UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 91 → Interview-Übersicht → DESTRUCTION-Interview last update: 20.05.2022, 17:47:01  

DESTRUCTION-Logo

Nicht nur die deutsche Thrash-Metalszene wäre ohne DESTRUCTION um eine Attraktion ärmer. Das weiß die Truppe natürlich auch zu schätzen, und gilt wohl nicht umsonst als Vorzeigeexemplar in Sachen Fannähe, und zudem als eine der wohl tourfreudigsten Bands im gesamten Business. Das war zwar in den letzten zwei Jahren aus bekannten Gründen unmöglich, Schmier und seine Mannschaft haben aber dennoch alles andere getan, als auf der faulen Haut zu liegen oder gar zu lamentieren. Im Gegenteil, der Fronthüne hat mit seinen Kollegen ein neues Studioalbum startklar gemacht. Dieses wird seinem Titel »Diabolic« vollends gerecht und stand klarerweise auch im Mittelpunkt unseres Gesprächs.

DESTRUCTION-Headline

2022 scheint ein besonderes Jahr in der Bandgeschichte zu sein, denn es gibt gleich mehrere Jubiläen zu feiern, richtig?

Ja! Zum einen wurde die Band vor 40 Jahren gegründet, und zum anderen können wir mit Stolz unser fünfzehntes Studioalbum vorlegen, diverse Compilationgeschichten und EPs nicht mit eingerechnet! Abgesehen davon haben wir vor einiger Zeit auch den 35. Geburtstag unseres treuen Begleiters "Mad Butcher" zelebriert. Davon hätten wir ehrlich gesagt nicht einmal zu träumen gewagt, doch er ist von Beginn gut bei den Fans angekommen, und von daher blieb er der Band ebenso erhalten, wie wir unseren Fans.

Die bekommen auch mit dem neuen Dreher genau das, was sie von Euch gewohnt sind. Dennoch muß es für Dich eine völlig neue Situation gewesen sein. Schließlich ist es das erste Album ohne Deinen langjährigen Begleiter Mike Sifringer.

Anders war es auf jeden Fall. Das Songwriting an sich nicht, denn dafür war immer schon ich zuständig. Die Ausarbeitung der Tracks lief aber definitiv in veränderter Form ab. Da Mike und ich viele Jahre zusammengespielt haben, gab es logischerweise gewisse Abläufe, die fast automatisch funktioniert haben. Dadurch war es aber auch nicht immer einfach, sämtliche Ideen unter einen Hut zu bringen. So gesehen war es dieses Mal lockerer, denn ich hatte von Beginn an das Gefühl, daß wir alle vier an einem Strang ziehen würden. Den wohl größten Unterschied zu diversen älteren Scheiben macht meiner Meinung nach aber wohl die Tatsache aus, daß »Diabolic« mehr aus dem Bauch, und weniger aus dem Kopf heraus entstanden ist.

DESTRUCTION-Bandphoto 1

War denn das Arbeiten situationsbedingt schwieriger als sonst?

Nein, gar nicht. Es war eher so, daß die Musik für mich in dieser Zeit noch mehr zu einem essentiellen Bestandteil meines Lebens wurde. Es war ja nicht nur pandemie-bedingt eine schwere Zeit. Die Trennung von Mike war auch etwas, das mich mitgenommen hat, und außerdem mußte ich mich nach unserem Vertragsende bei NUCLEAR BLAST um ein neues Label kümmern. Einfach geht anders, das kannst Du mir glauben!

Und das Songschreiben selbst?

Das lief total entspannt ab. Da wir nicht erst ein Studio buchen mußten, wo wir dann für die Aufnahmen hingondeln hätten müssen, um in der zur Verfügung stehenden Zeit alles so gut wie möglich aufzunehmen, habe ich das Songwriting in Eigenregie erledigt, und als kontinuierlichen Prozeß betrachtet. Dabei war ich zwar eher unkonventionell unterwegs, dachte mir aber, daß es besser ist, meine Ideen möglichst sofort aufzunehmen. Bei Bedarf konnte ich dann alles so lange verändern, bis für mich gepaßt hat. Es gibt wohl keine Band, die nicht erst Monate nach der Fertigstellung eines Albums bemerkt, was man hätte anders machen sollen. Genau das wollte ich vermeiden, und konnte es durch diese Arbeitsweise auch!

