UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 76 → Interview-Übersicht → GRAHAM BONNET BAND-Interview last update: 20.11.2022, 22:24:48  

GRAHAM BONNET BAND-Logo

Auch wenn der alte Haudegen, der letztes Jahr seinen 70er zelebrieren durfte, nie komplett aus der Szene verschwunden war, darf man vom offensichtlichen neuerlichen Frühling des Graham Bonnet durchaus überrascht sein.

GRAHAM BONNET BAND-Bandphoto 1

Schließlich hat der Sänger vor gut zwei Jahren erst die GRAHAM BONNET BAND an den Start gebracht und kredenzt mit dieser nach dem überaus positiv aufgenommenen Debut »The Book« und der Livescheibe »Live ... Here Comes The Night« mit »Meanwhile, Back In The Garage« dieser Tage bereits das zweite Studioalbum. Grund genug, mit dem Herrn ein Interview zu vereinbaren.

Schönen guten Abend. Ich hoffe, alles läuft planmäßig?

Oh ja! Ich bin nicht nur bestens drauf, ich fühle mich persönlich im Moment einfach grandios! Es gibt zwar ständig etwas zu tun, doch das ist für mich überhaupt kein Problem, weil mich nichts davon wirklich belastet. Im Gegenteil, ich bin wohl schon lange Zeit nicht mehr dermaßen froh gestimmt und dadurch motiviert an die Arbeit herangegangen wie in den letzten Monaten.

Das merkt man allein daran, daß wir zuletzt wieder vermehrt Veröffentlichungen mit Deiner Beteiligung zu hören bekommen haben. Interessant wäre es zu erfahren, weshalb Du nun mit einer "Band" an den Start gehst?

Die Frage habe ich ehrlich gesagt erwartet. [lacht] Als wir uns als Band zusammentaten, stand natürlich auch die Idee im Raum, einen Namen dafür zu finden. Doch diverse Business-Kenner haben uns davon abgeraten und uns den Tip gegeben, die Geschichte unter meinem Namen laufen zu lassen. Dennoch bestehe ich darauf, daß es sich um eine Band handelt und nicht um irgendein Soloprojekt.

Das klingt für mich, als ob die Voraussetzungen beim Schreiben der Songs anders wären. Stimmt's?

Absolut! Dieses Gefühl, zusammen an Songs zu schreiben, die dann auch gemeinsam aufgenommen werden, ist nämlich einfach unvergleichlich, und genau das will ich nicht vermissen. Dem neuen Album ist das anzumerken, denn wir haben die Tracks in meinem Studio komponiert und dort auch aufgenommen. Das war die Intention und soll auch durch den Titel zu erkennen sein, schließlich habe ich mir mein Studio in meiner Garage eingerichtet.

GRAHAM BONNET BAND-Headline

Das klingt interessant, liegt aber irgendwie auf der Hand.

[Lacht] Ich weiß, daß ich nicht der einzige Mann bin, der seine Garage liebt und sich immer wieder gerne dorthin zurückzieht. [lacht] Doch anstelle mich dort als Schrauber an etwaigen Fahrzeuge zu versuchen, bleibe ich lieber bei dem, was ich wirklich kann. Völlig egal, wann auch immer mir eine Songidee oder eine Gesangsmelodie einfällt, in meiner Garage kann ich jederzeit daran arbeiten. Abgesehen davon bin ich hier völlig unabhängig und kann jederzeit etwas erledigen. Da ich inzwischen auch mit der dafür nötigen Technik vertraut bin, fällt mir das Arbeiten um so leichter.

Der Titel »Meanwhile, Back In The Garage« klingt aber ehrlich gesagt eher wie ein Hinweis darauf, daß diese Songs zwischen anderen Aktivitäten aufgenommen worden wären. Denkst Du nicht, die Scheibe in gewisser Weise unter Wert anzupreisen?

