UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 38 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Martin Orford – »The Old Road«-Review last update: 22.01.2023, 19:09:57  

last Index next

Martin Orford – The Old Road

GIANT ELECTRIC PEA/SPV

Entnimmt man die CD, weiß man, was ansteht: Die lange Straße, auf der sich Martin Orford bis dato bewegt hatte, hat ihr Ende gefunden. Wie diese mitten im grünen Dickicht endende Eisenbahnlinie beendet Martin Orford nach seinem Ausstieg bei IQ in Form dieser CD nach etwa 30 Jahren seine Karriere als aktiver Musiker. Desillusioniert und frustriert über das Musikbusiness und neuzeitliche Phänomene wie die Musikpiraterie im Internet - so seine eigene Aussage - habe ihn die Kraft verlassen, weiter Musik zu machen.

Angesichts von »The Old Road«, wo ihm nochmal Kollegen wie Nick D'Virgilio, John Mitchell oder John Wetton zur Seite gestanden haben, ist dies doppelt schade, denn nicht nur, daß Martin beim Opener ›Grand Designs‹ beweist, daß er eine mehr als passable Gesangsstimme hat, ist »The Old Road« generell ein tolles Stück Progressive Rock geworden, bei dem man sich garantiert auf eine Fortsetzung gefreut hätte.

So bleibt leider nur zu sagen: Danke, Martin, für dieses letzte Geschenk Deiner Kreativität, und alles Gute im Ruhestand.

http://www.gep.co.uk/martinorford.html

gepuk@msn.com

super 14


Stefan Glas

 
Martin Orford im Überblick:
Martin Orford – The Old Road (Rundling-Review von 2009 aus Online Empire 38)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here