UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 39 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → THANATOS (NL) – Â»Justified Genocide«-Review last update: 19.09.2020, 15:48:05  

last Index next

THANATOS (NL) – Justified Genocide

DEITY DOWN RECORDS/RADAR MUSIC

THANATOS zĂ€hlen mit zu den "UrvĂ€tern" der niederlĂ€ndischen Brachial-Metal-Bewegung, wurden bereits 1984 gegrĂŒndet und konnten in den Jahren bis zur vorĂŒbergehenden Auflösung 1992 nicht weniger als sechs Demotapes, zwei Alben und eine Live-Dokument auf der Haben-Seite verbuchen. Ein ĂŒberaus imposanter Backkatalog, der den NiederlĂ€ndern allerdings dennoch nicht vielmehr als "gehobenen Underground-Status" einbringen konnte. Eine kleine, aber dafĂŒr getreue Fanbase konnte sich die Truppe damit aber fraglos erspielen, so daß der Name THANATOS auch nicht so schnell wieder in Vergessenheit zu geraten drohte. Gegen Ende des letzten Jahrtausends gab es fĂŒr die Fangemeinde schließlich sogar reichlich Grund zum Jubeln, denn Gitarrist und SĂ€nger Stephan Gebedi verspĂŒrte das dringende BedĂŒrfnis, THANATOS erneut zum Leben zu erwecken und es mit dieser Band nochmals zu versuchen. Mittlerweile ist er das einzig verbliebene GrĂŒndungsmitglied, hĂ€lt allerdings stilistisch sehr wohl am ursprĂŒnglich eingeschlagenen Weg fest und kredenzt auch auf dem aktuellen Dreher »Justified Genocide« eine gewaltige Dosis satten Thrash Metal der brachialen Art in Kombination mit nicht minder brutalem Death Metal. Nach der erneuten Wiederbelebung des Unternehmens konnten die NiederlĂ€nder beim damals recht aktiven griechischen Label BLACK LOTUS RECORDS unterkommen und an sich hĂ€tte diese Liaison vorliegendes Album auch schon vor lĂ€ngerer Zeit in Umlauf bringen sollen, doch der plötzliche Bankrott der Plattenfirma zwang die Band dazu, die Aufnahmen quasi "einzufrieren", so daß wir uns erst jetzt - anlĂ€ĂŸlich des 25. Wiegenfestes der Band - an diesem Album ergötzen dĂŒrfen.

Allerdings merkt man »Justified Genocide« zu keinem Zeitpunkt eventuell anlagerten Staub an, wie man ebenso auch vernehmen kann, daß sich Stephan nebst runderneuerter Mannschaft einen feuchten Kehricht um eventuelle angesagte Versionen von Metal geschert hat und uns stattdessen ein amtliches, knietief in der "alten Schule" fundamentiertes Album voll grobschlĂ€chtigem Thrash Metal kredenzt. Zwar kommen hinsichtlich des Riffings und der Spieltechnik sehr wohl auch jene Zeitgenossen auf ihre Rechnung, die sich ansonsten weniger an Derbheiten ergötzen können, "musikalische Feinmechanik" klingt aber dennoch definitiv anders.

Aufgrund der Thematik ihres aktuellen Werkes, auf dem unterschiedlichste Greueltaten des 20. Jahrhunderts abgehandelt werden, kommen mir spontan HAIL OF BULLETS in den Sinn, auch wenn sich THANATOS nicht ganz so spezialisiert prĂ€sentieren und das Thema allgemeiner gestalten, ihr Unterfangen im Endeffekt aber dennoch auf Ă€hnliche Weise prĂ€sentieren. Dazu muß erwĂ€hnt werden, daß nicht nur Stephan selbst, sondern auch Paul Baayens, sein Mitstreiter an der Klampfe, auch in Diensten der genannten LandsmĂ€nner stehen, wodurch AnknĂŒpfungspunkte zu HAIL OF BULLETS nur noch schwer von der Hand zu weisen sind, auch wenn sich THANATOS im Endeffekt deutlich frĂŒher mit der Thematik befaßt hatten. Musikalisch dagegen bestehen keinerlei Verbindungen. Auf »Justified Genocide« wird zumeist im hohen Tempo-Bereich losgelegt, doch die Herrschaften von THANATOS wissen sehr wohl, auch durch fette Midtempo-Grooves und sogar vereinzelte eingestreute Stampfer Druck zu erzeugen und zudem auch fĂŒr Abwechslung zu sorgen, auch wenn die Basis zu jeder Sekunde zu vernehmen ist. Neben den neun, ohnehin schon mĂ€chtigen Abrißbirnen aus ihrer eigenen Feder, huldigen die Herrschaften obendrein auch noch unvergessenen GrĂ¶ĂŸen der Brutal-Metal-Historie, was ihnen zusĂ€tzlich Sympathiepunkte bringt.

