UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 60 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BULLET (S) – »Storm Of Blades«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

last Index next

BULLET (S) – Storm Of Blades

NUCLEAR BLAST RECORDS/EAST WEST

Es war durchaus zu befürchten, daß diesen Schweden, die fraglos zu den Durchstartern der letzten Dekade zu zählen sind, irgendwann einmal die Luft ausgehen würde. Nachvollziehbar wäre es durchaus gewesen, zumal die Truppe zuletzt mit »Full Pull« ein zwar immer noch alles andere als schwaches, für ihre Verhältnisse aber dennoch eher durchwachsenes Teil abgeliefert haben. Als dann auch noch Gitarrist Erik Almström, der seit den Anfängen im Jahr 2001 die sechs Saiten rauchen hat lassen und gemeinsam mit Hampus Klang für jene grenzgenialen Riff-Teppiche sorgte, auf denen Frontmann Hell Hofer seine prägnanten Stimme ausbreiten konnte, sah so mancher Pessimist wohl akute Ablebens-Gefahr auf BULLET zukommen.

Doch sämtliche Gedanken an ein "Ableben", oder auch nur einen längerfristigen, qualitativen Einbruch sind definitiv fehl am Platz, denn die Burschen haben mit Alexander Lyrbo (unter anderem ex-NOMINON) nicht nur einen kompetenten Saiten-Akrobaten rekrutieren können, darüber hinaus scheint man sich im Lager den Band auch im Klaren gewesen zu sein, worauf zu achten ist. Gute Überlegung, denn der Fokus auf »Storm Of Blades« liegt - wie auf Anhieb nachvollziehbar ist, da ein Großteil des Material sofort und nachhaltig zündet - ausschließlich auf Songs, die auf jeder Bühne und vor jedem noch so lahmen Publikum für Partyalarm sorgen werden.

Neben den erneut markigen Riffs und der Stimme von "Hell" ist das neues Album der Jungs nämlich von einem Übermaß an Hooks und sich sofort ins Gehör und Gedächtnis einprägenden Melodien gegengezeichnet, die man sowohl auf Anhieb mitgrölen kann, oder auch selbst nach dem x-ten Becher Bier noch abrufbereit hat.

Mit »Storm Of Blades« lassen uns BULLET also nicht nur erneut wissen, daß ihr Gebräu aus ACCEPT (›Hammer Down‹) und AC/DC (›Tornado‹) immer noch perfekt funktioniert, man muß den Schweden darüber hinaus sogar attestieren, daß ihr fulminanter, energiegeladener Mix bislang noch nie dermaßen intensiv zu vernehmen gewesen ist. Cheers!

http://www.bulletrock.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
BULLET (S) im Überblick:
BULLET (S) – Bite The Bullet (Rundling-Review von 2008)
BULLET (S) – Dust To Gold (Rundling-Review von 2018)
BULLET (S) – Highway Pirates (Rundling-Review von 2011)
BULLET (S) – Storm Of Blades (Rundling-Review von 2014)
BULLET (S) – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
BULLET (S) – ONLINE EMPIRE 31-"Living Underground"-Artikel
BULLET (S) – ONLINE EMPIRE 32-"Living Underground"-Artikel
BULLET (S) – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
BULLET (S) – ONLINE EMPIRE 44-"Living Underground"-Artikel
BULLET (S) – ONLINE EMPIRE 60-"Living Underground"-Artikel
BULLET (S) – News vom 03.07.2007
BULLET (S) – News vom 08.09.2011
BULLET (S) – News vom 21.12.2012
BULLET (S) – News vom 04.03.2013
Playlist: BULLET (S)-Liveshow Balingen, "Bang Your Head!!!"-Festival 17.07.2010 in "Jahrescharts 2010" auf Platz 1 von Stefan Glas
andere Projekte des beteiligten Musikers Hampus Klang:
HYPNOSIA – News vom 14.06.2002
HYPNOSIA – News vom 05.03.2007
HYPNOSIA – News vom 05.03.2007
Soundcheck: HYPNOSIA-Album »Extreme Hatred« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 54" auf Platz 23
JIGSORE TERROR – News vom 30.09.2004
andere Projekte des beteiligten Musikers Alexander Lyrbo:
NOMINON – News vom 18.02.2011
NOMINON – News vom 18.06.2011
NOMINON – News vom 15.03.2013
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here