UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 45 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → STRANGEWAYS (GB) – »Perfect World«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

last Index next

STRANGEWAYS (GB) – Perfect World

FRONTIERS RECORDS/SOULFOOD

Schon zu Zeiten des selbstbetitelten Debuts dieser Formation wurde die Truppe rund um Frontmann Terry Brock immer wieder mit Größen wie FOREIGNER verglichen, wenngleich man hinzufügen muß, daß sich STRANGEWAYS in Mitteleuropa niemals wirklich in vergleichbarem Ausmaß etablieren konnten und seit jeher eher ein AOR-"Randthema" gewesen sind. Mit »Perfect World« kredenzt uns die Band ihr bereits siebentes Album, das erste abermals mit Terry am Mikro, der sich zu Beginn der 90er Jahre von der Band verabschiedete und durch Ian Stewart ersetzt wurde. Wer sich mit dem bisherigen Schaffen von STRANGEWAYS auseinandergesetzt hat, wird wohl in etwa wissen, weshalb es dieser Band vor allem in den letzten Jahren nicht wirklich gelingen konnte, den Mainstream-Markt, für den die Songs an sich durchaus tauglich sind, in ähnlicher Form erschließen zu können, wie es zu Beginn der Karriere doch noch der Fall gewesen ist. Es fehlte schlichtweg die imposante Stimme des Herrn Brock, der selbst x-fach "weichgespülte" Songs noch einigermaßen interessant zu machen im Stand ist. Wohl nicht ohne Grund war der gute Mann zwischenzeitlich sogar als Ersatz für Ian Gillan bei DEEP PURPLE im Gespräch. Ein wahrer Könner am Mikro also dieser Mann und das wohl für jede Art von Melodic Rock/AOR.

Von daher wirkt die abermalige Zusammenarbeit als geradezu logisch und »Perfect World« in seiner Gesamtheit auch überaus ambitioniert. Auch, daß die Herrschaften den Titel als programmatisch für ihr Schaffen betrachten, darf hier durchaus in Betracht gezogen werden, denn sowohl als Songwriter, wie auch als Arrangeure, scheinen STRANGEWAYS durchweg auf perfekte Umsetzung erpicht gewesen zu sein. Doch exakt hierbei habe ich ein klein wenig Probleme mit diesem Album. Mit dem Faktor "Perfektion" scheint man es nämlich im Studio übertrieben zu haben, so daß alles, was an Ecken und Kanten (vor allem gitarrentechnischer Natur) vorhanden gewesen ist, schlichtweg glattgebügelt und poliert wurde. Weshalb man selbst dezent bluesig infiltrierten Gitarrenpassagen jeglichen "Dreck" entzogen hat, weiß wohl nur die Band selbst. Deshalb ist »Perfect World« - bei allem Respekt vor den durchaus vorhanden potentiellen Radiohits - leider ein bißchen zu sehr auf "brav" getrimmt worden.

Schade darum, denn die Kompositionen selbst klingen zum größten Teil sehr wohl gelungen und wären an sich auch für nicht zur Gänze auf "Plüsch" spezialisierte Öhrchen empfehlenswert.

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
STRANGEWAYS (GB) im Überblick:
STRANGEWAYS (GB) – And The Horse (Rundling-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
STRANGEWAYS (GB) – Living In The Dangerzone (Rundling-Review von 2003 aus Online Empire 17)
STRANGEWAYS (GB) – Perfect World (Rundling-Review von 2010 aus Online Empire 45)
STRANGEWAYS (GB) – News vom 02.09.2010
Soundcheck: STRANGEWAYS (GB)-Album »Worlds Collide« im "Soundcheck Heavy 131" auf Platz 47
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here