UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 38 → Review-├ťberblick → Do It Yourself-Review-├ťberblick → MANIAK (RP) – ┬╗Black Thrashing Genocide┬ź-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

MANIAK (RP)

Black Thrashing Genocide

(9-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Die im Jahr 2007 reformierte Ausgabe von MANIAK verf├╝gt zwar ├╝ber ein "K" am Ende, um sich so vom Rest der metallischen MANIAC-Welt abzuheben und stammt obendrein auch aus einer eher "exotischen" Region f├╝r Heavy Metal, hat aber ansonsten nicht wirklich Imposantes anzubieten. Von den Philippinen - genauer gesagt aus Davao City - kommen MANIAK - und erweisen uns mit ┬╗Black Thrashing Genocide┬ź zum ersten Mal mit einem Longplayer die Ehre. Zwar haben die Herrschaften bereits einige Split-CDs zusammen mit KORIHOR (jene Black Metal-Formation, in deren Line-up sich drei Viertel von MANIAK wiederfinden lassen) ver├Âffentlicht, im Alleingang haben es die "Maniaks" bislang aber lediglich mit einem Demo mit dem Titel ┬╗Goat In Armour┬ź im Jahr 2002 versucht. Die auf ┬╗Black Thrashing Genocide┬ź zu vernehmende, immerzu aggressiv ausgef├╝hrte Melange aus herbem Thrash der simplen Art und uraltem Black Metal klingt nicht nur stilistisch derma├čen nach der "Fr├╝hzeit" besagten Genres, sondern l├Ą├čt auch soundtechnisch an l├Ąngst vergangene Tage denken, als sich Bands im Proberaum damit vergn├╝gten, ihre Kompositionen mit dem bandeigenen Rekorder f├╝r die Ewigkeit festzuhalten. So manche Ergebnisse davon kommen allerdings auch nach mehr als 25 Jahren noch druckvoller daher als das vorliegende Machwerk.

Es rumpelt und donnert demnach ├╝ber die gesamte Spielzeit von knapp mehr als einer halben Stunde, so da├č, bei aller Liebe zum Thrash Metal, hier wohl auch der eingefleischteste Fanatiker das Haupt aus anderen Gr├╝nden als ├╝blich sch├╝tteln wird. An Querverweisen sind in erster Linie die ganz alten SODOM zu nennen, auch wenn man der Fairness wegen unbedingt hinzuf├╝gen mu├č, da├č MANIAK zumindest an ihren Instrumenten einen sehr fitten Eindruck machen. Spieltechnisch wirkt ┬╗Black Thrashing Genocide┬ź n├Ąmlich trotz mangelnder Originalit├Ąt und massiver soundtechnischer Defizite durchaus passabel, auch wenn es keiner der Musiker schafft, wirklich Akzente zu setzen.

Selbst f├╝r (Retro)-Thrash Metalfanatiker ist dieses Album in Summe nur bedingt empfehlenswert, zumal es mittlerweile wahrlich reichlich Alternativen gibt, die f├╝r essentiellere Ver├Âffentlichungen gesorgt haben.

http://myspace.com/maniakmetal

obispo666@hotmail.com

Rumpel-Thrash


Walter Scheurer

 
MANIAK (RP) im ├ťberblick:
MANIAK (RP) – Black Thrashing Genocide (Do It Yourself)
┬ę 1989-2020 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier