UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SINCE THE FLOOD – »No Compromise«-Review last update: 05.12.2022, 18:29:05  

last Index next

SINCE THE FLOOD – No Compromise

METAL BLADE RECORDS/SPV

Programmatischer und passender hätten die aus Massachusetts stammenden SINCE THE FLOOD ihr Zweitwerk gar nicht betiteln können: Das Quintett hat zwölf abermals gnadenlos heftige Hardcore-Häppchen ins Leben gesetzt, die man nun unter dem Titel »No Compromise« auf die Menschheit losläßt. Im Vergleich zum Debut »Valor and Vengeance« wirken diese abwechslungsreicher, denn man hat den Hardcore auf der aktuellen Scheibe durch geschickt eingestreute Breaks ein wenig metallischer gestaltet, ist aber meiner Meinung nach dennoch meilenweit vom melodiösen todesschwedisch-infiltrierten Metalcore entfernt. Hier regiert nämlich die simple, aber effektive Tonkunst! Während mir als Vergleich zum Debut immer wieder PRO-PAIN in den Sinn gekommen sind, fallen mir zu »No Compromise« eher weniger Metal-nahe Bands ein, sprich der traditionelle Hardcore in seiner ursprünglichen und brachialen Form ist es, der die Musik von SINCE THE FLOOD regiert und das nicht zu knapp.

Deswegen braucht der geneigte Fan auch erst gar keine Kompromisse zu erwarten, denn eine Mogelpackung ist definitiv etwas anderes!

http://www.sincetheflood.com/

ordentlich 8


Walter Scheurer

 
SINCE THE FLOOD im Überblick:
SINCE THE FLOOD – No Compromise (Rundling-Review von 2007)
SINCE THE FLOOD – Valor And Vengeance (Rundling-Review von 2005)
SINCE THE FLOOD – News vom 21.09.2007
SINCE THE FLOOD – News vom 24.09.2008
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here