DESTRUCTION-Singleshot: Schmier

Mit den Songtiteln und Texten triffst Du leider punktgenau den Nerv der Zeit. Viel aktueller als im Moment könnten manche davon gar nicht sein.

Das stimmt. Allerdings habe ich seit jeher nicht nur Negatives am Start, sondern sehe auch immer das Licht am Horizont. ›No Faith In Humanity‹ ist ein gutes Beispiel dafür. Diese sozialkritische Seite gehört für mich zum Thrash Metal einfach dazu. Sie ist Teil der Thrash-DNA und kommt aus der Punk-Ecke.

Gutes Stichwort: Mit ›City Baby Attacked By Rats‹ von G.B.H. habt Ihr erneut eine Coverversion aus dieser Ecke aufgenommen. Der Einfluß aus dieser Szene ist also immer noch vorhanden, oder?

Auf jeden Fall! Doch nicht nur dieser Aspekt hat die Entwicklung des Thrash Metal generell mitgeprägt. Auch die Aggression und die rohe Energie sind essentielle Bestandteile, die in erster Linie von Punk und Hardcore beeinflußt wurden. Wir haben zwar in unserer langjährigen Bandgeschichte natürlich auch MOTÖRHEAD-, TANK- und IRON MAIDEN-Songs aufgenommen, aber eben auch schon mehrmals Tracks aus dieser Ecke.

