UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 21 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SUPERBUTT – »The Unbeatable Eleven«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

SUPERBUTT – The Unbeatable Eleven

WARNER MUSIC Hungary/TWILIGHT

Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, daß sich in Form des ungarischen WARNER-Ablegers ein Major um die Belange der Formation kümmert, sind die Ungarn in ihrer Heimat bereits relativ bekannt. SUPERBUTT, die zwar erst seit knapp fünf Jahren existieren, sind aber auch im zentraleuropäischen Raum kein unbeschriebenes Blatt mehr. Zahlreiche Auftritte in Italien, Österreich und Deutschland hinterließen johlende Fangemeinden. Die Highlights der bisherigen Karriere waren mit Sicherheit Auftritte beim "With Full Force"-Festival und dem "Pepsi Sziget" auf der Budapester Donauinsel im Jahre 2002.

»The Unbreakable Eleven« besticht in erster Linie durch eine unheimlich druckvolle Produktion, bei der die Dynamik besonders gut zur Geltung kommt. Genau diese Laut/Leise-Spielereien sind es auch, auf denen der moderne Metal der Ungarn aufgebaut ist. SUPERBUTT liegen mit Sicherheit voll im Trend, denn ihr KORN-lastiger Sound in Verbindung mit dem emotionalen Gesang von Andras Voros sollte sich weltweit ganz gut verkaufen.

http://www.superbutt.net/

annehmbar 7


Walter Scheurer

 
SUPERBUTT im Überblick:
SUPERBUTT – Black Soup (Rundling-Review von 2007 aus Online Empire 31)
SUPERBUTT – Music For Animals (Rundling-Review von 2011 aus Online Empire 49)
SUPERBUTT – The Unbeatable Eleven (Rundling-Review von 2004 aus Online Empire 21)
SUPERBUTT – The Unbeatable Eleven (Rundling-Review von 2005 aus Y-Files)
SUPERBUTT – You And Your Revolution (Rundling-Review von 2010 aus Online Empire 42)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here