UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 17 → Rubriken-Übersicht → Special-Übersicht → GLASS HAMMER-Special last update: 10.04.2019, 06:10:39  

GLASS HAMMER-Logo

Proggies! Habt Ihr noch richtig viel Platz in Eurem Schrank? Dann solltet Ihr jetzt zuschlagen! Der JUST FOR KICKS-Vertrieb hat nämlich parallel zur aktuellen Scheibe den kompletten Backkatalog von GLASS HAMMER an Land gezogen.

GLASS HAMMER, die man als eines der bestgehüteten Geheimnisse der ProgRock-Szene bezeichnen kann, da sie es bislang noch nicht geschafft haben, in metallischen Kreisen eindeutige Aufmerksamkeit zu erregen, legen mit »Lex Rex« eine fabelhafte Scheibe vor. Man pendelt geschickt zwischen ausladenden Instrumentalexpeditionen und konventionellen Parts, in die sich so manches famose Ohrwürmchen eingeschlichen hat. »Lex Rex« ist ein definitiver Geheimtip für Prog-Fans - aber eben nicht der einzige, denn GLASS HAMMER haben in ihrer Karriere bereits sieben makellose CDs veröffentlicht.

GLASS HAMMER-Bandphoto

Die Geschichte von GLASS HAMMER begann 1992, und ein Jahr später veröffentlichte man schon das Debut »Journey Of The Dunadan's« bei dem Michelle Young eine Gastrolle übernahm. Die Scheibe präsentierte eine Fantasystory im Stile von "Herr der Ringe" und mutete oft wie ein Hörspiel an.

Auf dem Quasi-Nachfolger »Live And Revived« von 1997 buddelte man diverse Rehearsalversionen dieser Songs aus und packte außerdem Stücke vom unveröffentlichten '94er Album dazu. »Perelandra« von 1995 erging es dann besser, denn ihm war ein regulärer Release vergönnt. Außerdem waren GLASS HAMMER hier erstmals songorientiert zu erleben, was sich auf »On To Evermore« von 1998 fortsetzte. Die Scheibe fiel zugleich einen Tick härter aus, glänzte auf der anderen Seite aber auch mit eingängigen Tracks wie »The Mayor Of Longview«; der Schlag des gläsernen Hammers erinnerte auf dieser ihrer vielleicht besten Platte stellenweise leicht an KANSAS.

Auf »Chronometree« von 2000 erlitt die Band aus Tennessee einen echten Retro-Prog-Flashback und fiedelte sich zwischen YES und PINK FLOYD den Wolf.

Die letzte Platte vor »Lex Rex« war »The Middle Earth Album« von 2001. Nach »Journey Of The Dunadan's« widmete man sich hier komplett der Zauberwelt des JRR Tolkien und inszenierte eine musikalische Reise durch Mittelerde voller folkiger und barocker Elemente - gewiß kein typisches GLASS HAMMER-Album, aber eine sehr schöne Scheibe, die die Vielfältigkeit der Musiker demonstriert und gelegentlich die Easy listening-Qualitäten von BLACKMORE'S NIGHT erreicht.

Die Platten erhaltet Ihr bei:

JUST FOR KICKS
Forsthof Julianka
D - 25524 Heiligenstedten

Wer direkt mit der Band Kontakt aufnehmen möchte, kann dies auf folgendem Wege tun:

http://www.glasshammer.com/

Audio111@aol.com


Stefan Glas

GLASS HAMMER im Überblick:
GLASS HAMMER – Cor cordium (Rundling-Review von 2011)
GLASS HAMMER – Perilous (Rundling-Review von 2013)
GLASS HAMMER – Shadowlands (Rundling-Review von 2004)
GLASS HAMMER – The Inconsolable Secret (Rundling-Review von 2005)
GLASS HAMMER – ONLINE EMPIRE 17-Special
GLASS HAMMER – ONLINE EMPIRE 21-"Eye 2 I"-Artikel: »Lex Live«
andere Projekte des beteiligten Musikers Steve "DeArqe" Babb:
Steve Babb – News vom 16.01.2009
WYZARD§ – The Final Catastrophe (Rundling-Review von 1997)
andere Projekte des beteiligten Musikers Susie Bogdanowicz:
Steve Babb – News vom 16.01.2009
© 1989-2022 Underground Empire


UNDERGROUND EMPIRE vor dreißig Jahren!
Button: hier