UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → VENUSDOLLS – »The Sweetest Lie«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  VENUSDOLLS-Do It Yourself-Review: »The Sweetest Lie«

Date:  24.11.1993 (created), 29.10.2021 (revisited), 29.10.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Es sollte wohl die letzte Veröffentlichung der Braunschweiger Band sein, von denen man heuer im Internet leider fast keine Spuren mehr findet.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next
VENUSDOLLS-CD-Cover

VENUSDOLLS

The Sweetest Lie

(4-Song-Maxi-CD: Preis unbekannt)

Ein Bandname, der bei manch Unbedarftem eventuell Lustgefühle aufkommen lassen könnte. Das Trio besteht nicht, wie mancher irrtümlich annimmt, aus einem Sixpack knackiger, weiblicher Schenkel. Das Ganze besteht zwar nur zu einem Drittel aus Frau, doch gerade sie gibt ausschlaggebend den Ton an. Ihre Basslines geben der betont rotzfrechen Musik der VENUSDOLLS erst den richtigen Kick. Gitarrist und Schlagzeuger sind gleichfalls von einer Klasse, die einem auch nach mehrmaligem Hören ein Zuhören entlockt. Die von Stefan früher einmal angesprochenen "tieätsch"-Probleme hielten sich mir verschlossen, so daß ich mir meinen ersten positiven Eindruck bewahren konnte. Weiter so!

Soweit der Kollege Simon zum aktuellen Tape der VENUSDOLLS, welches ich ihm aufs Auge gedrückt hatte. Er scheint sich also meiner positiven Meinung über die DOLLS, die ich in der Vergangenheit schon mehrfach artikuliert hatte, anzuschließen. Gut so. Noch viel besser ist die Tatsache, daß besagtes 4-Song-Tape, welches Jens in die Mangel genommen hatte, auch als CD veröffentlicht wurde. Wer also die bislang definitiv beste Veröffentlichung der VENUSDOLLS erstehen möchte, wende sich an:

come on lie to me


Jens Simon + Stefan Glas

 
VENUSDOLLS im Überblick:
VENUSDOLLS – Demo '90 (Demo-Review von 1990)
VENUSDOLLS – Demo '91 (Demo-Review von 1991)
VENUSDOLLS – The Sweetest Lie (Do It Yourself-Review von 1994)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Wir gedenken Jacques "Shake" van Oevelen, heute vor 5 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier