UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 2 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → BLESSED DEATH – »Kill Or Be Killed/Destined For Extinction«-Review last update: 11.04.2021, 19:51:58  

last Index next

BLESSED DEATH – Kill Or Be Killed/Destined For Extinction

OLD METAL RECORDS (Import)

BLESSED DEATH zählten ohne Zweifel zu den obskursten US-Metal-Bands und können auch stilistisch zu einem gewissen Prozentsatz mit Bands wie BROCAS HELM, MANILLA ROAD oder CIRITH UNGOL verglichen werden. Also: harter, völlig einzigartiger US-Metal, wie ihn keine anderen Band zuvor und danach gemacht hatte.

So haben nun OLD METAL beide BLESSED DEATH-Platten, »Kill Or Be Killed« von 1985 und »Destined For Extinction« von 1987, auf der die Band etwas härter und thrashiger zu Werke ging, auf einer CD wiederveröffentlicht (allerdings mußte aufgrund der Längenbeschränkung von CDs der Song ›Alien Impregnation‹ weggelassen werden), so daß diese echten Metalunikate nun wieder problemlos verfügbar sind.


Stefan Glas

 
BLESSED DEATH im Überblick:
BLESSED DEATH – Destined For Extinction (Re-Release)
BLESSED DEATH – Kill Or Be Killed (Re-Release)
BLESSED DEATH – Kill Or Be Killed/Destined For Extinction (Re-Release)
BLESSED DEATH – Live Rage (Demo)
BLESSED DEATH – Terminal Rage (Demo)
BLESSED DEATH – UNDERGROUND EMPIRE 3-"Known'n'new"-Artikel
BLESSED DEATH – ONLINE EMPIRE 31-Special
Playlist: BLESSED DEATH-Album »Hour Of Pain« in "Jahrescharts 2007" auf Platz 3 von Holger Andrae
andere Projekte des BLESSED DEATH-Musikers Jeff Anderson:
siehe auch: Jeff Anderson verstirbt am 8. Oktober 2016
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Michiel "M." Eikenaar, heute vor 2 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier