UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 88 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → INSANIA STOCKHOLM – »V (Praeparatus Supervivet) «-Review last update: 29.11.2021, 20:53:00  

last Index next

INSANIA STOCKHOLM – V (Praeparatus Supervivet)

FRONTIERS RECORDS/SOULFOOD

Daß diese Schweden ein neues Album auftischen, überrascht gewaltig. Schließlich verschwand die Truppe nach ihrem letzten Dreher »Agony - Gift Of Life« sang- und klanglos in der Versenkung. Diese 14-jährige Szeneabsenz erklärt auch, weshalb jüngere Fans bislang noch gar nichts von diesem Quintett mitbekommen haben.

Wer mit den vier bisherigen Scheiben dagegen vertraut ist, und diese zu schätzen weiß, dürfte schon beim Erstkontakt ein zufriedenes Gurren von sich geben. Der mit dem zurückgekehrten Frontmann Ola Halén (der von 2002 und 2010 Mitglied der Band war und sowohl »Fantasy (A New Dimension)« als auch den erwähnten 2007er Dreher eingesungen hat) eingespielte Dreher klingt nämlich, als ob die Formation nie weg gewesen, und unmittelbar nach dem erwähnten, letzten Album weitergemacht hätte.

Kraftvoll intonierter, höchst melodischer, auf Anhieb eingängiger Metal steht nämlich nach wie vor auf dem Programm. Der wird immer noch mehr als nur respektabel dargeboten und sollte die Truppe vor allem in jener Klientel Fans bescheren, die auf HELLOWEEN, GAMMA RAY, HAMMERFALL und Konsorten eingeschworen ist.

Blöd nur, daß die immer noch offenkundigen Vorbilder aus Hamburg eben erst ihr sensationelles Comebackalbum abgeliefert haben.

http://www.facebook.com/pages/insania-stockholm-official/247320388643949

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
INSANIA STOCKHOLM im Überblick:
INSANIA STOCKHOLM – Agony - Gift Of Life (Rundling-Review von 2007)
INSANIA STOCKHOLM – Sunrise In Riverland (Rundling-Review von 2003)
INSANIA STOCKHOLM – V (Praeparatus Supervivet) (Rundling-Review von 2021)
andere Projekte des beteiligten Musikers Niklas Dahlin:
DISDAINED (S) – News vom 18.10.2008
DISDAINED (S) – News vom 15.09.2011
andere Projekte des beteiligten Musikers Dimitri Keiski:
SIDEBURN (S) – Evil Or Divine (Rundling-Review von 2015)
SIDEBURN (S) – News vom 31.03.2014
andere Projekte des beteiligten Musikers Peter Östros:
JADED HEART (D, Duisburg) – Devil's Gift (Rundling-Review von 2018)
JADED HEART (D, Duisburg) – Guilty By Design (Rundling-Review von 2016)
JADED HEART (D, Duisburg) – Stand Your Ground (Rundling-Review von 2020)
JADED HEART (D, Duisburg) – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
JADED HEART (D, Duisburg) – News vom 11.04.2006
JADED HEART (D, Duisburg) – News vom 29.05.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Tomas Stolt:
DISDAINED (S) – News vom 18.10.2008
DISDAINED (S) – News vom 15.09.2011
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unser Coverkünstler von Ausgabe 30 war Stephanie Pui-Mun Law. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier