UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → KAYSER – »Frame The World ... Hang It On The Wall«-Review last update: 05.12.2022, 18:29:05  

last Index next

KAYSER – Frame The World ... Hang It On The Wall

SCARLET/POINT MUSIC

Das Debut »Kaiserhof« enthielt ein wohltuende Mischung aus Thrash Metal auf der einen Seite und mächtig groovenden Riffs, die fast in Doomrock-Manier aus den Boxen donnerten, auf der anderen. Und genau da setzt das Quartett rund um den ehemaligen SPIRITUAL BEGGARS-Fronter Spice auch auf seinem zweiten Album an. Der größte Unterschied zum Debut liegt ohrenscheinlich darin, daß KAYSER sich in beiden Richtungen gleichzeitig orientiert haben, wodurch sich ein hohes Maß an Abwechslung beim Hören von »Frame The World ... Hang It On The Wall« feststellen läßt.

Dennoch haben KAYSER aber locker einen gemeinsamen Nenner für alle ihre Nummer gefunden. Egal ob die Truppe brachial und gen SLAYER verbeugt zu Werke geht wie bei ›Lost In The Mud‹ oder fast schon gemächlich und verträumt aufspielt, nachzuhören in ›Absence‹, eines haben sämtliche Nummern, die allesamt irgendwo zwischen diesen Extremata anzusiedeln sind, gemeinsam: Die "kayserlichen" Kompositionen haben allesamt einen unglaublich immensen Zug zum Ohr und werden ungemein lässig dargeboten. Soll heißen, Spice und Konsorten haben es geschafft, nahezu ausnahmslos Ohrwürmer zu fabrizieren. Offenbar hat diese Band eine besondere Gabe, wenn es darum geht, "Hits" zu fabrizieren.

Wollen wir hoffen, daß den auf » Frame The World ... Hang It On The Wall« enthaltenen schon bald wieder neue folgen.

http://www.kayser1.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
KAYSER im Überblick:
KAYSER – Frame The World ... Hang It On The Wall (Rundling-Review von 2007)
KAYSER – Kaiserhof (Rundling-Review von 2005)
KAYSER – The Good Citizen EP (Rundling-Review von 2006)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here