UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ARBITRATOR (RU) – Â»Children Of Apocalypse«-Review last update: 30.08.2018, 23:11:00  

last Index next

ARBITRATOR (RU) – Children Of Apocalypse

METALISM RECORDS (Import)

An einem Konzeptalbum mit dem thematischen Hintergrundes des Atombombenabwurfes auf Hiroshima versucht sich das russische Trio ARBITRATOR auf seinem dritten Longplayer. Die Truppe rund um Mastermind "Lonewolf", der wĂ€hrend des Entstehungsprozesses dieses Werkes (mit Ausnahme der Drums) als "Alleinunterhalter" aktiv war, hat sich der Thematik angenommen und kommt hinsichtlich des Konzeptes mit unter Haut gehenden, mehr als nur nachdenklich machenden Texten aus dem Kreuz. Was die Musik selbst betrifft, muß erwĂ€hnt werden, daß sich ARBITRATOR dem harschen Thrash Metal verschrieben haben, weshalb sich, nicht zuletzt durch das rauhe und aggressive Organ von Lonewolf, der bei seinem Sangesvortrag immer wieder an den jungen Mille erinnert, eine gewisse NĂ€he zu KREATOR nicht von der Hand weisen lĂ€ĂŸt. Zudem scheint der Herr und Meister rifftechnisch aber sehr wohl auch die jungen METALLICA als Einfluß zu haben, was dem Album hinsichtlich EingĂ€ngigkeit und Melodik sehr gutgetan hat.

In Summe lĂ€ĂŸt sich »Children Of Apocalypse« als ambitioniertes und ebenso gut umgesetztes Werk bezeichnen, daß den Thrash Metaller mit Sicherheit erfreuen wird und darĂŒber hinaus neugierig macht auf weitere AktivitĂ€ten aus dem Hause ARBITRATOR, die nunmehr als Trio unterwegs sind.

http://www.arbimania.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
ARBITRATOR (RU) im Überblick:
ARBITRATOR (RU) – Children Of Apocalypse (Rundling)
ARBITRATOR (RU) – ONLINE EMPIRE 37-"Eye 2 I"-Artikel: »Live Resurrection«
© 1989-2018 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier