UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 79 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → DNA (US) – »Party Tested«-Review last update: 24.09.2023, 22:40:38  

last Index next

DNA (US) – Party Tested

METALVILLE/ROUGH TRADE

Hinter diesem kurzlebigen Unternehmen steckten die Herren Rick Derringer und Carmine Appice, deren Wege sich in den letzten Jahrzehnten bekanntermaßen immer wieder kreuzten. Unter anderem im Jahr 1983, in dem sie mit »Party-Tested« das einzige Album unter dem Banner DNA aufgenommen haben.

Da die Kooperation des US-amerikanischen Schlagzeug-Urgesteins und seinem Landsmann unabhängig von der eingeschlagenen Gangart immer wieder fruchtete, versuchte sich das Duo zusammen mit Bassist Jimmy Johnson und Keyboarder Duane Hitchings auf diesem Dreher an einer zur damaligen Zeit nicht unüblichen, kommerziell vielversprechenden und auf jeden Fall auch absolut radiotauglichen Mischung.

Die bestand aus locker-flockigem Mainstream-Rock und einer gehörigen Dosis Pop, die ab und zu auch Disco-Sounds beinhaltete und vom für die frühen 80er typischen, quäkenden Keyboardsound geprägt war. Das dürfte den Fan der doch deutlich härter tönender Kollaborationen des Drummers auch heute noch ein wenig irritieren, ist aber retrospektiv betrachtet und vor allem im Vergleich zu so manch' aktuellem Radioprogramm, gar nicht so schlimm.

Für jene Klientel, die sich in jenen Tagen (oder erst später) am seinerzeitigen Oeuvre von Künstlern wie John Farnham oder Robert Palmer oder auch an Bands wie DURAN DURAN und ähnlichen erfreuen kann, sollte »Party-Tested« aber auch heute noch seinen Reiz haben; eingeschworene Fans der beiden Protagonisten sowieso - auch wenn diese Neuauflage ohne Bonusmaterial in die Läden kommt.


Walter Scheurer

 
DNA (US) im Überblick:
DNA (US) – Party Tested (Re-Release-Review von 2019 aus Online Empire 79)
DNA (US) – News vom 02.02.2007
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here