UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 88 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → INGLORIOUS (GB) – »Heroine«-Review last update: 29.11.2021, 20:53:00  

last Index next

INGLORIOUS (GB) – Heroine

FRONTIERS RECORDS/SOULFOOD

Es ist bekannt, daß Sänger Nathan James bekennender Fan von Rockladies wie Janis Joplin und Tinas Turner ist. Ebenso, daß INGLORIOUS schon seit einiger Zeit Alans Morisettes ›Uninvited‹ im Liveprogramm haben und damit immer wieder für beste Stimmung sorgen. Es lag also gewissermaßen auf der Hand, daß die britischen Hard Rocker eines Tages wohl die eine oder andere Coverversion auf einem Tonträger verewigen würden. Doch auch für halbe Sachen war Nathan noch nie bekannt, weshalb er sich mit seinen Kollegen nur kurze Zeit nach der Veröffentlichung des letzten Studioalbums »We Will Ride« erneut ins Studio begab.

Das Ergebnis ist ein elf Songs umfassendes Coveralbum geworden, das den Titel »Heroine« erhalten hat, und als Tribut der Band an all jene Sängerinnen gedacht, die sie in irgendeiner Form beeinflußt haben. Mit Erfolg, denn INGLORIOUS haben wirklich gute Arbeit verrichtet. Wobei die Songauswahl nicht nur überaus vielfältig, sondern durchaus auch überraschend ausgefallen ist. So war zwar mit ›Nutbush City Limits‹, dem bereits erwähnten, von der Band in gewisser Weise längst "annektierten" Alanis Morissette-Klassiker oder auch ›Barracuda‹ zu rechnen.

Nicht jedoch unbedingt mit Songs von Whitney Houston (›Queen Of The Night‹ - Hammerversion, die man auch als WHITESNAKE-Nummer akzeptieren würde!)), Cyndi Lauper (›Time After Time‹), Miley Cyrus (›Midnight Sky‹) oder Christina Aguilera (›Fighter‹). Doch auch bei diesen Tracks macht die Truppe gute Figur. Allen voran natürlich Nathan, der sich einmal mehr als Meister seines Faches entpuppt, und vor allem bei ›I Hate Myself For Loving You‹ von Joan Jett so richtig die Sau rausläßt.

Zwar dürfte als nächstes wieder ein "reguläres" Studioalbum sowie die eine oder andere Gastspielreise auf der Agenda von INGLORIOUS stehen, eine Fortsetzung dieser Coverscheibe scheint aber auf jeden Fall vorprogrammiert. Schließlich hat man sich den eigentlichen Titeltrack ›Sister Heroine‹ noch aufgespart. Man darf also gespannt sein, was da noch so auf uns zukommt (GIRLSCHOOL?, ROCK GODDESS? - okay, okay, ich frag' ja nur), und vor allem wie Nathan diese Beth Hart-Nummer interpretieren wird.

http://www.inglorious.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
INGLORIOUS (GB) im Überblick:
INGLORIOUS (GB) – Heroine (Rundling-Review von 2021)
INGLORIOUS (GB) – II (Rundling-Review von 2017)
INGLORIOUS (GB) – Inglorious (Rundling-Review von 2016)
INGLORIOUS (GB) – Ride To Nowhere (Rundling-Review von 2019)
INGLORIOUS (GB) – We Will Ride (Rundling-Review von 2021)
INGLORIOUS (GB) – ONLINE EMPIRE 86-Interview
INGLORIOUS (GB) – News vom 25.10.2018
INGLORIOUS (GB) – News vom 21.12.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers Nathan James:
Jeff Scott Soto – The Duets Collection - Volume 1 (Rundling-Review von 2021)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier