UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 85 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → EVERYDAY HEROES – »A Tale Of Sin & Sorrow«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

last Index next

EVERYDAY HEROES

A Tale Of Sin & Sorrow

(11-Song-CD: £ 10,- plus Porto & Verpackung)

Diese vier "Helden" haben sich vor etwas mehr als fünf Jahren im walisischen Newport zusammengetan, um gemeinsam nach Herzenslust zu rocken. Das führte wie so oft dazu, daß es den Burschen nicht ausreichte, lediglich Fremdkompositionen bei Konzerten vorzutragen, sondern sich auch selbst als Songschreiber zu betätigen. Offenbar mit Erfolg, denn schon ihre erste EP »The Other Side Of Nowhere« wurde von Fans und Presse gleichermaßen gutgeheißen. Zwar ist bekannt, daß uns die britischen Vertreter der schreibenden Zunft immer wieder mal Bands schmackhaft zu machen versuchen, deren musikalische Ergüsse als bestenfalls durchschnittlich zu bezeichnen sind, doch ab und an darf man den Kollegen durchaus auch Glauben schenken.

Eines dieser Ausnahmeexemplare nennt sich EVERYDAY HEROES, das mit »A Tale Of Sin & Sorrow« sein Longplayer-Debut aufgelegt hat. Dieses wurde zwar auch im UK aufgenommen und produziert, klingt aber durch und durch transatlantisch. Die Waliser scheinen generell ein Faible für US-Sounds zu haben und lassen als Inspirationsquellen vorwiegend angesagte Formationen wie ALTER BRIDGE, BLACK STONE CHERRY oder NICKLEBACK erkennen.

Aber nicht nur auch die zeitgenössische US-Rock-Schule hat es den Insulaner angetan, schließlich merkt man einigen Songs einen hingebungsvoll intonierten, erdigen Blues/Rock-Unterbau an. Ein Hang zum Classic Rock ist der Formation generell anzumerken, unter anderem im Monster-Ohrwurm ›Find My Way‹, das durch seine ›La Grange‹-Zitate den Esprit der frühen ZZ TOP abbekommen hat.

Aber auch das flotte, groovebetonte ›Standing Stones‹, ›The Witch's King‹, die wohl heftigste Nummer der Scheibe, und die feine Ballade ›The Crow‹ erweisen sich als auf Anhieb zündend und sorgen aus dem Stand heraus für beste Stimmung beim Zuhörer.

Zwar sind leider nicht alle der Tracks dermaßen mitreißend ausgefallen, dennoch ist EVERYDAY HEROES zuzutrauen, mit diesem Dreher einen ähnlichen Erfolgslauf hinzulegen wie die Kollegenschaft von MASSIVE WAGONS.

http://www.facebook.com/edhbanduk/

bald echte Helden?


Walter Scheurer

 
EVERYDAY HEROES im Überblick:
EVERYDAY HEROES – A Tale Of Sin & Sorrow (Do It Yourself-Review von 2020)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here