UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 88 → Review-√úberblick → Rundling-Review-√úberblick → Robben Ford – ¬ĽPure¬ę-Review last update: 25.09.2021, 16:38:43  

last Index next

Robben Ford – Pure

E·A·R MUSIC/EDEL

Wie es der Titel bereits erahnen l√§√üt, zeigt sich der mehrfach Grammy-nominierte Saitenk√ľnstler auf seinem aktuellen Album von einer ungew√∂hnlich minimalistischen Seite. Im direkten Vergleich zum Vorg√§nger ¬ĽPurple House¬ę wirken die Songs nicht nur reduzierter, Robben verzichtet - zum ersten Mal seit dem 1997 ver√∂ffentlichten ¬ĽTiger Walk¬ę - auch auf jeglichen Gesang.

Die Aufmerksamkeit gilt daher einzig und alleine seinem Arbeitsger√§t (genauer gesagt wahrscheinlich einem Arsenal an Gitarren), das er nach allen Regeln der Kunst bearbeitet hat. Zwar w√§re ¬ĽPure¬ę an sich anders geplant gewesen, doch durch die Tatsache, da√ü es w√§hrend der Pandemie unm√∂glich war, gemeinsam mit Musikerkollegen im Studio zu arbeiten, entschied sich der seit geraumer Zeit in Nashville residierende Virtuose f√ľr eine ver√§nderte, f√ľr ihn bis dato un√ľbliche Arbeitsweise.

Zeitgleich mit ihm war n√§mlich einzig Produzent Casey Wasner zugegen, in dessen "Purple House"-Studio die Aufnahmen erfolgten. Anstatt wie sonst gemeinsam Songs einzuspielen, k√ľmmerte sich Robben zun√§chst um die Gitarrenspuren, ehe die Rhythmusfraktion an die Arbeit gehen konnte und im Anschlu√ü daran diverse G√§ste (u.a. Nate Smith, Toss Panos und Shannon Forest) mit ihren Beitr√§gen f√ľr die Fertigstellung der Nummern sorgten. Das Ergebnis klingt daher nicht nur sprichw√∂rtlich nach Robben Ford "pur".

An insgesamt neun Exemplaren seiner Saitenkunst l√§√üt er uns darauf teilhaben, wobei er sich einmal mehr stilistisch sehr offen zeigt. Zwar l√§√üt sich der Gro√üteil des Materials einmal mehr dem Blues zuordnen, mitunter geht es aber auch durchaus √ľberraschend zackig (‚ÄļWhite Rock Beer‚Ķ8 Cents‚ÄĻ), aber auch dezent jazzig (‚ÄļMilam Palmo‚ÄĻ) zur Sache.

Sein Spielgef√ľhl und der daraus resultierende Tiefgang (ganz gro√ü: ‚ÄļBlues For Lonnie Johnson‚ÄĻ!) sind einmal mehr aber dennoch die alles √ľberragenden Elemente. ¬ĽPure¬ę stellt demnach erneut ein Album dar, das jeder Saitenfetischist goutieren wird.

http://www.robbenford.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
Robben Ford im √úberblick:
Robben Ford – Pure (Rundling)
Robben Ford – Purple House (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Robben Ford:
SUPERSONIC BLUES MACHINE – Califonisoul (Rundling)
SUPERSONIC BLUES MACHINE – West Of Flushing, South Of Frisco (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Update-Infos via Twitter gew√ľnscht? Logo!
Button: hier