UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 73 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SAVAGE MESSIAH – Â»Hands Of Fate«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

SAVAGE MESSIAH – Hands Of Fate

CENTURY MEDIA RECORDS/SONY MUSIC

Bereits auf ihrer letzten, vor drei Jahren veröffentlichten Scheibe »The Fateful Dark« hatte sich die inzwischen multinational besetzte Formation mit Heimat London ein gutes StĂŒck weit vom deftigen Thrash der FrĂŒhzeit entfernt. Durchaus denkbar, daß die auf dem neuen Dreher zu bemerkende Fortsetzung dieses Prozesses auf die abermaligen Umbesetzungen zurĂŒckzufĂŒhren ist, denn Mastermind David Silver mußte sich einmal mehr um neue Mitstreiter umsehen.

Ihm zur Seite stehen neben kurz vor dem VorgÀngerwerk ins Line-up integrierten Andrea Gorio hinter dem Drum-Kit aktuell der aus Tschechien stammende Bassist Mira Slama (der jedoch schon lange Zeit im UK verweilt und bis 2014 bei den Hopefuls MONUMENT tÀtig war) sowie Sam S. Junior an der zweiten Klampfe.

Offenbar benötigte die Band danach eine gewisse AufwĂ€rmphase, weshalb die Veröffentlichung der neuen Scheibe auch wesentlich mehr Zeit beanspruchte als es dem Chef lieb war. Inzwischen scheint man allerdings ein geradezu blindes VerstĂ€ndnis fĂŒreinander entwickelt zu haben, um mit Riffs und Rhythmuswechsel prĂ€zise und treffsicher umzugehen.

SAVAGE MESSIAH schließen mit Dreher Nummero Vier jedoch nicht direkt an den VorgĂ€nger an, sondern geht noch einen Schritt weiter hin in Richtung traditioneller Metal-Sounds. Anstelle wie zu Beginn der Karriere mit forschen Thrash-KlĂ€ngen die Fans zu erfreuen, ist man nunmehr bestrebt, das Publikum mittels teils kraftstrotzenden und fett groovenden, bisweilen aber auch mystisch-atmosphĂ€risch angelegten Songs fĂŒr sich zu gewinnen. Mit Erfolg, wobei demnĂ€chst obendrein auch mit einem gehörigen Anstieg des Bekanntheitsgrades zu rechnen ist, auch wenn das in erster Linie an der Mehrzahl an zwingenden Melodien und der fast schon penetranten EingĂ€ngigkeit einiger Nummern liegt. Klangtechnisch oder stilistisch "weichgespĂŒlt" wurde dafĂŒr jedoch nichts, und auch die Wurzeln sind immer noch vorhanden.

Als erste Referenz dienen ab sofort Hetfield und Co., denn an deren "Schwarze" lassen gleich mehrere der groovigen Riffs und Melodien denken. Thumbs up!

http://www.savagemessiahofficial.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
SAVAGE MESSIAH (neue Besetzung) im Überblick:
SAVAGE MESSIAH – Hands Of Fate (Rundling)
SAVAGE MESSIAH – ONLINE EMPIRE 57-"Living Underground"-Artikel
SAVAGE MESSIAH – News vom 05.06.2007
SAVAGE MESSIAH – News vom 24.10.2007
SAVAGE MESSIAH – News vom 26.03.2008
SAVAGE MESSIAH – News vom 05.07.2008
SAVAGE MESSIAH – News vom 06.02.2009
SAVAGE MESSIAH – News vom 18.04.2010
SAVAGE MESSIAH – News vom 12.05.2011
SAVAGE MESSIAH – News vom 12.07.2011
SAVAGE MESSIAH – News vom 23.08.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Andrea "Gerro" Gorio:
CADAVERIC CREMATORIUM – One Of Them (Rundling)
CADAVERIC CREMATORIUM – News vom 24.04.2011
CADAVERIC CREMATORIUM – News vom 13.03.2013
FINAL SOLUTION (I) – News vom 30.06.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Sam S. Junior:
DEVILMENT (GB, Ipswich) – News vom 10.03.2015
DEVILMENT (GB, Ipswich) – News vom 09.09.2016
ELIMINATION (GB) – News vom 10.06.2013
MORTAD – News vom 10.06.2013
MORTAD – News vom 25.02.2014
MORTAD – News vom 25.03.2014
MORTAD – News vom 15.03.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Dave Silver:
HEADLESS CROSS (GB, Birmingham) [I] – Burning Sanctuary (Do It Yourself)
HEADLESS CROSS (GB, Birmingham) [I] – News vom 11.01.2007
HEADLESS CROSS (GB, Birmingham) [I] – News vom 05.06.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Mira "Matt Scott" Slama:
Martin Beck's INDUCTION – News vom 31.01.2015
MONUMENT (GB) – News vom 07.02.2013
MONUMENT (GB) – News vom 28.01.2014
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefÀllig?
Button: hier