UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → CONXIOUS – Â»Never Before/Never Again«-Review last update: 27.01.2021, 10:43:12  

last Index next

CONXIOUS

Never Before/Never Again

(10-Song-CD-R: € 12,- plus Porto & Verpackung)

CONXIOUS sind lĂ€ngst keine Unbekannten im österreichischen MusikgeschĂ€ft mehr. Ihr mittlerweile viertes Album »Never Before / Never Again« ist zwar nicht mehr ganz produktionsfrisch, aber dennoch aktuell und vor allem in erster Linie zeitlos. Das Quartett, das sich in Prog Rock-Kreisen nicht zuletzt durch ihre guten Kontakte zu international angesehenen Acts, die dadurch auch in Wien Gastspiele geben, einen guten Namen machen konnte, wird auch mit diesem Album fĂŒr Furore sorgen können.

Die musikalische Standortbestimmung sollte fĂŒr den bisweilen noch nicht mit CONXIOUS vertrauten Musikliebhaber somit klar sein, denn die Wiener kredenzen uns feinsĂ€uberlich arrangierten und perfekt vorgetragenen Prog, der immer wieder zwischen gefĂŒhlvoll vorgetragenen und abgefahrenen, teilweise recht rockigen Passagen abwechselt. Wichtig zu erwĂ€hnen ist auch die Tatsache, daß CONXIOUS ihre KlĂ€nge ganz ohne Keyboards intonieren und die Basis der Kompositionen eher im konventionellen Rock zu liegen scheint, vor allem was das Gitarrenspiel von Alexander Ghezzo betrifft. Aber auch die Rhythmusabteilung, bestehend aus Michael Ghezzo (d) und Victor Gabriel (b, der jedoch in der Zwischenzeit wieder durch die ehemalige CONXIOUS-Bassistin Ina FĂ€rber ersetzt worden ist) weiß mit genialem Spiel und zwingenden Grooves zu ĂŒberzeugen. SĂ€nger Albert Leibel hat seine stĂ€rksten Momente meiner Meinung nach in den abgefahrenen Songs wie â€șPitty Youâ€č, oder dem gefĂŒhlvoll startenden und dann mĂ€chtig abgehenden â€șIf It Wasn'tâ€č, denn seine, in eben jenen Tracks besonders unter Haut gehende Stimme, vermag in den schrĂ€geren Passagen zusĂ€tzliche Akzente zu setzen.

Da CONXIOUS mit zu den aktivsten Truppen der alpenlĂ€ndischen Szene gehören, ist es wohl auch nicht verwunderlich, daß uns auch im Jahre 2007 wieder einige Dates von und mit dieser Band ins Haus stehen. Zusammen mit PAIN OF SALVATION werden CONXIOUS am 27.Februar im Wiener "Planet Music" zum "Prog"-Tanz bitten, was den Jungs sicherlich abermals einige neue Fans bereiten wird.

Rot am Kalender anstreichen darf man sich als österreichischer Prog-Liebhaber ebenfalls bereits den 18. Mai, denn da beehren SPOCK'S BEARD Wien - mit wem, versteht sich hoffentlich von selbst. Tatort wird ĂŒbrigens abermals das "Planet Music" in Wien sein.

http://www.conxious.com/

mail@conxious.com

Darf ich um einen [Prog]Tanz bitten?


Walter Scheurer

 
CONXIOUS im Überblick:
CONXIOUS – Never Before/Never Again (Do It Yourself)
CONXIOUS – ONLINE EMPIRE 46-"Living Underground"-Artikel
CONXIOUS – ONLINE EMPIRE 57-"Living Underground"-Artikel
CONXIOUS – ONLINE EMPIRE 57-"Living Underground"-Artikel
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News