UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → PARAGON (D) – »Demo '92«-Review last update: 11.09.2022, 21:54:59  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  PARAGON (D)-Demo-Review: »Demo '92« & »Maelstrom Of Decline«

Date:  10.06.1993 (created), 27.07.2020 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Ein glattes Dutzend PARAGON-Alben liegen zwischen diesen Demos und dem heutigen Tag. Grund genug für einen Blick auf die frühen Tage der Band.

Selbige begannen im Februar 1990, als sich Drummer Kay "Noise" Neuse und Gitarrist Martin Christian trafen. Im Sommer kam Dirk Sturzbecher dazu, wenig später der zweite Gitarrist Frank Hellweg. Doch dieser stieg im September 1991 aus und Ex-ZENITH-Klampfer Markus Cremer ersetzte ihn. Frank sollte später bei den Doomern WELL OF SOULS gründen und zählte zudem zu den Veranstaltern des "Doom Shall Rise"-Festivals. Doch zurück zu PARAGON, die im November 1991 komplett waren, denn Ex-FINAL EXIT-Mann Christian Barrena wurde der Sänger der Band. Diese Musiker sind auch auf dem Bandphoto zu sehen, das wir aus dem farbkopierten »Maelstrom Of Decline«-Demo abgescannt haben.

Schon kurze Zeit später ging es ins Studio, denn noch im Winter 1992 wurde das erste, namenlose Demo mit den Songs ›Enter The Crypt‹, ›The Wolfen‹ und ›Beyond The Void‹ aufgenommen. In diesem Tempo gibt es bei PARAGON weiter, denn schon im Oktober 1992 wurde »Maelstrom Of Decline« eingespielt, das neben dem Titelsong die Stücke ›Warzone‹, ›Drug Fiend‹ und ›Crossed Out‹ enthielt.

Als UNDERGROUND EMPIRE 7 erschien, hatte die Band gerade mit veränderter Besetzung in Eigenregie ihre erste EP »Into The Black« veröffentlicht.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

PARAGON (D)-Logo

Demo '92

&

Maelstrom Of Decline

PARAGON (D)-Bandphoto

Die Nordländer beziehungsweise die Pinneberger PARAGON begrüßen uns in Form eines schlicht aufgemachten 3-Track-Demos. Jedoch darf man ihre Musik keineswegs mit obengenanntem Adjektiv titulieren. Abgesehen davon ist Nachfolger »Maelstrom Of Decline« weitaus besser aufgemacht. Man merkt dem Quintett an, daß man es mit dem thrashlastigen Metal durchaus ernstmeint und um die nötige Eigenständigkeit ebenfalls bemüht ist. Auch Sänger Christian fällt in diesem Zusammenhang nicht aus dem Rahmen. Jener dürfte bei konstanter Weiterentwicklung in ein paar Jahren zu den Besseren in Deutschland zählen, wie auch die Musik von PARAGON, welcher derzeit noch Schliff, sowie eine Portion Klasse fehlt. Doch diese nimmt normalerweise proportional mit Übung und Erfahrung zu. Somit muß man erst mal abwarten, was die Zukunft mit sich bringt. Wer sich vorstellen kann, an dieser interessanten Mischung aus herkömmlichen Metal und Thrash Metal Gefallen zu finden, der schreibe an das Management der Band.

http://www.paragon-legions.com/


Heiko Simonis

 
PARAGON (D) (Besetzung auf beiden Releases) im Überblick:
PARAGON (D) – Demo '92 (Demo-Review von 1994)
PARAGON (D) – Force Of Destruction (Rundling-Review von 2012)
PARAGON (D) – Larger Than Life (Rundling-Review von 2008)
PARAGON (D) – Maelstrom Of Decline (Demo-Review von 1994)
PARAGON (D) – The Dark Legacy (Rundling-Review von 2003)
PARAGON (D) – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
PARAGON (D) – ONLINE EMPIRE 23-"Living Underground"-Artikel
PARAGON (D) – ONLINE EMPIRE 25-"Living Underground"-Artikel
PARAGON (D) – News vom 09.08.2005
PARAGON (D) – News vom 08.05.2007
PARAGON (D) – News vom 02.11.2009
PARAGON (D) – News vom 01.09.2010
PARAGON (D) – News vom 08.03.2012
PARAGON (D) – News vom 24.02.2014
PARAGON (D) – News vom 18.03.2015
PARAGON (D) – News vom 22.10.2015
PARAGON (D) – News vom 27.06.2022
Soundcheck: PARAGON (D)-Album »Law Of The Blade« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 64" auf Platz 1
Soundcheck: PARAGON (D)-Album »Steelbound« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 57" auf Platz 7
andere Projekte des beteiligten Musikers Martin Christian:
KNEIPENTERRORISTEN – Härter als der Rest (Rundling-Review von 2008)
KNEIPENTERRORISTEN – Laut lauter Lemmy (Rundling-Review von 2016)
KNEIPENTERRORISTEN – Lebenslang (Rundling-Review von 2014)
andere Projekte des beteiligten Musikers Kai "Kay Noise" Neuse:
DESERT STORM (D, Hamburg) – Live 1993 (Demo-Review von 1994)
siehe auch: Split-CD von DESERT STORM mit MINOTAUR und TORMENT
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here