Als ob ihre Eigenkompositionen nicht schon fĂŒr ausreichend Freude innerhalb ihrer Klientel sorgen wĂŒrden, bekommen die Zuhörer auch noch amtlich drĂŒckende Coverversionen von â€șDawn Of Eternityâ€č (MASSACRE) und â€șThe Burning Of Sodomâ€č (DARK ANGEL) vor den Latz geknallt, mit denen THANATOS nicht nur Geschmack beweisen, sondern aufgrund der tadellosen Umsetzung auch spieltechnische Kompetenz. Letztgenannter Hammer aus dem VermĂ€chtnis der Amis ist zwar (zusammen mit dem "Band-Oldie" â€șAnd Jesus Weptâ€č) bereits im Jahr 2006 auf einer Vinyl-EP veröffentlicht worden, aus den erwĂ€hnten "AktualitĂ€tsgrĂŒnden" wurden beide Tracks allerdings auch als Bonus-Material auf dem aktuellen Silberling verewigt.

http://www.thanatos.info/

contact@thanatos.info

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
THANATOS (NL) (vorhergehende Besetzung) im Überblick:
THANATOS (NL) – Angelic Encounters (Rundling)
THANATOS (NL) – Emerging From The Netherworlds (Rundling)
THANATOS (NL) – Justified Genocide (Rundling)
THANATOS (NL) – Justified Genocide (Rundling)
THANATOS (NL) – Realm Of Ecstasy (Rundling)
THANATOS (NL) – Undead.Unholy.Divine. (Rundling)
THANATOS (NL) – News vom 23.08.1999
THANATOS (NL) – News vom 14.12.2009
THANATOS (NL) – News vom 04.01.2012
THANATOS (NL) – News vom 02.08.2017
THANATOS (NL) – News vom 29.11.2019
andere Projekte des beteiligten Musikers Paul Baayens:
ASPHYX (NL) – Death... The Brutal Way (Rundling)
ASPHYX (NL) – ONLINE EMPIRE 36-"Living Underground"-Artikel
ASPHYX (NL) – ONLINE EMPIRE 39-Interview
ASPHYX (NL) – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
ASPHYX (NL) – ONLINE EMPIRE 64-"Living Underground"-Artikel
ASPHYX (NL) – News vom 10.01.2007
ASPHYX (NL) – News vom 18.01.2010
ASPHYX (NL) – News vom 18.01.2010
ASPHYX (NL) – News vom 18.03.2014
ASPHYX (NL) – News vom 18.03.2014
HAIL OF BULLETS – ONLINE EMPIRE 34-"Rising United"-Artikel
HAIL OF BULLETS – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
HAIL OF BULLETS – News vom 02.02.2007
HAIL OF BULLETS – News vom 29.11.2015
HAIL OF BULLETS – News vom 04.06.2016
HAIL OF BULLETS – News vom 14.03.2017
SIEGE OF POWER – News vom 06.08.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers Stephan Gebédi:
HAIL OF BULLETS – ONLINE EMPIRE 34-"Rising United"-Artikel
HAIL OF BULLETS – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
HAIL OF BULLETS – News vom 02.02.2007
HAIL OF BULLETS – News vom 29.11.2015
HAIL OF BULLETS – News vom 04.06.2016
HAIL OF BULLETS – News vom 14.03.2017
LEGION (NL, Kampen) – News vom 15.07.2004
TEMPLE (NL) – News vom 26.01.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Yuri "Y. Xul" Rinkel:
LIAR OF GOLGOTHA – News vom 10.03.2002
LIAR OF GOLGOTHA – News vom 07.03.2005
MELECHESH – Emissaries (Rundling)
MELECHESH – Emissaries (Rundling)
MELECHESH – ONLINE EMPIRE 30-Interview
MELECHESH – News vom 29.11.2005
MELECHESH – News vom 18.06.2008
MELECHESH – News vom 02.12.2009
MELECHESH – News vom 18.01.2011
MELECHESH – News vom 28.04.2011
MELECHESH – News vom 31.08.2011
MELECHESH – News vom 16.04.2012
MELECHESH – News vom 07.06.2013
MELECHESH – News vom 14.08.2013
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Die UE-Gag-Ecke... "Warum sind Rockmusiker so schlechte Liebhaber?" Die Lösung...
Button: hier