauf einstellen, für welche meiner Formationen ich gerade arbeite, um nicht das Thema zu verfehlen. So gesehen schreibe ich meine Songs also immer nach Bedarf.

http://www.metalchurch.com/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

METAL CHURCH im Überblick:
METAL CHURCH – A Light In The Dark (Rundling-Review von 2006 aus Online Empire 29)
METAL CHURCH – Classic Live (Rundling-Review von 2020 aus Online Empire 85)
METAL CHURCH – Damned If You Do (Rundling-Review von 2019 aus Online Empire 78)
METAL CHURCH – From The Vault (Rundling-Review von 2020 aus Online Empire 83)
METAL CHURCH – Generation Nothing (Rundling-Review von 2013 aus Online Empire 57)
METAL CHURCH – Hanging In The Balance (Rundling-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
METAL CHURCH – Live (Rundling-Review von 2000 aus Online Empire 2)
METAL CHURCH – The Human Factor (Re-Release-Review von 2008 aus Online Empire 36)
METAL CHURCH – This Present Wasteland (Rundling-Review von 2009 aus Online Empire 38)
METAL CHURCH – XI (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 66)
METAL CHURCH – Underground Empire 5-Interview (aus dem Jahr 1991)
METAL CHURCH – Online Empire 4-"Shirt Story"-Artikel (aus dem Jahr 2000)
METAL CHURCH – Online Empire 20-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2004)
METAL CHURCH – Online Empire 24-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2005)
METAL CHURCH – Online Empire 27-Interview (aus dem Jahr 2006)
METAL CHURCH – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
METAL CHURCH – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
METAL CHURCH – Online Empire 37-Interview (aus dem Jahr 2008)
METAL CHURCH – Online Empire 56-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2013)
METAL CHURCH – Online Empire 67-Interview (aus dem Jahr 2016)
METAL CHURCH – Online Empire 68-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2016)
METAL CHURCH – Online Empire 77-Interview (aus dem Jahr 2018)
METAL CHURCH – News vom 18.09.2001
METAL CHURCH – News vom 15.07.2005
METAL CHURCH – News vom 03.02.2006
METAL CHURCH – News vom 21.02.2008
METAL CHURCH – News vom 17.04.2008
METAL CHURCH – News vom 07.06.2008
METAL CHURCH – News vom 08.07.2009
METAL CHURCH – News vom 06.10.2012
METAL CHURCH – News vom 24.09.2014
METAL CHURCH – News vom 30.04.2015
METAL CHURCH – News vom 20.02.2016
METAL CHURCH – News vom 02.03.2016
METAL CHURCH – News vom 22.03.2017
METAL CHURCH – News vom 20.04.2017
METAL CHURCH – News vom 03.02.2023
Soundcheck: METAL CHURCH-Album »A Light In The Dark« im "Soundcheck Heavy 93" auf Platz 6
Soundcheck: METAL CHURCH-Album »The Weight Of The World« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 77" auf Platz 4
Soundcheck: METAL CHURCH-Album »This Present Wasteland« im "Soundcheck Heavy 115" auf Platz 12
Playlist: METAL CHURCH-Album »Generation Nothing« in "Jahrescharts 2013" auf Platz 7 von Walter Scheurer
Playlist: METAL CHURCH-Album »Metal Church« in "Playlist Heavy 103" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: METAL CHURCH-Album »Weight Of The World« in "Jahrescharts 2004" auf Platz 4 von Walter Scheurer
Playlist: METAL CHURCH-Liveshow Balingen, "Bang Your Head!!!"-Festival 15.07.2016 in "Jahrescharts 2016" auf Platz 2 von Walter Scheurer
Playlist: METAL CHURCH-Liveshow Regensburg, Eventhall-Airport 13.05.2016 in "Jahrescharts 2016" auf Platz 1 von Gerald Mittinger
© 1989-2024 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here