UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 3 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → INDOCHINE – Â»Dancetaria«-Review last update: 31.07.2021, 21:37:13  

last Index next

INDOCHINE – Dancetaria

DOUBLE T MUSIC/SONY MUSIC ENTERTAINMENT France (Import)

INDOCHINE existieren bereits seit Ende der Siebziger, gehören in Frankreich zu den GrĂ¶ĂŸen der Rockszenen und haben etwa den gleichen Stellenwert wie hierzulande BAP oder Marius MĂŒller Westernhagen. Auch musikalisch legen INDOCHINE einen Ă€hnlichen Kurs an: straighter Rock, der sich meist zum Mitsingen eignet. Doch auf ihrer neuen Scheibe »Dancetaria« mischen sie ihre Musik - wie der Titel bereits andeutet - mit Dancefloor-Rhythmen. Dies fördert zwar streckenweise interessante Resultate zutage, entfremdet die Platte jedoch unser aller Metier, obwohl bespielsweise mit â€șStef IIâ€č ein 'normaler', erstklassiger Rocker vertreten ist.

Zum Kennenlernen von INDOCHINE eignet sich daher am besten die '97er Doppel-Live-CD »Indo Live«, die einen reprĂ€sentativen Überblick ĂŒber das Schaffen der Band bietet und ausschließlich erstklassige Songs enthĂ€lt - darunter solche OhrwĂŒrmer und Livekracher wie â€șCanary Bayâ€č, â€șTrois nuits par semaineâ€č, â€șLes tzarsâ€č oder â€șL'aventurierâ€č.


Stefan Glas

 
INDOCHINE im Überblick:
INDOCHINE – Dancetaria (Rundling)
INDOCHINE – Paradize (Rundling)
INDOCHINE – ONLINE EMPIRE 24-"Eye 2 I"-Artikel: »L'integrale des clips«
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Einen Schuß ins Blaue wagen? Zu einer zufĂ€lligen Story geht's...
Button: hier