UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Review-Ăśberblick → Rundling-Review-Ăśberblick → BORN FROM PAIN – Â»War«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

BORN FROM PAIN – War

METAL BLADE RECORDS/SPV

Der Titel und das in Tarnfarben gehaltene Cover des aktuellen Silberlings der niederländischen Brachialmusikanten von BORN FROM PAIN machen deutlich, daß auf »War« nicht gerade kindergeburtstagstaugliche Klänge verewigt sein werden.

Wie schon zuletzt auf »In Love With The End« holzen die Holländer einmal mehr mit amtlich fetten Gitarren und einer sehr gut disponierten Rhythmusfraktion so ziemlich alles nieder, was sich ihnen in den Weg zu stellen droht. Wenn auch stilistisch völlig anders, so erinnern mich BORN FROM PAIN ein wenig an die Death Metal-Panzerbrigade von BOLT THROWER. Wahrscheinlich ist es schlichtweg die Intensität, die diese Erinnerung weckt.

Rabiat wie immer gehen die Oranjes auch auf diesem Album irgendwo zwischen Metal und Hardcore zu Werke, schaffen es dabei aber gekonnt, so ziemlich jede Art von angesagten Sounds zu umschiffen, um in erster Linie darauf hinzuweisen, daß BORN FROM PAIN mit zu den dienstältesten Formationen zählen, die sich jenen Klängen verschreiben haben. »War« ist zwar (zum Glück) nicht programmatisch zu verstehen, doch die Songs werden in der Szene schlicht und ergreifend im Sinne des Albumtitels wie eine Granate einschlagen.

Da nicht nur Fans allerorts von den Klängen dieser Band begeistert sind, sondern auch die "Konkurrenz", konnten BORN FROM PAIN einige Gäste im Studio begrüßen, die bei den aktuellen Songs der Band mitgewirkt haben. Ihr Landsmann Jan Chris De Koeijer von GOREFEST beispielsweise ist bei ›Crusader‹ zu hören, während NAPALM DEATH-Fronter Barney bei ›Behind Enemy Lines‹ ins Mikro bellt und Lou Koller (SICK OF IT ALL) bei ›Doomsday Clock‹ zu hören ist. Zudem darf sich auch noch Pepe von HATESPHERE bei ›Scorched Earth‹ in die Gästeliste eintragen, um jenen Song mit einem Solo zu garnieren.

Die beste Wirkung werden BORN FROM PAIN aber mit Sicherheit nach wie vor auf der Bühne haben, von wo aus präsentiert so mancher Track dieses Albums wohl zu einer Bombendetonation im Pit werden wird.

http://www.bornfrompain.com/

bornfrompain@hotmail.com

gut 10


Walter Scheurer

 
BORN FROM PAIN im Ăśberblick:
BORN FROM PAIN – In Love With The End (Rundling)
BORN FROM PAIN – Reclaiming The Crown (Rundling)
BORN FROM PAIN – War (Rundling)
BORN FROM PAIN – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
BORN FROM PAIN – News vom 14.08.2007
BORN FROM PAIN – News vom 23.05.2008
BORN FROM PAIN – News vom 02.09.2008
BORN FROM PAIN – News vom 09.02.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Karl Fieldhouse:
UNBORN (GB) – News vom 10.05.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Roel Klomp:
HICKS KINISON – News vom 10.01.2013
RAIJIN – News vom 23.06.2011
RAIJIN – News vom 10.01.2013
andere Projekte des beteiligten Musikers Ché Snelting:
ARMA GATHAS – News vom 08.02.2010
FROM EARTH – News vom 25.09.2014
HERDER – News vom 09.11.2013
HERDER – News vom 04.12.2013
andere Projekte des beteiligten Musikers Dominik "Dom" Stammen:
MADBALL – News vom 23.12.2019
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Der Geheimtip: Jon Oliva in Höchstform!
Button: hier