UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 57 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → NECRONOMICON (CDN) – »Rise Of The Elder Ones«-Review last update: 14.05.2022, 12:10:51  

last Index next

NECRONOMICON (CDN) – Rise Of The Elder Ones

SEASON OF MIST/SOULFOOD

Gleich vorweg: Nicht von den deutschen Thrash-Urgesteinen ist hier die Rede, sondern von den kanadischen Schwarzwurzel-Todesmetallern, die uns mit »Rise Of The Elder Ones« ihren vierten Longplayer auftischen. Das Trio aus dem Raum Montreal hat jedoch musikalisch allerdings kaum etwas "heimatliches" im Talon, sondern scheint sich stilistisch ausschließlich an Europa zu orientieren, wobei sie sich allerdings in verschiedenen Teilen der "alten Welt" beheimatet fühlen.

Die Burschen kredenzen nämlich einen zwar harschen, aber dennoch sehr detailreich ausgeführten und mit Bedacht auf entsprechende Atmosphäre intonierten Mix, der auch was das Tempo betrifft in unterschiedlichsten Facetten dargeboten wird. Dadurch erweist sich das Teil als verdammt vielseitiges und spannungsgeladenes Stück Death Metal, das mit einer ordentlich dicken pechschwarzen Lackierung in die Umlaufbahn geschleudert wird. Dabei geht es bisweilen grimmig und bösartig zur Sache wie in ›Resurrected‹, wofür man wohl durchaus auch BEHEMOTH als Referenz anführen kann. Die Basis des Sounds der Franko-Kanadier ist jedoch eher "skandinavisch", wobei sich der Mix über weite Strecken für mich in etwa so anhört, als ob sich fiese Göteborg-Riffs mit alten DIMMU-Orchestrierungen zum gemeinsamen Blasten treffen.

Doch auch das beschreibt die Vielfalt von NECRONOMICON noch nicht ganz, denn darüber hinaus wissen die Burschen auch, in derben Thrash-Gefilden zu bestehen (Anspieltip: ›Valley Of The Lost Souls‹) und lassen uns in Form von ›From Beyond‹ wissen, daß sie auch ENTOMBED-Death'n'Roll-Grooves draufhaben, bevor sie uns langsam und intensiv auf die Niederkunft von ›The Living God‹ vorbereiten, ehe sie mit dieser Walze förmlich unter sich begraben.

Kurzum ein abwechslungsreiches und vielseitiges Album, das von zahlreichen Fanscharen goutiert werden sollte!

http://www.facebook.com/pages/necronomicon/135761297753

gut 11


Walter Scheurer

 
NECRONOMICON (CDN) im Überblick:
NECRONOMICON (CDN) – Pharaoh Of Gods (Rundling-Review von 2000)
NECRONOMICON (CDN) – Rise Of The Elder Ones (Rundling-Review von 2013)
NECRONOMICON (CDN) – The Sacred Medicines (Rundling-Review von 2004)
NECRONOMICON (CDN) – The Silver Key (Do It Yourself-Review von 1997)
NECRONOMICON (CDN) – News vom 08.03.2004
NECRONOMICON (CDN) – News vom 19.03.2006
NECRONOMICON (CDN) – News vom 03.08.2010
NECRONOMICON (CDN) – News vom 24.05.2011
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier