UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 61 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → PALACE (D, Speyer) – »The 7th Steel«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

last Index next

PALACE (D, Speyer) – The 7th Steel

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

Ich denke, man kann sich den berühmten "Telefon-Joker" für andere Fragen sparen, wenn es darum geht zu erraten, mit ihrem wievielten Album denn diese Herrschaften aus Speyer ihren Fans die Ehre weisen. Und wer die vorherigen sechs Langeisen kennt, dem dürfte auch die Antwort darauf nicht sonderlich schwerfallen, sollte als nächstes zu erraten sein, was darauf geboten. Korrekt, handgemachter, von Grund auf ehrlicher und mit viel Herzblut intonierter "Teutonen-Stahl" steht einmal mehr bei PALACE auf dem Speiseplan, genauso wie man ihn von der Band kennt und auch haben mag. Ebenso unverändert ist selbstredend auch die Stimme von Frontmann Harald "HP" Piller, die immer noch schwer nach "Reibeisen" klingt und in manchen Passagen wahlweise an einen gemäßigten Udo Dirkschneider oder an einen jungen Chris Boltendahl denken läßt.

Genauso bewährt hat sich längst auch die Vortragsweise der aus SAINTS ANGER (»Danger Metal« anyone? - K.U.L.T.!) hervorgegangenen Formation, weshalb sie ihren riffbetonten Traditionssound abermals sehr abwechslungsreich zu gestalten versteht und mit durch die Bank gelungenen Melodien und prägnanten Refrains auszustatten bemüht ist. Das ist PALACE auch erneut gelungen, weshalb Tracks wie ›Metal Company‹ oder ›Teutonic Hearts‹ auch auf Anhieb im Gedächtnis haften bleiben und zudem auf eine baldige Live-Umsetzung hoffen lassen.

Idealerweise auf einer flächendeckenden Gastspielreise wie vor zwei Jahren, als die Herren mit PRIMAL FEAR und BRAINSTORM durch die Länder ziehen konnten und dabei auch in entlegenen Regionen (wie etwa Wien...) Fans erreichen konnten, die zuvor noch nicht die Chance hatten, PALACE live zu erleben. Gelungenes Gerät!

http://www.palace-music.de/

hp@palace-music.de

gut 11


Walter Scheurer

 
PALACE (D, Speyer) im Überblick:
PALACE (D, Speyer) – Demo 1992 (Demo-Review von 1994)
PALACE (D, Speyer) – The 7th Steel (Rundling-Review von 2014)
PALACE (D, Speyer) – Unsolved Mysteries (Do It Yourself-Review von 2000)
PALACE (D, Speyer) – ONLINE EMPIRE 39-"Living Underground"-Artikel
PALACE (D, Speyer) – ONLINE EMPIRE 50-Interview
PALACE (D, Speyer) – ONLINE EMPIRE 51-"Living Underground"-Artikel
PALACE (D, Speyer) – ONLINE EMPIRE 83-Interview
PALACE (D, Speyer) – News vom 19.12.2009
PALACE (D, Speyer) – News vom 18.09.2010
PALACE (D, Speyer) – News vom 15.03.2012
PALACE (D, Speyer) – News vom 12.07.2012
PALACE (D, Speyer) – News vom 20.04.2019
andere Projekte des beteiligten Musikers Jason Mathias:
CREMATORY (D) – Monument (Rundling-Review von 2016)
CREMATORY (D) – ONLINE EMPIRE 68-"Living Underground"-Artikel
CREMATORY (D) – News vom 23.02.2016
CREMATORY (D) – News vom 11.10.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers Harald "HP" Piller:
SAINTS' ANGER – Danger Metal (Re-Release-Review von 1996)
SAINTS' ANGER – Danger Metal (Re-Release-Review von 2020)
andere Projekte des beteiligten Musikers Harry Reiter:
SAINTS' ANGER – Danger Metal (Re-Release-Review von 1996)
SAINTS' ANGER – Danger Metal (Re-Release-Review von 2020)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here