UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 76 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ELVENSTORM – »The Conjuring«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

last Index next

ELVENSTORM – The Conjuring

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

Die Region rund um Grenoble ist seit jeher ein gutes Pflaster für traditionellen Metal. Neben NIGHTMARE und LONEWOLF stammen auch ELVENSTORM aus dieser Ecke Frankreichs und auch diese, 2008 aus der Taufe gehobenen Formation versteht es, Fans des klassischen Sounds anzusprechen. Mit »The Conjuring« kredenzt das Quartett sein viertes Album und hat dafür auf Hilfe aus Deutschland gesetzt. So hat Lars Ramcke im "Thunderhall Studio" das Werk abgemischt, ehe das Mastering von Piet Sielck im "Powerhouse Studio" erledigt wurde. Auch stilistisch lassen sich diverse Einsprengsel aus dem sogenannten "teutonischen" Heavy Metal ausmachen, die zusammen mit der Basis, die sich schlicht und ergreifend, kraftvoller, zumeist pfeilschnell vorgetragener Metal nennt, ein amtliches Klangkorsett abgibt.

An den Instrumenten agiert die seit dem letzten Dreher »Soulreaper«, das uns 2015 um die Ohren geballert wurde, mit neu formierter Rhythmusfraktion agierende Truppe überaus solide. So weit, so gut, so, nun ja, unspektakulär. Als herausragend entpuppt sich jedoch die Stimme von Sängerin Laura Lombard Ferreux. Sie schafft es nämlich mit ihrem überaus aggressiven und dennoch durchweg melodischen Vortrag, der Band ein Markenzeichen zu verabreichen. Zudem läßt ihr "giftiger" Vortrag vor allem die nahe am Speed Metal anzusiedelnden Tracks wie etwa ›Bloodlust‹ oder ›Into The Night‹ sehr druckvoll aus den Boxen dröhnen. Allerdings muß man eine solche Stimme auch mögen, denn für Abwechslung sorgt Laura nun auch nicht gerade. Das schafft aber zum Glück die Kollegenschaft in dem sie - im Vergleich zum Vorgänger - wesentlich mehr Wert auf Tempowechsel legt.

Für den großen Wurf mangelt es ELVENSTORM zwar noch immer an zwingenden Hooks, eine grundsolide Vorstellung liefert die Truppe aber auf jeden Fall ab, und zudem ist dem Quartett durch die Stimmgewalt ihrer Sängerin ein hoher Wiedererkennungswert sicher.

http://www.elvenstorm.com/

gut 10


Walter Scheurer

 
ELVENSTORM im Überblick:
ELVENSTORM – Of Rage And War (Rundling-Review von 2012)
ELVENSTORM – Of Rage And War (Rundling-Review von 2014)
ELVENSTORM – The Conjuring (Rundling-Review von 2018)
ELVENSTORM – News vom 13.05.2012
ELVENSTORM – News vom 24.09.2012
ELVENSTORM – News vom 03.08.2014
ELVENSTORM – News vom 08.10.2014
ELVENSTORM – News vom 28.11.2016
ELVENSTORM – News vom 04.07.2017
ELVENSTORM – News vom 14.09.2017
Playlist: ELVENSTORM-Album »Blood Leads To Glory« in "Jahrescharts 2014" auf Platz 9 von Stefan Glas
andere Projekte des beteiligten Musikers Antoine "Tonio" Bussière:
LONEWOLF – Army Of The Damned (Rundling-Review von 2012)
LONEWOLF – The Fourth And Final Horseman (Rundling-Review von 2013)
LONEWOLF – News vom 17.08.2009
LONEWOLF – News vom 10.10.2010
LONEWOLF – News vom 21.10.2010
LONEWOLF – News vom 02.06.2014
MY DOPPELGÄNGER – News vom 28.04.2014
andere Projekte des beteiligten Musikers Mickael "Michael Hellström" Rigollet:
LONEWOLF – News vom 02.06.2014
LONEWOLF – News vom 18.03.2016
LONEWOLF – News vom 18.03.2016
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

   HAPPY  TOWEL  DAY!