UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 14 → Interview-Übersicht → MOURNING CARESS-Interview last update: 20.11.2022, 22:24:48  

MOURNING CARESS-Logo

MOURNING CARESS-Headline

Auf dem absteigenden Ast sind MOURNING CARESS gewiß nicht. Vielmehr handelt es sich bei dem Münsteraner Vierer um einen der hoff­nungs­voll­sten deutschen Newcomer im Bereich melodischer Death Metal, wie man mit dem just erschienen Debüt »Imbalance« unterstrichen hat. Warum unser Interview trotzdem diesen Titel trägt, könnt Ihr herausfinden, wenn Ihr den Worten von Gitarrist Benedikt Bjarnason lauscht.

Die Band existiert gerade mal knapp vier Jahre, hat aber schon einen Deal in der Tasche und hat schon das erste Album veröffentlicht. Seid Ihr immer so flott?

Ich wohne seit dreieinhalb Jahren in Münster und stieg damals bei MOURNING CARESS ein. Es hat von Anfang an gut zwischen uns geklappt, und wir haben uns zu einem guten Team zusammengerauft. Auf unserer ersten Mini-CD »The Divine Grave« haben wir noch relativ rohen Schweden-Death gespielt, doch auf der zweiten Mini-CD »Perspectives« kam mehr Melodie hinzu, und es zeigte sich schon eher, in welche Richtung wir gehen wollen.

MOURNING CARESS-Bandphoto 1

Ihr wurdet in der Vergangenheit oft mit IN FLAMES verglichen.

Wir stehen dazu, daß wir Einflüsse aus dieser Richtung haben, aber wir wollen nicht als die deutsche Antwort auf die schwedischen Bands gehandelt werden, sondern erdiger und schmutziger klingen.

Und daher habt Ihr auf Eurem Debüt »Imbalance« einige der alten Songs nochmal in einer rockigeren und groovigeren Version aufgenommen.

Unsere Plattenfirma wollte, daß wir einige der Demosongs auch auf die Platte packen. Wir waren keineswegs abgeneigt, teilweise altes Songmaterial zu verwenden, weil wir etwas unter Zeitdruck standen. Dennoch wollten wir zeigen, daß wir anders als noch auf »Perspectives« klingen und haben die Songs entsprechend überarbeitet und einige Klischees ausgemerzt. Das bedeutet allerdings nicht, daß bei uns in Zukunft ein Stilwechsel anstehen würde. Wir wollen lediglich unser Songwriting verfeinern und die Arrangements vielschichtiger und intelligenter gestalten. Die Songs sollen auf jeden Fall zeitloser werden.

Euer Bandname ist ein typischer Klischeename für eine Death Metal-Band, der aber eigentlich doch wieder kein typischer Klischeename ist... Richtig?

Ich glaube, daß der Bandname von unserem Sänger Gerrit stammt, der die Band zusammen mit unserem Drummer Dominik 1998 gegründet hat. Als wir anderen Musiker dazukamen, stand der Name schon fest. Ich muß ehrlich zugeben, daß ich den Namen nicht sehr mag, weil es viele Bands gibt, die das Wort "mourning" in ihrem Namen haben, und weil "trauernde Liebkosung" einfach kitschig klingt.

Du würdest die Band also gerne umbenennen. Welchen Namen sollte MOURNING CARESS Deiner Meinung nach tragen?

Wir hatten diesbezüglich im letzten Jahr eine totale Schnapsidee: Wir hatten gerade den Plattenvertrag unterschrieben und waren zusammen auf Bandurlaub. Plötzlich verspürten wir die Notwendigkeit, uns umzubenennen, weil es die letzte Chance dafür war. Als wir aus dem Urlaub zurückkamen, riefen wir unsere Plattenfirma an und ließen sie wissen, daß wir uns umbenennen wollen. Die Jungs kriegten bei dem Gedanken erst mal reihenweise Herzinfarkte, weil wir uns als MOURNING CARESS schon einen gewissen Namen gemacht hatten. Als wir ihnen eröffneten, daß wir ab sofort THE DECLINED heißen würden, waren die nächsten Herzattacken angesagt. Letztlich sind wir froh, daß unsere Plattenfirma uns die Sache ausgeredet hat...

Ihr wäret also fast auf dem absteigenden Ast gelandet und hättet Euch dann Gerrit Decline, Florian Decline, Benedikt Decline, Daniel Decline und Dominik Decline genannt...

Richtig, und wir wären die RAMONES aus Münster mit Kreischgesang gewesen!

Nichtsdestotrotz heißt Eure Platte »Imbalance«...

Sie hätte zunächst allerdings »Escape« heißen sollen - bis Enrique Iglesias seine neue Platte so genannt hatte. Plötzlich hatten wir keinen Bock mehr auf den Titel, und stattdessen habe ich den Begriff »Imbalance« auf einer KATATONIA-Platte entdeckt.

