UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → SENTENCE (CR) – »Devastating Wrath«-Review last update: 09.12.2022, 21:16:33  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  SENTENCE (CR)-Demo-Review: »Devastating Wrath«

Date:  05.01.1994 (created), 01.10.2020 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Die erwähnte professionelle Aufmachung können wir anhand der Onlineversion des Demoreviews gut erkennen, denn das Photo stammt aus besagtem Demoeinleger. Dies gilt auch für das Logo, das vom Cover an sich stammt; die leicht pipigelbe Färbung der Knochen, aus denen die Band das Logo designt hatte, rührt daher, daß man das Logo in einen ebensolchen gelben Hintergrund eingebettet hatte.

Seinem Charakter als professionelles Kassettenalbum hat es »Devastating Wrath« wohl auch zu verdanken, daß das Teil 2003 auf CD wiederveröffentlicht wurde.

»Devastating Wrath« blieb die einzige Aufnahme der laut Info am 10. April 1990 gegründeten Band bleiben und das in Vorbereitung befindliche zweite Tape »G.O.D.« sollte nie erscheinen. Der Zerfallsprozeß von SENTENCE hatte wohl schon begonnen, als sie uns das Demo zuschickten: Auf dem beiliegenden Schwarzweiß-Photo fehlte Drummer Ighor Odio, der erst kurz vor den Aufnahmen den ursprünglichen Schlagzeuger Rodolfo Casante abgelöst hatte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

SENTENCE (CR)-Logo

Devastating Wrath

SENTENCE (CR)-Bandphoto

Kaum hatte ich groß und breit proklamiert, in PSY-WAR stolz eine Band aus einem der entlegensten Winkel der Metalwelt vorstellen zu können, da kommen SENTENCE daher und behaupten, ebenfalls aus diesem Nest namens Costa Rica zu stammen.

Anyway - wenigstens ist ihre Musik nicht ganz so noisy wie die ihrer Landsmänner. Nein, SENTENCE gehen ganz kontrolliert an die Sache und spielen ein Gemisch aus allen Variationsmöglichkeiten des Thrashs. Besonders dann, wenn der Gesang abgeht, befindet man sich in nächster Nachbarschaft zum Death Metal, während man bei einigen Breaks so genüßlich die Gitarren riffen läßt, daß es mir ganz warm ums Herz wird. Kurz, ein Demo, das man sich zulegen kann, auch wenn SENTENCE keine Offenbarung darstellen. Einziges Problem dabei ist die Tatsache, daß »Devastating Wrath« eigentlich ausverkauft ist, so daß mir die Band einfach eine Kopie auf eine normale Kassette gezogen hat und zusammen mit dem Cover (übrigens Vierfarb + tausendfach Fold-out) geschickt hat. Ob sie in das Demo dieser Version weiterhin verkaufen, hat man mir leider nicht mitgeteilt. Zumindest arebitet man derzeit schon am zweiten Demo, das »G.O.D.« heißen wird., so daß Ihr dann bei diesem Teil zugreifen könnt.


Stefan Glas

 
SENTENCE (CR) im Überblick:
SENTENCE (CR) – Devastating Wrath (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here