UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 88 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → HUNTED – »Deliver Us«-Review last update: 21.01.2022, 20:59:39  

last Index next

HUNTED – Deliver Us

PITCH BLACK RECORDS/SOULFOOD

Ihr Debüt »Welcome The Dead« sorgte zwar für ausnahmslos positive Resonanz, konnte der Band aus Cardiff aber dennoch nicht zum Durchbruch verhelfen. Aufgegeben hat das Quartett aber dennoch nicht, weshalb zwölf Jahre später doch noch ein Nachfolger aufgetischt wird.

Immer noch im Grenzbereich von Power und Progressive Metal zu verorten, und daher vor allem Fans von Formationen wie NEVERMORE, DESTINY'S END und MALAKIS REIGN ans Herz gelegt, hat die Band abermals ein ebenso kraftstrotzendes (›For The Blind‹) wie abgefahrenes (›Time Will Tell‹), zu jeder Zeit aber melodiöses und zugängliches Album eingespielt.

Vergleiche mit Warrel Dane und Co. werden nicht zuletzt auf Grund von ähnlich verschachtelten Strukturen (›Salvation On A String‹) immer noch gezogen werden. Deutlich weniger jedoch als noch zu Debüttagen, da die Waliser auf eine abermalige Coverversion verzichtet haben. Nicht jedoch auf Fremdmaterial generell, wobei die Jungs mit ›Maldito sea tu Nombre‹ (ANGELES DEL INFIERNO) Geschmack und Kompetenz (Sänger Chris auch sprachlich!) beweisen. Cooles Teil!

http://www.huntedmetal.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
HUNTED im Überblick:
HUNTED – Deliver Us (Rundling-Review von 2021)
andere Projekte des beteiligten Musikers Daniel "Dan" Owen:
POWER QUEST – News vom 04.04.2016
POWER QUEST – News vom 21.04.2017
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Unsere aktuellen Fake News...
Button: hier