UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → THE ARROW – »Lady Nite«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next
THE ARROW-CD-Cover

THE ARROW

Lady Nite

(9-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Dieser Pfeil (der früher mal als BLACK ARROW in seinem Köcher gesteckt hatte) kommt direkt aus Moskau zu uns rübergeflogen und ist mit einigen routinierten Musikern befiedert. Das sieht man nicht nur anhand der Photos, die verdeutlichen, daß die Mucker das Teenageralter schon etwas länger hinter sich gelassen haben als auch an der durch und durch unerschütterbaren Qualität, die »Lady Nite« aufweist. Forscht man etwas genauer so stellt man fest, daß die Band bereits seit 1994 existiert und Drummer Alexey Bykov schon bei den russischen Oldtimern LEGION oder auch bei ARCHONTES spielte. Offensichtlich will die Band jetzt den internationalen Markt auf sich aufmerksam machen, denn man hat in Hansi Kürsch und Peavey Wagner zwei bekannte deutsche Musiker als Gäste verpflichtet. Daß diese Wahl durchaus clever war, sieht man daran, daß bei THE ARROW ein "SONATA ARCTICA meets die Bands der beiden Gastmusiker"-Parcours angesagt ist, den man ohne Abwürfe meistert. Und so sollte es THE ARROW mit ihrem klassischen Metal (der hier und da leichte Neo-Ansätze zeigt) gelingen, überall auf der Welt Interessenten zu finden.

http://www.thearrow.ru/

nikolay@thearrow.ru

ins Schwarze


Stefan Glas

 
THE ARROW im Überblick:
THE ARROW – Lady Nite (Do It Yourself-Review von 2007)
THE ARROW – News vom 03.07.2009
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here