http://www.destruction.de/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

Photos: Hexphotography

DESTRUCTION im Überblick:
DESTRUCTION – All Hell Breaks Loose (Rundling-Review von 2000)
DESTRUCTION – Day Of Reckoning (Rundling-Review von 2011)
DESTRUCTION – Inventor Of Evil (Rundling-Review von 2005)
DESTRUCTION – Thrash Anthems (Rundling-Review von 2007)
DESTRUCTION – Under Attack (Rundling-Review von 2016)
DESTRUCTION – UNDERGROUND EMPIRE 3-"Demoklassiker"-Artikel
DESTRUCTION – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
DESTRUCTION – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
DESTRUCTION – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
DESTRUCTION – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
DESTRUCTION – ONLINE EMPIRE 44-"Living Underground"-Artikel
DESTRUCTION – ONLINE EMPIRE 49-"Living Underground"-Artikel
DESTRUCTION – ONLINE EMPIRE 64-"Living Underground"-Artikel
DESTRUCTION – ONLINE EMPIRE 91-Interview
DESTRUCTION – News vom 07.12.2001
DESTRUCTION – News vom 26.12.2008
DESTRUCTION – News vom 04.09.2009
DESTRUCTION – News vom 10.03.2010
DESTRUCTION – News vom 22.11.2010
DESTRUCTION – News vom 23.01.2018
DESTRUCTION – News vom 18.06.2018
DESTRUCTION – News vom 19.07.2018
DESTRUCTION – News vom 28.02.2019
DESTRUCTION – News vom 05.08.2021
DESTRUCTION – News vom 19.08.2021
Soundcheck: DESTRUCTION-Album »Cracked Brain« im "Soundcheck " auf Platz 16
siehe auch: DESTRUCTION bekommen Stern in Ecuador
andere Projekte des beteiligten Musikers Randy Black:
ANNIHILATOR – Double Live Annihilation (Rundling-Review von 2003)
ANNIHILATOR – Waking The Fury (Rundling-Review von 2002)
ANNIHILATOR – ONLINE EMPIRE 16-"Living Underground"-Artikel
ANNIHILATOR – News vom 02.06.2001
ANNIHILATOR – News vom 13.06.2002
ANNIHILATOR – News vom 22.05.2003
ANNIHILATOR – News vom 22.05.2003
ANNIHILATOR – News vom 10.10.2003
DECEPTION (D, Berlin) – News vom 13.02.2004
DUSKMACHINE – Duskmachine (Rundling-Review von 2013)
DUSKMACHINE – The Final Fall (Rundling-Review von 2006)
DUSKMACHINE – News vom 11.10.2005
DUSKMACHINE – News vom 11.10.2005
DUSKMACHINE – News vom 10.09.2007
DUSKMACHINE – News vom 10.09.2007
DUSKMACHINE – News vom 07.11.2010
DUSKMACHINE – News vom 07.11.2010
LEVEL 10 – News vom 13.11.2014
PRIMAL FEAR – Devil's Ground (Rundling-Review von 2004)
PRIMAL FEAR – Live In The USA (Rundling-Review von 2010)
PRIMAL FEAR – New Religion (Rundling-Review von 2007)
PRIMAL FEAR – Seven Seals (Rundling-Review von 2005)
PRIMAL FEAR – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
PRIMAL FEAR – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
PRIMAL FEAR – ONLINE EMPIRE 51-"Living Underground"-Artikel
PRIMAL FEAR – ONLINE EMPIRE 52-"Living Underground"-Artikel
PRIMAL FEAR – ONLINE EMPIRE 60-Special
PRIMAL FEAR – News vom 20.08.2003
PRIMAL FEAR – News vom 23.05.2007
PRIMAL FEAR – News vom 23.05.2007
PRIMAL FEAR – News vom 05.03.2008
PRIMAL FEAR – News vom 05.03.2008
PRIMAL FEAR – News vom 13.09.2010
PRIMAL FEAR – News vom 16.09.2010
PRIMAL FEAR – News vom 27.02.2012
PRIMAL FEAR – News vom 27.02.2012
PRIMAL FEAR – News vom 12.08.2014
REBELLION (D, Frankfurt) – Born A Rebel (Rundling-Review von 2003)
REBELLION (D, Frankfurt) – Shakespeare's Macbeth - A Tragedy In Steel (Rundling-Review von 2002)
REBELLION (D, Frankfurt) – The Best Of Viking History (Rundling-Review von 2012)
REBELLION (D, Frankfurt) – ONLINE EMPIRE 12-"Living Underground"-Artikel
REBELLION (D, Frankfurt) – ONLINE EMPIRE 13-Interview
REBELLION (D, Frankfurt) – ONLINE EMPIRE 16-"Living Underground"-Artikel
REBELLION (D, Frankfurt) – News vom 21.12.2003
SCHWARZ (D, Berlin) – Das Schloss (Rundling-Review von 2001)
SKEW SISKIN – News vom 18.07.2006
SKEW SISKIN – News vom 27.11.2007
W.A.S.P. – News vom 20.09.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Damir Eskic:
GOMORRA (CH) – News vom 27.02.2019
GONOREAS – Soul Cries Out (Do It Yourself-Review von 2002)
GONOREAS – News vom 27.05.2008
GONOREAS – News vom 27.05.2008
GONOREAS – News vom 16.12.2009
GONOREAS – News vom 02.04.2010
GONOREAS – News vom 09.06.2012
GONOREAS – News vom 09.06.2012
GONOREAS – News vom 12.11.2012
GONOREAS – News vom 12.11.2012
GONOREAS – News vom 24.11.2013
GONOREAS – News vom 24.11.2013
GONOREAS – News vom 14.10.2018
GONOREAS – News vom 14.10.2018
GONOREAS – News vom 27.02.2019
andere Projekte des beteiligten Musikers Martin Furia:
JESUSMARTYR – The Black Waters (Rundling-Review von 2008)
andere Projekte des beteiligten Musikers Marcel "Schmier" Schirmer:
BASSINVADERS – Hellbassbeaters (Rundling-Review von 2008)
BASSINVADERS – News vom 19.11.2007
Doro – News vom 05.04.2007
HEADHUNTER (D, Lörrach) – Rebirth (Rundling-Review von 1995)
HEADHUNTER (D, Lörrach) – News vom 02.08.2007
Soundcheck: HEADHUNTER (D, Lörrach)-Album »Parody Of Life« im "Soundcheck " auf Platz 9
PANZER (D) – News vom 09.09.2014
PANZER (D) – News vom 18.09.2014
PÄNZER – The Fatal Command (Rundling-Review von 2017)
PÄNZER – News vom 06.12.2016
PÄNZER – News vom 18.06.2018
THE GERMAN PANZER – Send Them All To Hell (Rundling-Review von 2014)
THE GERMAN PANZER – News vom 18.09.2014
THE GERMAN PANZER – News vom 06.12.2016
siehe auch: Schmier & Herman Frank & Stefan Schwarzmann gründen neue, noch unbenannte Band
siehe auch: Schmier zu Gast im "Nachtcafe"
© 1989-2022 Underground Empire


Ein geniales, superwitziges Buch, das jeder Metaller kennen muß!
Button: hier