Nein, das nicht. Wobei Deine Interpretation des Titels an sich gar nicht so falsch ist. Allerdings möchte ich sehr wohl darauf hinweisen, daß ich die Band im Moment als oberste Priorität betrachte. Damit will ich nicht sagen, daß mir das Engagement bei Michael Schenker nicht mindestens genausoviel Freude bereiten würde, allerdings bin ich dort eben nur als Gast mit dabei. Dennoch ist die Behauptung korrekt, daß die neue Scheibe während meiner erneuten Kooperation mit Michael und den anderen Jungs beim MICHAEL SCHENKER FEST entstanden ist. Wie Ihr sicher wißt, waren ja zunächst nur einzelne Gigs und Festival geplant, da kein Mensch vorhersehen konnte, wie die Sache ankommen würde. Nun ja, ich war bei den Aufnahmen am Album beteiligt und werde demnächst auch wieder mit Michael unterwegs sein, nutze aber jede freie Minute, um unsere Band voranzutreiben. Ohne das Wissen, auf die Unterstützung meiner momentanen Kollegenschaft bauen zu können, wäre meine Motivation wohl nicht dermaßen riesig!

GRAHAM BONNET BAND-Bandphoto 2

Logo, schließlich ist es auch in der schönsten Garage nur halb so unterhaltsam, wenn man allein ist...

[Lacht] Das gefällt mir! Im Ernst, die Geschichte hat sich inzwischen zu einem fast schon familiären Unterfangen entwickelt. Unser Keyboarder Jimmy Waldo zum Beispiel hat von Anfang an gesagt, daß er sich um die Produktion kümmern wollte und hat einen wirklich guten Job gemacht. Aber ja, Du hast recht! So ganz allein in der Garage ist es nun auch nicht ganz so witzig. Wir hatten in der Tat großen Spaß, als wir die Songs einspielten. Zwischenzeitlich war uns zwar weniger zum Lachen, als uns Joey Tafolla mitteilte, daß er uns verlassen würde. Da er es aber war, der uns mit Kurt James bekannt gemacht hat und wir Kurt mittlerweile ins Line-up aufgenommen haben, denke ich, daß man uns die Trennung in Freundschaft abnimmt.

Wurde das geheimgehalten, oder hab' ich das etwas falsch interpretiert? Ich dachte nämlich, Joey wäre auf dem Album zu hören...

So ist es auch! Auf dem Album ist Joey sehr wohl noch zu hören. Und zwar deshalb, da es für mich keinen Sinn ergeben würde, alles von Kurt neu einspielen zu lassen. Einen Eindruck von seinem Talent kann man sich aber auf jeden Fall bereits holen, denn die Gitarren für ›Livin' In Suspicion‹ gingen schon auf seine Kappe. Mehr von seiner Technik gibt es auf jeden Fall bei den anstehenden Konzerten zu hören und zu sehen. Ich bin mir sicher, Ihr werdet von Kurt ebenso beeindruckt sein wie ich!

http://www.grahambonnetband.com/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

Photos: Alex Solca

GRAHAM BONNET BAND im Überblick:
GRAHAM BONNET BAND – Day Out In Nowhere (Rundling-Review von 2022)
GRAHAM BONNET BAND – Meanwhile, Back In The Garage (Rundling-Review von 2018)
GRAHAM BONNET BAND – The Book (Rundling-Review von 2016)
GRAHAM BONNET BAND – ONLINE EMPIRE 72-"Eye 2 I"-Artikel: »Live... Here Comes The Night«
GRAHAM BONNET BAND – ONLINE EMPIRE 76-Interview
GRAHAM BONNET BAND – News vom 14.01.2015
GRAHAM BONNET BAND – News vom 27.06.2017
GRAHAM BONNET BAND – News vom 11.07.2018
unter dem ehemaligen Bandnamen Graham Bonnet:
Graham Bonnet – The Day I Went Mad (Rundling-Review von 2002)
© 1989-2022 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here