UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 53 → Interview-Übersicht → NIGHTMARE (F)-Interview last update: 05.11.2020, 18:45:40  

NIGHTMARE (F)-Logo

NIGHTMARE (F)-Headline

Seine Last zu tragen hat jeder, offensichtlich sogar Gott, lassen uns zumindest die französischen Routiniers NIGHTMARE mit ihrem aktuellen Dreher »The Burden Of God« wissen. Was genau damit gemeint ist, bedurfte ebenso einer Nachfrage, wie auch der Umstand, daß die Truppe von Album zu Album intensiver klingt.
Die Band schickte Yves Campion, seines Zeichens Bassist und GrĂŒndungsmitglied des aus Grenoble stammenden Fixsterns der französischen Metalszene, der bereits 1983 erstmals in die Schlagzeilen geriet, da NIGHTMARE in ihrer Heimatstadt Grenoble eine Show fĂŒr DEF LEPPARD eröffnen durften, um unseren Wissensdurst zu stillen.

NIGHTMARE (F)-Bandphoto 1

Na, dann will ich gleich mal mit der TĂŒr ins Haus poltern: Meiner Meinung nach klangen Eure Nummern nie zuvor dermaßen tiefschĂŒrfend wie auf Studiodreher Nummero 8. Wie kommt's?

ZunĂ€chst einmal vielen Dank dafĂŒr! Es tut verdammt gut zu hören, daß der Zuhörer unsere Musik auch als intensiv wahrnimmt. Dabei war das gar nicht wirklich unsere Intention. Wir hatten uns nĂ€mlich "nur" auf dem Plan verstĂ€ndigt, dieses Mal verstĂ€rkt an der EingĂ€ngigkeit und der Melodik des Materials zu arbeiten. Offenbar ist es uns dabei auch gelungen, mehr Tiefgang zu vermitteln, was mich wirklich freut.

Deine Euphorie ist berechtigt, denn »The Burden Of God« klingt nicht nur kompositorisch wie aus einem Guß, auch was die Texte betrifft, scheint hier alles wohldurchdacht und schlĂŒssig. Kann man denn von einem Konzeptalbum sprechen?

Nicht ganz, auch wenn mit dem dritten Teil der â€șThe Dominion Gateâ€č-Trilogie ein Konzeptpart vorhanden ist. Was aber auch noch den Eindruck eines zusammenhĂ€ngenden Werkes erwecken könnte, ist die durchweg dunkle AtmosphĂ€re. Denn egal von welchen Themen wir uns inhaltlich auch inspirieren haben lassen, im Endeffekt haben die Songs eine Ă€hnlich dĂŒstere Ausstrahlung erhalten.

An sich wurde kolportiert, daß dieser Dreher auf »Mercury Rain« getauft wird. Wer oder was verursachte denn die Umbenennung zum aktuellen Titel?

Da uns das Artwork fĂŒr jenen Titel nicht wirklich zusagte und wir zudem gerade â€șThe Preacherâ€č, einen Songs mit ziemlich eindeutiger Aussage zum Thema Religion fertiggestellt hatten, haben wir kurzfristig umdisponiert. Titel wie auch das Artwork beziehen sich jetzt auf die aktuelle Situation der Kirche. Es ist doch völlig egal, von welcher Religion wir reden, diese verspricht dem Menschen, daß Gott - welcher auch immer - nur fĂŒr Gutes sorgen wird. Die RealitĂ€t sieht aber leider völlig anders aus, wie die unzĂ€hligen MißstĂ€nde auf dieser Erde zeigen. Das wird wohl nicht einmal der glĂ€ubigste Zeitgenosse als positiv empfinden. Von daher ist der Titel zwar hoffentlich klar und eindeutig formuliert, eine Menge an Interpretationsfreiraum bleibt aber dennoch, denn predigen wollen wir selbst natĂŒrlich auch nicht.

NIGHTMARE (F)-Bandphoto 2

Als "Mißstand" im eigentlichen Sinne werdet Ihr Eure aktuelle Business-Situation wohl kaum bezeichnen, sehr wohl aber könnte ich mir vorstellen, daß Eure Herkunft noch immer einen gewissen Nachteil mit sich bringt. Oder sieht man das in Frankreich mittlerweile anders?

Damit hast Du insofern recht, da es hier bei uns ein nicht einmal annĂ€hernd so lokalpatriotisches Publikum gibt als anderswo. Andererseits muß ich aber doch auch widersprechen, denn fĂŒr den Großteil der Metaller ist es völlig unerheblich, wo eine Band herkommt, solange die Musik in Ordnung geht.

Genau, Hauptsache die Musi' stimmt! So soll das sein! Apropos: Hat sich bei Euch etwas beim Komponieren verĂ€ndert, immerhin ist mit Matt Asselsberghs, der fĂŒr J.C. Jess ins Line-up gekommen ist, ein neuer Mann mit von der Partie?

Nicht unbedingt, da der Löwenanteil immer noch auf die Kappe unseres Gitarristen Franck Milleliri geht. Da uns J.C. erst unmittelbar vor dem Beginn der Aufnahmen verlassen hat und der Großteil bereits fertig war, hatte Matt noch keine Chance, sich auch als Ideengeber zu etablieren. Immerhin hat er aber bewiesen, daß er ein ganz phantastischer Lead- und Sologitarrist ist.

Na, dann wollen wir mal abwarten, wie sich diese Kooperation in Zukunft weiterentwickeln wird. Wie man NIGHTMARE kennt, wird Album Nummero 9 wohl nicht allzu lange auf sich warten lassen.

http://www.nightmare-metal.com/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

Photos: Will Hien

NIGHTMARE (F) im Überblick:
NIGHTMARE (F) – Cosmovision (Rundling)
NIGHTMARE (F) – Genetic Disorder (Rundling)
NIGHTMARE (F) – Live Deliverance (Rundling)
NIGHTMARE (F) – Power Of The Universe (Re-Release)
NIGHTMARE (F) – Silent Room (Rundling)
NIGHTMARE (F) – The Aftermath (Rundling)
NIGHTMARE (F) – Waiting For The Twilight (Re-Release)
NIGHTMARE (F) – ONLINE EMPIRE 4-"Living Underground"-Artikel
NIGHTMARE (F) – ONLINE EMPIRE 12-"Living Underground"-Artikel
NIGHTMARE (F) – ONLINE EMPIRE 53-Interview
NIGHTMARE (F) – News vom 19.08.2008
NIGHTMARE (F) – News vom 25.02.2012
NIGHTMARE (F) – News vom 09.07.2015
NIGHTMARE (F) – News vom 12.10.2015
NIGHTMARE (F) – News vom 10.11.2018
NIGHTMARE (F) – News vom 10.10.2019
andere Projekte des beteiligten Musikers David Amore:
ARCHANGE – ONLINE EMPIRE 84-"Known'n'new"-Artikel
ARCHANGE – News vom 07.03.2017
MEAN MAN – News vom 12.07.2015
ÖBLIVÏON – News vom 11.09.2017
andere Projekte des beteiligten Musikers Joe "Jo/Jose" Amore:
NOW OR NEVER – II (Rundling)
NOW OR NEVER – News vom 05.09.2013
NOW OR NEVER – News vom 28.04.2019
ÖBLIVÏON – News vom 11.09.2017
andere Projekte des beteiligten Musikers Yves Campion:
ARCHON ANGEL – Fallen (Rundling)
ARCHON ANGEL – News vom 06.11.2019
siehe auch: Yves Campion als Herausgeber des METALLIAN
© 1989-2020 Underground Empire


Rockendes Filmreview gefÀllig?
Button: hier