UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 35 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → THE LANGUAGE OF THOUGHT HYPOTHESIS – Â»...Writing Our History...«-Review last update: 13.05.2021, 16:09:35  

last Index next

THE LANGUAGE OF THOUGHT HYPOTHESIS – ...Writing Our History...

TORNADO MUSIC/REBEAT MUSIC

Noch recht jung scheinen die Burschen von THE LANGUAGE OF THOUGHT HYPOTHESIS zu sein, jedenfalls macht das Quartett auf den Promophotos einen noch sehr jugendlichen Eindruck. Von daher ist es wohl auch kaum verwunderlich, daß die Slowenen erst ein einziges Mal veröffentlichungstechnisch in Erscheinung getreten sind und zwar im letzten Jahr auf einer Split-CD zusammen mit ihren Landsleuten von BY DEFAULT. Auf ihrem nun vorliegenden Debut kredenzt uns die Formation vier Songs (nebst einem Intro), die allesamt dem Metalcore der zeitgemĂ€ĂŸen Variante zuzuordnen sind. Bereits der eigentliche Opener â€șAbandoned Valuesâ€č offenbart rifftechnisch eine deutliche Verbeugung der Burschen gen Amiland, wobei es vor allem gesangstechnisch in Richtung Death Metal orientierte Truppen sind, die hier als Einflußquellen auszumachen sind. Ein Hauch von skandinavischer Riffkunst ist in â€șHeartless Gameâ€č zu hören, wobei hier der Gesang mitunter fast schon zu guttural ausgefallen ist, sprich Dejan Filipovic grunz-gurgelt in heftigster Todesmetall-Variante und wĂ€re bei einer ebenso orientierten Formation genauso gut aufgehoben. Ihre stĂ€rksten Momente haben die Slowenen dann in â€șNietzsche Is Deadâ€č: Vertrackt und mit latentem Groove offerieren uns THE LANGUAGE OF THOUGHT HYPOTHESIS diese Nummer, wobei vor allem die mit extrem angezogener Handbremse vorgetragenen Passagen prĂ€chtig zur Geltung kommen. Ein kleines bĂŒĂŸchen traditioneller Metal kommt dann im Rausschmiß â€șEmpty Casketâ€č zum Vorschein, zumindest scheinen sich die beiden Gitarristen Joze Premru und Tadej Dolenc auch mit derlei KlĂ€ngen schon recht intensiv beschĂ€ftigt zu haben. Auch wenn es fĂŒr THE LANGUAGE OF THOUGHT HYPOTHESIS mit Sicherheit nicht gerade einfach werden wird, mit ihren KlĂ€nge reĂŒssieren zu können, da sie zu kompromißlos ihr "Ding" durchziehen und auf etwaige kommerziell sicherere Zutaten verzichten, sollte man diese Band im Auge behalten, denn ausgereift und massiv sind ihre Tracks bereits allesamt.

http://myspace.com/thelanguageofthoughthypothesis

ordentlich 8


Walter Scheurer

 
THE LANGUAGE OF THOUGHT HYPOTHESIS im Überblick:
THE LANGUAGE OF THOUGHT HYPOTHESIS – ...Writing Our History... (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor dreißig Jahren!
Button: hier