UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 73 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → NATIONAL LAGARDE – »Story Of A Southern Gentleman«-Review last update: 10.08.2022, 18:21:09  

last Index next

NATIONAL LAGARDE – Story Of A Southern Gentleman

SLIPTRICK RECORDS (Import)

Die nach Bandgründer Terry LaGarde benannte Formation wurde 2012 in New Orleans aus der Taufe gehoben und versucht, mit ihren selbsternannten "Rock'n'Roll Tales of the Dark South" nun auch international für Aufsehen zu sorgen.

Stilistisch sollte das kein allzu schwieriges Unterfangen für das Trio (neben Terry als Sänger und Gitarrist besteht die Formation aus Drummer Stuart Smith und Bassistin Jennifer Kirtlan) darstellen, zumal man neben typischen Louisiana-Roots-Blues und Rock auch diverse Anleihen aus dem groovigen Hard Rock zu bieten hat.

Ebenso aber auch eher gediegene-entspannte Americana-Sounds, diverse Einsprengsel aus dem Jazz und zudem auch eine gehörige Ladung erdiger Country-Klänge. Das Arbeitsgerät des Bandoberhaupts regiert dabei selbstredend die Songs, die Rhythmus-Fraktion versteht es aber perfekt für Akzente zu sorgen und schafft es obendrein immer wieder, den Tracks Groove und Swing zu verabreichen, aber auch Melancholie zu transferieren und die bisweilen tieftraurigen Nuancen noch weiter zu intensiveren.

Es mag eigenwillig klingen, aber offenbar haben New Orleans und Wien doch mehr gemeinsam, als man annehmen mag. Zumindest einmal einen gewissen Hang zu eben jenen Elementen, wenn von der ortsansässigen Musik die Rede ist.

Den Sound von NATIONAL LAGARDE sollte man demnach durchaus auch in Mitteleuropa zu schätzen wissen, selbst wenn man mit heftig rockender Gangart an sich nicht zwingend etwas anfangen kann.

http://www.facebook.com/nationallagarde/

gut 10


Walter Scheurer

 
NATIONAL LAGARDE im Überblick:
NATIONAL LAGARDE – Story Of A Southern Gentleman (Rundling-Review von 2017)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here