UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → SEVENTH OMEN – »Abstractions«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  SEVENTH OMEN-Demo-Review: »Abstractions«

Date:  08.01.1994 (created), 02.10.2020 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

SEVENTH OMEN existierten noch bis ins Jahr 2001 und veröffentlichten zwei CDs, die auf dem bandeigenen Label SEPTAGRAM erschien, wo Sänger und Gitarrist Clay Yoksas auch die CD seines CLAYBORG-Soloprojekts veröffentlichte. Warum es keinen Deal mit einem "normalen" Label gab, ist nicht bekannt; an der Qualität der Band kann es nicht gelegen haben. Vielleicht galt bei SEVENTH OMEN auch das Pronzip "Selbst ist der Mann", denn kurz vor der Auflösung veröffentlichte die Band noch die CD »Abstract Destiny«, auf der »Abstractions« zusammen mit dem 1990er Vorgängerdemo »Date With Destiny« neu aufgelegt wurde.

Dem Infomaterial haben wir nicht nur das Logo (und zwar in einer etwas anderen Version als jene, die man ansonsten zumeist sah), sondern auch das Bandphoto entnommen, das leider nicht ganz so toll aussieht, weil es photokopiert worden war. Wer jedoch mehr Photos von der Band sehen möchte, kann die immer noch aktive Webseite oder Facebook-Präsenz der Band nutzen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

SEVENTH OMEN-Logo

Abstractions

SEVENTH OMEN-Bandphoto

Also dieses Teil hier gleicht eher einem LP-Tape als einem schlichten Demo. Es besitzt sieben Songs mit einer CD-reifen Produktion. Geboten wird traumhafter US-Power Metal mit göttlichen Gitarren. Von speedigen Takten bis hin zu balladesken Tönen wird die gesamte Palette abgedeckt. Allesamt starke Songs, die man hier zu bieten hat. Manchmal erinnert es mich an die Zeit der Shrapnel-Gitarrenhelden, als Granaten wie RACER X oder VICIOUS RUMORS gerade ihre Debuts herausbrachten. Der Charme dieser Bands ist auch ein wenig bei SEVENTH OMEN zu spüren. Sehr empfehlenswertes Tape.

http://www.seventhomen.com/


Ralf Henn

 
SEVENTH OMEN im Überblick:
SEVENTH OMEN – Abstractions (Demo-Review von 1994)
Playlist: SEVENTH OMEN-Album »Polarized« in "Jahrescharts 1999" auf Platz 3 von Gerald Mittinger
andere Projekte des beteiligten Musikers Damon "Bernklau" Christopher:
DEDKOR – News vom 01.07.2007
DEDKOR – News vom 01.07.2007
WHITE HOUSE BURNING – News vom 22.06.2013
andere Projekte des beteiligten Musikers Clay Yoksas:
CLAYBORG – Reborn (Do It Yourself-Review von 2016)
HEDSTONE – Out Of The Crypt (Rundling-Review von 2020)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here