UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 57 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DEATHSTORM (A) – Â»As Death Awakes«-Review last update: 25.02.2021, 14:38:03  

last Index next

DEATHSTORM (A) – As Death Awakes

I HATE RECORDS/SOULFOOD

In ihrer Heimat haben sich diese Steirer zwar auch schon unter ihrem frĂŒheren Namen DAMAGE einen guten Ruf erspielen können, dennoch muß man festhalten, daß erst seit der Umbenennung vor drei Jahren wirklich etwas weitergegangen ist. Unter anderem konnte ein Deal lukriert werden, und so gibt es das Erstlingsalbum von DEATHSTORM nun via I HATE RECORDS zu erstehen. Die Euphorie des Labels ist absolut nachvollziehbar, denn eine dermaßen frisch und frech intonierte Old School-Thrash-Packung bekommt man wahrlich nicht alle Tage zu hören, selbst wenn junge Nachwuchs-Thrasher momentan fast schon so etwas wie eine "Pilzkultur" innerhalb der Szene darstellen.

Wer von DEATHSTORM die Neuerfindung des Genre erhofft, ist zwar logischerweise absolut fehl am Platz, wer sich dagegen an einer fulminant dargebotenen Melange aus frĂŒhen METALLICA, KREATOR und diversen anderen frĂŒhzeitlichen Genre-Helden (DEMOLITION HAMMER anyone?) ergötzen möchte, bekommt hier die erwartete Nackenmassage verabreicht.

http://myspace.com/damagewebsite

gut 11


Walter Scheurer

 
DEATHSTORM (A) im Überblick:
DEATHSTORM (A) – As Death Awakes (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unsere aktuellen Fake News...
Button: hier