Hattet Ihr wirklich keinen Bock drauf, daß Anna Kournikova auch in Eurem Video mitgespielt hätte? Schließlich habt Ihr eine spanische Plattenfirma; die hätten ihren Landsmann doch mal fragen können...

Verlockender Gedanke, aber ich wage doch zu bezweifeln, daß sie Kontakte in diese Richtung haben. [lacht]

MOURNING CARESS-Bandphoto 2

Dennoch ist es auffällig, daß eine deutsche Band bei einem spanischen Label unterkommt.

Das hat uns auch gewundert. Wir haben unsere Demo-CDs nämlich nur an Fanzines, Magazine oder Radiostationen verschickt, um unseren Namen ein wenig publik zu machen. Wir wollten uns allerdings erst bei Plattenfirmen bewerben, wenn wir Feedback von der Presse vorweisen können. Plötzlich bekamen wir eine E-Mail von ARISE RECORDS, die uns baten, ihnen eine CD zu schicken. Prompt boten sie uns einen sehr fairen Vertrag an, und wir entschlossen uns, ihn anzunehmen. Daher haben wir keine anderen Angebote erhalten, weil wir uns nie bei einer anderen Firma beworben haben. Bei der Kommunikation mit dem Label haben wir zudem den großen Vorteil, daß ich sehr gut Spanisch spreche.

Wie kommt das? Dein Nachnahme "Bjarnason" klingt doch eher etwas skandinavisch.

Ich bin in Mexiko geboren, meine Mutter ist Deutsche, und mein Vater stammt aus Island. Mein Vater ist Agrarbiologe und war als Entwicklungshelfer in Sachen Maiszucht tätig. Da Mais in Island naturgemäß nur sehr schlecht gedeiht, ist mein Vater vermutlich der einzige Maiszüchter aus Island und war seit jeher gezwungen, sein (Mais-) Brot in wärmeren Gefilden zu verdienen. Daher lebten meine Eltern schon in Mexiko, bevor ich zur Welt kam. Ich bin im Alter von etwa 15 Jahren mit meinen Eltern nach Deutschland in die Nähe von Baden-Baden gezogen. Nach dem Zivildienst bin ich aus Studiengründen nach Münster gekommen.

Man erzählt sich böse Gerüchte über Deine musikalische Vergangenheit...

Das waren meine ersten Gehversuche mit einer Band als ich noch in Baden lebte. Wir hießen EMOCION HODIDA und machten 3-Akkord-Black Metal. Wir waren damals 16 Jahre alt, auf der Bühne grundsätzlich sturzbetrunken und grottenschlecht...

...und außerdem mit Gasmasken als Stageoutfit...

Wir waren damals die einzige Band mit einem solchen Stil in dieser Gegend. Daher spielten wir oft mit Folkbands oder Crossover-Bands und wollten bewußt schockieren. Die Episode mit der Gasmaske ereignete sich erst kürzlich bei einem Auftritt: Der Sänger trug eine Ninjamaske und opferte ein Gummihuhn in einer brennenden Tonne; ich hatte eine Gasmaske, und der andere Kollege ist oben ohne über die Bühne gewankt.

Die Band existiert also noch?

Nein, solche Auftritte kommen nur aus nostalgischen Gründen und der alten Kollegen wegen zustande. Wir treten nur noch auf, wenn es sich jemand zum Geburtstag wünscht.

Übersetz' uns doch noch geschwind den Bandnamen. "Emocion" kann ich problemlos als "Emotion" oder "Gefühl" identifizieren, aber bei "hodida" muß ich passen.

Das ist ein spanisches Schimpfwort, das man mit "verfickt" übersetzen kann.

Die endgültige Übersetzung des Bandnamens will ich also Euch überlassen...

http://www.mourningcaress.de/

contact@mourningcaress.de

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Stefan Glas

MOURNING CARESS im Überblick:
MOURNING CARESS – Imbalance (Rundling-Review von 2002)
MOURNING CARESS – Inner Exile (Rundling-Review von 2008)
MOURNING CARESS – Perspectives (Do It Yourself-Review von 2001)
MOURNING CARESS – HEAVY, ODER WAS!? 58-Special
MOURNING CARESS – HEAVY, ODER WAS!? 60-"Bildnews"-Artikel
MOURNING CARESS – HEAVY, ODER WAS!? 64-Interview
MOURNING CARESS – ONLINE EMPIRE 12-"Living Underground"-Artikel
MOURNING CARESS – ONLINE EMPIRE 14-Interview
MOURNING CARESS – ONLINE EMPIRE 15-"Living Underground"-Artikel
MOURNING CARESS – News vom 22.06.2005
MOURNING CARESS – News vom 05.09.2007
MOURNING CARESS – News vom 29.12.2008
MOURNING CARESS – News vom 09.03.2011
MOURNING CARESS – News vom 12.11.2012
MOURNING CARESS – News vom 22.01.2015
Soundcheck: MOURNING CARESS-Album »Imbalance« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 63" auf Platz 13
© 1989-2022 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here