UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 17 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → ELECTRIC EARTH – »Heritage«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

last Index next

ELECTRIC EARTH

Heritage

(5-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Cover und Bandlogo erinnern bereits an klassische 70er-Veröffentlichungen, wobei es nicht nur das Motiv selber ist, sondern auch die Farbkombination. Passend zur Optik servieren uns diese vier Schweden richtig feinen, kultivierten 70er-Hard Rock, der aber auch dezent "moderne" Einflüsse sein eigen nennt.

Da die Band schon einige Zeit existiert und »Heritage« das mittlerweile dritte Werk der Schweden darstellt, kann von "Newcomern" nicht die Rede sein. Vielmehr bestehen ELECTRIC EARTH zur Hälfte aus ehemaligen GOOSEFLESH-Musikern, diese sollten zumindest eingeschworenen Untergrundlern bekannt sein.

Als Einflußquellen sind neben den klassischen 70er-Kapellen vor allem die letzteren Werke aus dem Hause TROUBLE zu nennen. Nachzuhören in ›How Many‹, einem Song der vor allem ob seiner getragenen Langsamkeit zum Ohrenschmaus wird. Das an den Schluß gesetzte ›Grey Skies‹ wiederum versprüht einen dezenten Psychedelic-Duft, während über den größten Teil der Spielzeit schlicht und ergreifend der Rock'n'Roll regiert. Zum Stil passend wurde »Heritage« auch mit einer derart "trocken" klingenden Produktion versehen, daß es geradezu aus den Boxen staubt.

Ein Blick auf die rundum fein gestaltete Homepage lohnt sich auf jeden Fall, denn neben zahlreichen Samples gibt diese auch jede Menge Informationen rund um die Band her.

http://www.electricearth1.com/

furztrocken und staubig


Walter Scheurer

 
ELECTRIC EARTH im Überblick:
ELECTRIC EARTH – Heritage (Do It Yourself-Review von 2003)
ELECTRIC EARTH – Leaving For Freedom (Do It Yourself-Review von 2014)
ELECTRIC EARTH – Vol II - Words Unspoken (Rundling-Review von 2007)
ELECTRIC EARTH – News vom 02.05.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Tommy Scalisi Svensson:
GOOSEFLESH – Glow (Demo-Review von 2000)
GOOSEFLESH – The Wraith (Demo-Review von 2000)
GOOSEFLESH – Welcome To Suffer Age (Demo-Review von 2000)
RAT SALAD (S) – Demo '91 (Demo-Review von 1992)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here