UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 08/92 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → ABRAXAS (D) – »Signs«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  ABRAXAS (D)-Demo-Review: »Signs«

Date:  27.06.1992 (created), 08.09.2011 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

ABRAXAS war die einzige Band, die nicht schon etwas Moos angesetzt hatte, sondern bei der das Review frisch für diese Ausgabe angefertigt worden war. Dafür durften SKANNERS erneut in die Röhre schauen und mußten noch einen weiteren Monat lang auf die Veröffentlichung "ihres" Reviews warten.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

ABRAXAS (D)-Logo

Signs

An den Namen ABRAXAS werdet Ihr Euch eventuell noch erinnern, denn es ist noch gar nicht so lange her, daß ich ihr letztes Demo »Gates To Eden« vorstellte (ein knappes Jahr, um's genau zu sagen). So werdet Ihr auch noch wissen, daß bei ABRAXAS Ex-MANIA-Sänger Chris Klauke die Stimmbänder schwingt. Also seid Ihr rundum aufgeklärt, so daß wir den nächsten Schritt wagen können. Selbigen hat die Band nämlich auch vorgenommen, indem sie sich wieder musizierenderweis' im Studio aufhielt, um ein neues Demo aufzunehmen. Und so gibt's nun die zweite Episode der Serie "Ein Hamburger im Schwabenländle", die den Titel »Zeichen«, oder zu gut Englisch »Signs«, trägt. Besagte Zeichen sind absolut positiv, denn seit man vor den »Gates To Eden« stand, haben sich ABRAXAS enorm weiterentwickelt. Die Stücke sind besser geworden und enthalten mehr Substanz in Form von aufregenden Ideen und interessanten Parts, wenngleich ich zugeben muß, daß ›Dreamer's Island‹ vom alten Demo nach wie vor mein Lieblingsstück von ABRAXAS ist. Trotzdem ist die Richtung, die ABRAXAS aufzeigen, goldrichtig, so daß ich hoffe, daß Band eines Tages mal mit einem Vertrag bedacht wird. Spätestens wenn die Sturmwellen von gestern zu leichtem Geplätscher abgeflacht sind, wird man sich nämlich wieder auf das besinnen, was einen zeitlosen Charakter besitzt: melodischen Power Metal zum Beispiel, so wie ihn zum Beispiel ABRAXAS vorführen. Derzeit müssen wir uns zwar noch mit Demotapes begnügen, aber bei einem Tape mit einer solch' hohen Qualität wie »Signs« wird das jedoch zu einem echten Vergnügen. Preis der ganzen Aktion: 10,- DM.


Stefan Glas

 
ABRAXAS (D) – Gates To Eden (Demo-Review von 1991)
ABRAXAS (D) – Gates To Eden (Demo-Review von 1991)
ABRAXAS (D) – Signs (Demo-Review von 1992)
ABRAXAS (D) – Signs (Demo-Review von 1992)
ABRAXAS (D) – Tomorrow's World (Re-Release-Review von 2000)
ABRAXAS (D) – UNDERGROUND EMPIRE 7-"Known'n'new"-Artikel
ABRAXAS (D) – News vom 24.09.1991
Playlist: ABRAXAS (D)-Album »Euphoria« in "Playboylist Underground Empire 6" auf Platz 3 von Thomas Mitschang
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here