UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 04/91 → Rubriken-Übersicht → ''Living Underground''-Artikel-Übersicht → STILLBORN (S)-''Living Underground''-Artikel last update: 29.02.2024, 16:30:54  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  STILLBORN (S)-''Living Underground''-Artikel

Date:  13.02.1991 (created), 04.02.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Leider hatte ich an diesem Abend keine Kamera dabei, da ein Livereview eigentlich überhaupt nicht geplant war - und damals der Photokoffer noch nicht an meiner Hand angewachsen gewesen war... :-) Wie auch immer, als sich dann die Idee des Skandinavien-Specials für die Underground-Seiten herauskristallisierte, drängte sich das Livereview natürlich förmlich auf, denn STILLBORN stellten somit den Abgesandten Schwedens dar.

Wer übrigens wegen des STILLBORN-Logos ein wenig stutzig geworden ist - nein, die Jungs waren und sind keine Nazis! Genausowenig wie ein Spieler, der bei "Castle Wolfenstein" als entflohener Gefangener der Nazis durch ein Gebäude der Nazis irrt, das komischerweise mit "verfassungswidrigen Symbolen" geschmückt ist, und dabei Nazisoldaten über den Haufen ballert, selbst ein Nazi ist... Anyway - STILLBORN ließen bei der nächsten Platte ihr Logo dann doch ein wenig entschärfen.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

Nun will ich mich von den Demos ab- und anderen Szeneelementen zuwenden. Ein Thema wären dabei immer Livegigs, was sich aber in diesem Falle sehr schwer gestalten würde, denn wer düst' mal schnell nach Schweden, nur um eine Underground-Band live zu sehen. Aber frei nach den bekannten Positionsbewegungen zwischen Mose und dem Berg, sollte ich durch einen totalen Zufall die Band

STILLBORN (S)-Logo

live im "Rock Cafe" in Birkenfeld sehen, die einen Gig ihrer nahezu geheimgebliebenen Deutschlandtour kurzfristig dorthin verlegt hatten. Also gab es da ja schon einen Gig einer schwedischen Underground-Band in greifbarer Nähe, so daß ich das Angebot dankend annahm.
Ich war von Anfang an skeptisch wie STILLBORN mit ihrer düsteren, schweren Musik ankommen würden, zumal durch die extrem kurzfristige Terminverlegung kaum jemand von diesem Konzert erfahren hatte. Auf jeden Fall sind STILLBORN mit ihrem Ultra-Doom für gewisse Leute schon hart an der Grenze zum Kult. Leider waren die Publikumsreaktionen alles andere als berauschend, was aber wohl primär an der Tatsache liegt, daß keiner der Anwesenden die Band richtig kannte und in einem solchen Fall die Musik von STILLBORN zu uneingängig ist. An der Band lag's allerdings bestimmt nicht, denn sie bangten und donnerten, als seien sie Headliner beim "Monsters Of Rock". Die neuen Songs von STILLBORN klingen jedoch ziemlich anders als es noch auf »Necrospirituals« der Fall war. Im Zusammenhang mit den Umbesetzungen im Line-up, hat sich auch der musikalische Wind von STILLBORN gedreht und bläst nun phasenweise erheblich stärker. Es sind also deutliche Vermischungen der Doomparts mit Anlehnungen an die Thrashrichtungen zu hören. Wie auch immer man zu der Musik von STILLBORN stehen mag - sie hat eine unheimlich charakteristische Ausstrahlung! Bliebe also abzuwarten, wie die neue Musik von STILLBORN in Vinylform klingen wird. Die neue Scheibe ist nämlich bereits in Planung.


Stefan Glas

STILLBORN (S) im Überblick:
STILLBORN (S) – Lorelei (Rundling-Review von 2017 aus Online Empire 72)
STILLBORN (S) – Necrospirituals (Re-Release-Review von 1995 aus Y-Files)
STILLBORN (S) – Nocturnals (Rundling-Review von 2017 aus Online Empire 73)
STILLBORN (S) – Underground Empire 4-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 1991)
STILLBORN (S) – Metal Hammer 04/91-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 1991)
STILLBORN (S) – News vom 19.11.1991
STILLBORN (S) – News vom 19.03.2007
STILLBORN (S) – News vom 25.01.2016
unter dem ehemaligen Bandnamen THE CRANIUM (S):
THE CRANIUM (S) – News vom 19.03.2007
© 1989-2024 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here