UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 85 → Review-├ťberblick → Do It Yourself-Review-├ťberblick → Robert Jon & THE WRECK – ┬╗Last Light On The Highway┬ź-Review last update: 04.05.2021, 22:23:21  

last Index next
Robert Jon & THE WRECK-CD-Cover

Robert Jon & THE WRECK

Last Light On The Highway

(11-Song-CD: Preis unbekannt)

Da die Formation zu den konstantesten Lieferanten von gediegenen Southern/Blues/Classic Rock-Sounds avanciert ist und bislang ausnahmslos gelungene Ver├Âffentlichungen geliefert hat, irritiert der Titel ihres aktuellen Studiodrehers doch ein wenig. Es wird doch hoffentlich nicht wirklich daran gedacht, mit ┬╗Last Light On The Highway┬ź darauf hinzuweisen, da├č bei Robert Jon & THE WRECK demn├Ąchst das Licht ausgemacht wird?

Da keine weiteren Anzeichen daf├╝r zu bemerken sind, nehmen wir den Titel einfach als Hommage der Band f├╝r ihre bis dato wohl facettenreichste Komposition zur Kenntnis. Die an den Schlu├č gestellte, zweiteilige Titelnummer l├Ą├čt sich n├Ąmlich in der Tat als wahre Perle bezeichnen. Der Song wird als feinf├╝hlig intonierter Blues mit Tiefgang eingeleitet, ehe es stetig hurtiger und rockiger wird und in einer befeuerten, aber dennoch entspannten Jam-Rock-Session ├á la ALLMAN BROTHERS oder GOV'T MULE endet. Anzunehmen, da├č diese Nummer auf einem weiteren Livealbum eine komplette Vinylseite einnimmt, denn die Gitarrenpassagen laden f├Ârmlich dazu ein, in ausgedehnterer Form dargeboten zu werden. Auch die Studioversion h├Ątte meinetwegen gerne noch so einige Min├╝tchen l├Ąnger sein d├╝rfen, aber alles kann man eben nicht immer sofort haben.

Au├čerdem besteht kein Grund f├╝r Gejammer, beinhaltet das Album doch noch weitere Perlen; schlie├člich wei├č das Quintett aus dem s├╝dlichen Kalifornien, nicht nur als Jam-Rock-Gang im klassischen S├╝dstaaten-Sinn zu gefallen. Die Herren erweisen sich n├Ąmlich aufgrund ihrer inzwischen ├╝beraus reichen Erfahrung l├Ąngst auch in anderen Genres als ├╝beraus kompetent.

Soll hei├čen Robert Jon & THE WRECK verstehen nicht nur, mit groovenden und rockenden Kl├Ąngen zu gefallen, sondern auch mit zeitgem├Ą├čen Country/Americana/Southern Rock-Konglomeraten wie ÔÇ║Oh Miss CarolinaÔÇ╣ sowie mit nachdenklich-bluesigem Stoff (ÔÇ║Tired Of Drinking AloneÔÇ╣) und auch mit tiefsch├╝rfenden, in Richtung Soul tendierenden Kompositionen wie ÔÇ║Work It OutÔÇ╣.

Ein weiteres empfehlenswertes Album der Formation, die hoffentlich irgendwann mal auch hierzulande so richtig entdeckt wird.

http://www.robertjonandthewreck.com/

s├╝dlicher Sternenhimmel


Walter Scheurer

 
Robert Jon & THE WRECK im ├ťberblick:
Robert Jon & THE WRECK – Last Light On The Highway (Do It Yourself)
Robert Jon & THE WRECK – Live From Hawaii (Do It Yourself)
Robert Jon & THE WRECK – Robert Jon & The Wreck (Rundling)
Robert Jon & THE WRECK – Take Me Higher (Do It Yourself)
┬ę 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Unser Coverk├╝nstler von Ausgabe 45 war Robert Rice. Die zugeh├Ârige Homepage findet Ihr
Button: hier